mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hämmer die eure Kunden gebracht haben... vom 21.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Hämmer die eure Kunden gebracht haben...
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 708, 709, 710, 711, 712 ... 753, 754, 755, 756  Weiter
Autor Nachricht
nanu

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.03.2013 17:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eugen.schuetz hat geschrieben:
Tja der Kunde ist König.... *ha ha*

fullpowertrip hat geschrieben:

Nö, nicht wenn er sich benimmt wie ein Bauer!


Das ist aber irgendwie bauern-diskriminierend.

Ja und auch widersprüchlich. Ich war z. B. mal in einer Werbeagentur und das sah der Inhaber oder Berater so aus wie ein Bauer, mit Strohhut und kariertem Hemd.

Ich war voll irritiert über den Look in einer Werbeagentur.

Nur wenn ich so darüber Nachdenke war das wohl Absicht bzw. war das ja wieder so ein Mix oder Kontrast wie der Berggasthof zum Glück oder die Agentur für Werbung;)

Wenn ich mal eine Agentur gründe, nenne ich die einfach zum Kartoffelglück und in der Chefetage arbeiten die Kartoffelkönige.
Die Auszubildenden sind die Katöffelchens.
Jeder Neukunde erhält wahlweise eine Pflanzkartoffel oder ein Tüte Chips als Einstiegsgeschenk..
  View user's profile Private Nachricht senden
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Walluf
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.03.2013 17:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nanu hat geschrieben:
eugen.schuetz hat geschrieben:
Tja der Kunde ist König.... *ha ha*

fullpowertrip hat geschrieben:

Nö, nicht wenn er sich benimmt wie ein Bauer!


Das ist aber irgendwie bauern-diskriminierend.

Ja und auch widersprüchlich. Ich war z. B. mal in einer Werbeagentur und das sah der Inhaber oder Berater so aus wie ein Bauer, mit Strohhut und kariertem Hemd.

Ich war voll irritiert über den Look in einer Werbeagentur.

Nur wenn ich so darüber Nachdenke war das wohl Absicht bzw. war das ja wieder so ein Mix oder Kontrast wie der Berggasthof zum Glück oder die Agentur für Werbung;)

Wenn ich mal eine Agentur gründe, nenne ich die einfach zum Kartoffelglück und in der Chefetage arbeiten die Kartoffelkönige.
Die Auszubildenden sind die Katöffelchens.
Jeder Neukunde erhält wahlweise eine Pflanzkartoffel oder ein Tüte Chips als Einstiegsgeschenk..


Und einmal im Jahr treffen sich dann alle hier zum Betriebsausflug. http://www.heichelheimer-kartoffelfest.de/
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
nanu

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.03.2013 18:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das mit dem Betriebsausflug ist ja keine schlechte Idee, bzw. wir machen da einen Stand auf um die Bauern als Kunden zu gewinnen da in unserer Agentur sich die Bauern wie Bauern benehmen dürfen. Bzw. das ist unser Motto.
So haben wir schon ein Abgrenzungsmerkmal zu den gewöhnlichen Agenturen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Walluf
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.03.2013 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bauern als Kunden? Habe diese den Bedarf das man als Agentur von leben könnte?
  View user's profile Private Nachricht senden
NaMaMe

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.03.2013 18:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Basti hat geschrieben:
Bauern als Kunden? Habe diese den Bedarf das man als Agentur von leben könnte?
so spontan als Dorfkind: nein.

Den Mehrwert würd ich jetzt nicht so sehen (Preis/Leistungsmäßig allein schon). So ein Bauer etabliert sich eher durch die Dorf/Stadtgemeinschaft, Märkte und so.

Ich glaub ich hab in meinem Leben noch nie nach der Werbung entschieden, bei welchem Bauer die Milch gekauft wird - egal ob in "meinem" Kaff oder in einem von denen, in denen Freunde wohnen/wohnten.


Außnahmen sind da natürlich reiter-/Ferienhöfe, aber das sind ja keine Bauern im klassischen Sinne
  View user's profile Private Nachricht senden
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Walluf
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.03.2013 18:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

NaMaMe hat geschrieben:
Basti hat geschrieben:
Bauern als Kunden? Habe diese den Bedarf das man als Agentur von leben könnte?
so spontan als Dorfkind: nein.

Den Mehrwert würd ich jetzt nicht so sehen (Preis/Leistungsmäßig allein schon). So ein Bauer etabliert sich eher durch die Dorf/Stadtgemeinschaft, Märkte und so.

