mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 08:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mediengestalter vs. Grafikdesigner vom 09.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Mediengestalter vs. Grafikdesigner
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 10.03.2006 16:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Haha, geil! Jetzt wo ich nicht mehr da bin, kannste wieder ungestraft deinen Schrott vom Stapel lassen, woa, Junge?^^ Ok trau dich Lächel Ich sag nix mehr, du Hirnakrobat ... Grins Grins Grins


wofür machst du eigentlich nen thread auf um zu sagen dass du gehst???
sowas is echt peinlich Meine Güte!
 
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 16:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

macht mal zu hier.
das thema spiegelt die ganze arroganz der werbebranche wieder.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
utor

Dabei seit: 06.02.2003
Ort: bln
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 16:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

omg.

is doch ne klare sache das man als ausgebildeter
meist technisch fitter is als nen studierter. dass man im
studium aber ganz andere fähigkeiten lernt is doch
irgendwie auch klar. naja ich hab ja auch ne ausbildung
und mach jetz nochn kd studium, einfach weil ich
- im vergleich mit studierten kds - gemerkt habe
das meine arbeiten im vergleich weniger durchdacht
sind und oft an nur der oberfläche kratzen.

ebenenmasken benutz ich auch so gut wie nie. * Ich bin ja schon still... *

Grins
utor


Zuletzt bearbeitet von utor am Fr 10.03.2006 16:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dtprofi
Threadersteller

Dabei seit: 16.02.2006
Ort: Neufünfland ziemlich oben
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 18:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab ich hier was losgetreten?
Ich kenne den Unterschied zwischen GD und MG. Und: ich habe große Hochachtung vor guten GD mit guten Ideen und einem feinen Händchen. Und mit Künstler meinte ich nicht den im stillen Kämmerlein, sondern den Kreativen, der (Zitat Romek, mein Schüler, ex BBDO) "Bilder in den Wolken sieht". Das ist, was mir abgeht. Ich wehre mich immer davor, irgendetwas designen zu müssen. Wenn's für mich oder Freunde ist, ok. Aber darüber hinaus gibt es im Idealfall ein CI oder zumindest eine Idee, die ich dann -als Handwerker- umsetze. Bei diesem Thread wollte ich eigentlich nur wissen, ob die Qualität denn in letzter Zeit wirklich so stark nachgelassen hat.
Heute bekam ich gerade wieder einen Entwürf: Schattenriss einer Familie in hellblau vor dunkelblauem Untergrund, Text davor mit Schein nach außen. Ideale 5-Minuten-Fingerübung für PS, aber weil die da nur ID kennen, "dann müßten wir das ja alles neu machen...". Und dann funktionierte der PDF-Export nicht und das Drucken in PDF konnte keiner... Und die EPS zeigte mir also im Acrobat alle Fehler penibel an. Rückruf: "Ja, das sehen wir auch, aber auf dem Ausdruck ist alles ok." Soll ja nur 5x3 m groß werden.
Sorry, ich musste das jetzt mal loswerden.
Ich stimme allen zu, die auf eine gute Zusammenarbeit zwischen GD und MG stehen. Ist auch mein Ding. Aber wenn ich von Agenturen ohne MG was geliefert bekomme, ist das in 95% unbrauchbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
miezchen

Dabei seit: 10.03.2006
Ort: Aachen
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 10.03.2006 23:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke als GD kommt es auch darauf an wo man studiert (ich selbst studiere in Belgien). Denn bei meinem Studium kann ich wirklich nicht behaupten total ahnungslos zu sein von druckfertigen Dateien und was den Umgang mit Programmen angeht (wie zum Beispiel Photoshop, Illustrator, InDesign, QuarkXpress, Flash,...). Und weltfremd was die Realisierung angeht bin ich auch nicht, bei meinem Studium (hier zumindest) gehört es nämlich dazu dies auch zu lernen.
Jedoch wurde einem schon öfters gesagt das manche GD ein bisschen zu weltfremd sind. Aber gute und schlechte Leute gibt es doch in so gut wie allen Berufsbranchen.


