mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hämmer die eure Kunden gebracht haben... vom 21.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Hämmer die eure Kunden gebracht haben...
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 500, 501, 502, 503, 504 ... 753, 754, 755, 756  Weiter
Autor Nachricht
Elorie

Dabei seit: 07.12.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 02.07.2010 14:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Schnitter hat geschrieben:
Grade kommt ein Architekt rein:

"Super, Sie machen auch Großformatdrucke! Welche Dateien brauchen sie denn?"
Ich: "Naja, das übliche... PDF, jpg, tiff..."
Er: "Oh, ich gebe ihnen einfach eine Print-Datei, das klappt ja dann auch..."
I: "Hu?"
Er: "Wissen sie sowas nicht? Wenn sie den Druck in eine Datei umwandeln bekommen sie eine Print-Datei. Die können sie dann mit einem DOS-Befehl aufrufen und die wird direkt gedruckt."
I: "HUUU? DOS-Befehl??"
Er: "Ja, über die Kommandozeile! Ich denke sie sind Profi?"
I: *in dem Moment habe ich im Kopf mal auf schnellen Vorlauf gedrückt*" "Aaaber... Was ist dann mit dem Satzprogramm und dem Druckertreiber? Wird das angesteuert?"
Er: "Nö. Das geht direkt über DOS, viel unkomplizierter, ohne den Umweg über PDF und so ein Quatsch"
Ich: "Und was ist mit der Rollenbreite? Papierart? Grammatur? Farbprofile? Druckaufteilung auf der Rolle?"
Er: "Oh, das ist kein Problem, das mache ich alles selbst"
I: "Und... woher nehmen sie die Daten?"
Er: "Naja, die geben sie mir dann!"

* Keine Ahnung... *


Manchmal frage ich mich echt ob mir im Druck wesentliche Dinge einfach entgangen sind.
Von DEM hier habe ich z.B. noch nie im leben gehört.
Ist das jetzt SEIN Hammer oder ist das wirklich etwas das ICH wissen muss?


Es gibt cad-Programme die über einen Konsolenbefehl direkt die Daten an nem großformatigen Plotter(falls das der richtige Ausdruck ist) ausdrucken, ich vermute er denkt an sowas. Allerdings habe ich sowas bis jetzt nur als Unix-System live gesehen, das mit uralt netzwerk, fast noch analog arbeitete...


Zuletzt bearbeitet von Elorie am Fr 02.07.2010 14:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExMD

Dabei seit: 27.01.2005
Ort: Saarland
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2010 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

meine vermutung wäre, dass er wohl eine .ps-datei über drucken erzeugt hat.
aber bei dem dos-gefasel blick ich nicht durch.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 02.07.2010 15:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kunde will Konzept und Layout, welches er bereits nutzt nicht zahlen, sondern nur den Textteil einer Kollegin. Verlangt aber, nachdem schriftlich die Lieferung von PDF's festgehalten wurde die er auch bekommen hat, nun (natürlich unentgeltlich) die Herausgabe der offenen Datein, damit er in Zukunft Textänderungen selber machen kann. Sprich, er will das Layout nutzten und nutzt es auch, will es aber nicht bezahlen und dazu noch die offenen Dateien! Der hat doch 'n Schatten *balla balla* *balla balla* *balla balla*

Zuletzt bearbeitet von designzicke am Fr 02.07.2010 15:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2010 15:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es gibt tatsächlich einen DOS-Befehl, mit dem man eine Datei an einen Drucker senden kann.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2010 19:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da erinnert sich der liebe Nimroy ganz recht ... obwohl er damals noch gar nicht gelebt hatte *ha ha*
--
Erzeugt wurde auf diesem Weg eine PCL-Datei ("Printer Command Language" - ist von Hewlett-Packard). Eigentlich etwas Ähnliches wie Postscript - aber nicht seitenweise sondern (zunächst nur) druckerzeilenweise organisiert (damals hatten Drucker noch wenig internen Spächer und hätten Seiten sowieso nicht aufbauen/zwischenspeichern können ...)
Diese PCL wurde ständig weiterentwickelt und ist heute noch als Alternative in vielen aktuellen Druckern implementiert ...
--
Die PCL-Datei wurde mit dem Befehl copy lpt1 oder print lpt1 auf den damals üblichen Port (lpt1 - Centronics in diesem Falle) kopiert und automatisch ausgedruckt ...
Wenn man seine Ports kennt, kann man das via MS-Eingabeaufforderung (und die gibt sogar noch unter Win7) nachvollziehen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GreenMan
Moderator

Dabei seit: 06.09.2003
Ort: Bremen
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2010 19:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wahrscheinlich hat der Kunde noch einen alten 386er zuhause *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Der Schnitter
NaturalBornGriller

Dabei seit: 21.07.2003
Ort: Saarland, Mitte links
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2010 20:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach du liebe Güte! Danke für eure Mühen!
Es liegt also tatsächlich an mir, oder besser am Fluch der späten Geburt Grins

Nunja, ich habe ihm letztendlich doch empfohlen mit einer PDF-Datei oder ähnlichem zu kommen, denn ich gebe zu, ich greife gerne auf neumodischen Schnickschnack wie Papier- und Tintenverbrauchsanzeigen zurück um nachher zu vergleichen was mich der Druck tatsächlich gekostet hat. Obwohl ich wirklich neugierig bin WAS er da an seinem Computer eingeben willl um eine brauchbare Datei zu erzeugen...
  View user's profile Private Nachricht senden
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2010 20:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich trau ihm ne *.PLT zu (Plotdatei).
Wenn der die für HP Drucker mit HPGL erzeugt kann er die
grob gesagt auf allem Auswerfen was HPGL kann,
egal wie alt. Kannst selbst die 15 Jahre alten Dateien rauskramen
und auf einen aktuellen Drucker werfen. Rülpst kurz und druckt es dann.
Umgedreht geht das auch bis zu nem bestimmten Grad, wird nur langsamer interpretiert.
Mit PLTs werfen die CADder täglich um sich, ist wie ein Fluch. * Wo bin ich? *
Im anderen Büro wo ich war hatten die dann ein Programm für den Spaß.
PLTs reinladen, Drucker auswählen > Senden.
Kaffee trinken und in Keller gehen Schneiden und Falten.
Das was für euch die PDF sind, ist im CAD die PLT ... grob gesagt.


Zuletzt bearbeitet von lumen am Fr 02.07.2010 20:34, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kunden die sich nicht entscheiden können
Zahlungsmoral von Kunden
Datenverwaltung für Kunden
Wie Kunden los werden?
Wohin mit Business Kunden!
Entwurf für Kunden wie aber schützen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 500, 501, 502, 503, 504 ... 753, 754, 755, 756  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.