Ich glaub ich hab in meinem Leben noch nie nach der Werbung entschieden, bei welchem Bauer die Milch gekauft wird - egal ob in "meinem" Kaff oder in einem von denen, in denen Freunde wohnen/wohnten.


Außnahmen sind da natürlich reiter-/Ferienhöfe, aber das sind ja keine Bauern im klassischen Sinne


Genau das hatte ich vermutet. Außer es ist jetzt vielleicht ein Bauer welcher auch direkt ein Bio-Geschäft als Haupteinahme führt. Davon gibt es wohl ehr sehr wenig.
  View user's profile Private Nachricht senden
NaMaMe

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.03.2013 18:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Basti hat geschrieben:
NaMaMe hat geschrieben:
Basti hat geschrieben:
Bauern als Kunden? Habe diese den Bedarf das man als Agentur von leben könnte?
so spontan als Dorfkind: nein.

Den Mehrwert würd ich jetzt nicht so sehen (Preis/Leistungsmäßig allein schon). So ein Bauer etabliert sich eher durch die Dorf/Stadtgemeinschaft, Märkte und so.

Ich glaub ich hab in meinem Leben noch nie nach der Werbung entschieden, bei welchem Bauer die Milch gekauft wird - egal ob in "meinem" Kaff oder in einem von denen, in denen Freunde wohnen/wohnten.


Außnahmen sind da natürlich reiter-/Ferienhöfe, aber das sind ja keine Bauern im klassischen Sinne


Genau das hatte ich vermutet. Außer es ist jetzt vielleicht ein Bauer welcher auch direkt ein Bio-Geschäft als Haupteinahme führt. Davon gibt es wohl ehr sehr wenig.


also die Meisten Bauern die ich so kenne haben auch einen Bauernladen. Aber das geht da dennoch über die Gemeinde. Das heißt, ne fancy Website, der tolle Slogan und die fantastischen CD-Farben interessieren wieder keine Sau - dafür ist jeder Sauer wenn Bauer Müller sich nicht an den Namen oder den Stammeinkauf erinnert...

Wenn ein Bauer geld übrighat gerne - sonst glaub ich nicht, dass ich das guten Gewissens empfehlen könnte XD
  View user's profile Private Nachricht senden
nanu

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.03.2013 18:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Basti hat geschrieben:
Bauern als Kunden? Habe diese den Bedarf das man als Agentur von leben könnte?


NaMaMe hat geschrieben:
also die Meisten Bauern die ich so kenne haben auch einen Bauernladen. Aber das geht da dennoch über die Gemeinde. Das heißt, ne fancy Website, der tolle Slogan und die fantastischen CD-Farben interessieren wieder keine Sau - dafür ist jeder Sauer wenn Bauer Müller sich nicht an den Namen oder den Stammeinkauf erinnert...

Wenn ein Bauer geld übrighat gerne - sonst glaub ich nicht, dass ich das guten Gewissens empfehlen könnte XD

So ähnlich sehe ich das auch bzw. habe ähnliche Bedenken.
Bedarf könnte ich mir schon vorstellen, z. B. das Bauernhofcafe oder der Direktvermarktungsbetrieb, können auch wachsen, weil man da noch die Kuh sieht bzw. man denkt ja sonst am Steack vom Pferd ..aber ob die Baueren das Geld dafür locker machen, da habe ich auch meine Zweifel.
Muss man evtl. gute Überzeugunsarbeit leisten, so nach dem Motto.
Erzählen sie den Kunden über die Website oder dem Flyer:
Hier ist der Schinken frisch vom Schwein, das Steack saftig vom Rind und wir erzähen ihnen auch sonst nichts vom Pferd... oder so ähnlich.
Mit der Kohle bei den Bauern ist da so eine Sache. Es sollen ja die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln haben, lässt sich wohl schlecht als Außenstehender jeweils einschätzen.

Bestatter sind auch so vergessene Kandidaten, bzw. eigentlich haben die ganz gut Kohle und ihre Einkünfte sind doch gut kalkulierbar. Trotzdem dürfen die ihre Konkurrenz nicht verschlafen, somit besteht auch Bedarf.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kunden die sich nicht entscheiden können
Zahlungsmoral von Kunden
Datenverwaltung für Kunden
Wie Kunden los werden?
Wohin mit Business Kunden!
Entwurf für Kunden wie aber schützen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 708, 709, 710, 711, 712 ... 753, 754, 755, 756  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.