Zuletzt bearbeitet von miezchen am Fr 10.03.2006 23:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.03.2006 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ha, grad erst gesehen den Tread. Muss nur mal meine Frust hier loswerden:

Ich habe begonnen einen gewissen Hass gegenüber GDs zu entwickeln. Hier läuft das so, das der GD z.B. eine Woche lang ein paar Stunden täglich, eben je nachdem wie er grad lustig ist, Kästchen am Sreen hin und her schiebt bis er mir das, was er fertiges Layout nennt, auf den Tisch knallt (Aber gut, ruhig bleiben, über Geschmack läßt sich ja streiten, diesen Punkt nehme ich mir nicht mehr so zu Herzen wie früher - schont meine Nerven). Das Ganze mit einer Arroganz das alles zu spät ist. Ich werde kurz gegrüßt, dreh mich gerade um, ist der Grafiker schon wieder zur Tür raus.
Nun, jetzt habe ich solch eine Vorlage am Tisch liegen und gucks mir natürlich mal an, soll ja schließlich in den Druck. Siehe da: RGB-JPGs, kein einziges Tiff verwendet, nirgendwo Beschnitt, das Format stimmt natürlich auch nicht. Gut, man hat's gelernt, Beschnitt dran, Format angepasst, mit einem Haufen Arbeit sämtliche Bilder die vorher ohne Beschnitt waren in Photoshop mit mehr "Fleisch" versehen, CMYK gewandelt, den Farbauftrag gecheckt, die 20 Sonderfarben mit denen der Grafiker gespielt hat rausgeschmissen und fertig... Mit etwas Vorarbeit vom Grafiker bzw. ein bisschen mehr Planung hätte ich nicht mehrere Stunden sondern wenige Minuten für die Reinzeichnung gebraucht. Das ist kein Teamwork, das ist Mobbing! so...

Anderes Beispiel: GD kommt zu mir, legt mir irgendeinen Job auf'n Tisch. Ich mein, sorry geht grad nicht, habe noch an 3 anderen Jobs zu tun, mir steht's grad bis hier. Es dauert keine 2 Minuten steht mein Chef vor mir: Du hast das jetzt zu erledigen! ... In besagtem Falle handelt es sich beim GD natürlich um eine Frau...

Was mir dann einfach stinkt ist die ungerechte Behandlung von uns "Handwerkern" im Vergleich zu den "DIPLOM-xxx". Mal ganz abgesehen von der Bezahlung, die sich nicht an Leistung, sondern am Titel orientiert. * Ich geb auf... *

Ich möchte das hier nicht verallgemeinern. Leider ist mir in meiner 5-Jährigen Laufbahn noch kein richtig guter Grafiker untergekommen. Auf der einen Seite schwallen sie einem die Ohren voll von Gevierten, Telefonnummerntrennung und Schriften. Wenn's aber zum Layouten kommt, achtet niemand drauf: weder Blöcke sind numerisch ausgerichtet, noch Nummern getrennt, etc... Ich bin sicher mit einem gut ausgebildeten Grafiker, der nicht nur faul auf seinem Titel sitzt, läßt sich durchaus was anfangen. Allein die Ausbildung in Sachen Schriften, Gestaltung etc.. ist natürlich besser als die eines noch so guten MGs... Aber wo zum Teufel sind diese Grafiker? Versteckt ihr euch irgendwo?






"Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß"
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.03.2006 14:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da musst du mal deinen mund auf machen und was sagen oder die konzequenzen ziehen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.03.2006 15:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beatcore hat geschrieben:
Was mir dann einfach stinkt ist die ungerechte Behandlung von uns "Handwerkern" im Vergleich zu den "DIPLOM-xxx". Mal ganz abgesehen von der Bezahlung, die sich nicht an Leistung, sondern am Titel orientiert. * Ich geb auf... *


Bös gesagt: "brauchst ja blos studieren ... dann kriegst du auch mehr Kohle". Aber ich weiss natürlich was du meinst. Aber sieh's mal so, wenn euer GD auch in der Umsetzung perfekt wär, wärst du brotlos Lächel

Ich war auch mal Befehlsempfänger und hab mich über lausige Layouts und arrogante Besserwisser geärgert. Irgendwann Fachhochschulreife nachgemacht und studiert. Heut bin ich mein eigener Chef *zwinker*

Man darf halt auch nicht vergessen, daß man bissel was tun muss, bevor man sich "Dipl." schimpfen darf.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Grafikdesigner/Mediengestalter/Art/Creative Director
Linksammlung: Künstler, Grafikdesigner, Artworks...
www.buecher-fuer-grafikdesigner.de
8 Wege, einen Grafikdesigner in den Wahnsinn zu treiben
n-tv Berufsbild mediengestalter
Fachenglisch für Mediengestalter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.