mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fire´s kleine Musik-Schaubude vom 13.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> fire´s kleine Musik-Schaubude
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 59, 60, 61, 62  Weiter
Autor Nachricht
blac bloc

Dabei seit: 18.02.2002
Ort: woanders
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 13.09.2004 20:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

word at dp
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ocee

Dabei seit: 10.07.2002
Ort: -
Alter: 102
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.09.2004 20:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




Billy Talent

genre: punkrock
erscheinungsdatum: 2003



man wird beim erstmaligen hören dieser platte schnell gewillt sein, vergleiche mit blink182, sum41 und konsorten zu ziehen. aber erst beim mehrmaligem/intensiveren hören der platte, wird einem schnell klar, was dieses album eigentlich so reizend macht: die jungs haben echt ihren eigenen stil, der sich vor allem durch die stimme des lead-sängers benjamin kowalewicz hervorhebt. aber auch die einzelnen songs sind in sich selbst abwechslungsreich und bauen stellenweise sehr gut auf einander auf.
ist seit langem eine der wenigen platten, die bei mir rauf und runter rennt.

anspieltipps:
01 this is how it goes
03 try honesty
11 nothing to lose
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.09.2004 21:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@morphi:

Danke für den Tipp, Shaper klingt echt gut. Auf der Seite das "Decline" und das "Condensator" mit dem C64 Anfang haben mir am besten gefallen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 13.09.2004 21:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zwetschgo hat geschrieben:
@morphi:

Danke für den Tipp, Shaper klingt echt gut. Auf der Seite das "Decline" und das "Condensator" mit dem C64 Anfang haben mir am besten gefallen.



kein prob! *Thumbs up!*
 
theflu

Dabei seit: 07.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.09.2004 08:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VENTURA hat geschrieben:
nicht zu vergessen:




Zitat:
One might think that with an opening track of well over 20 minutes on a debut album, overindulgence might just be a problem, but fortunately the album-titled track of "Timeless" is exactly what the critics were talking about when they all started talking about epic drum and bass. It has soul without being cheesy and goes through three different movements without seeming overlong, all the while morphing into a bigger and badder track until closing out at the end. It's like a great jazz track that captures the sound of the city after midnight, when it's not quite sure whether it wants to settle down for the night or stay up and rock it until the sun comes up and it goes through both options.


* Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig * könnte 20 stunden gehn......
  View user's profile Private Nachricht senden
Strehlow

Dabei seit: 18.02.2002
Ort: Cottbus
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.09.2004 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




Interpret: Scala
Titel: Dream On
Erscheinungsjahr: 08/2004
Genre: Chor
Info:
Zitat:
Scala ist ein Mädchenchor aus der belgischen Stadt Aarschot (35 Kilometer nordöstlich von Brüssel). Der Chor hat bis zu 60 Mitglieder, die Sängerinnen sind alle unter 20 Jahren alt. Gegründet wurde Scala 1996 von den Brüdern Steven and Stijn Kolacny. Stijn dirigiert, Steven spielt Klavier. Der Chor gewinnt in den folgenden Jahren einige bedeutende Preise.

2000 erscheint die erste CD mit Weihnachtsliedern. Die belgische Band Hooverphonic lädt 2001 Scala ein, einige Songs zu begleiten; das macht bei anderen Popmusikern Schule. Wenn Scala als Popchor auftreten, dann unter dem Namen "Scala on the Rocks".

2001 erscheint die erste CD mit Popsongs "On the Rocks". Scala singen Songs von Garbage, Kylie Minogue, Puddle of Mudd oder The Police. Das Puddle of Mudd-Cover "She hates me" läuft im belgischen Radio und wird von den Hörern von Studio Brussel auf Platz eins der Hörercharts gewählt.

Scala beginnen 2002, weitere Popsongs einzustudieren. Im Herbst 2003 erscheint das zweite Album "Dream on" in Benelux, von dem die aus dem Fritz-Tagesprogramm bekannten Stücke "Engel" (von Rammstein) und "Kein zurück" (von Wolfsheim) stammen.

Weitere Coverversionen: "Under the Bridge" (Red Hot Chili Peppers), "Bittersweet Symphony" (The Verve), "With or without you" (U2) und "Perfect Day" (Lou Reed).


Meine Meinung: Sehr anders, Geschmackssache, aber laut und live mit Gänsehautgarantie!
Anspieltipps: Alle!
  View user's profile Private Nachricht senden
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.09.2004 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da hab ich was im Radio von gehört. Ne coole Coverversion von Rammstein "Engel"
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fire
Threadersteller

Dabei seit: 02.05.2003
Ort: Kulturhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 14.09.2004 11:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Interpret: Armand van Helden
Genre: Crossover-House
Erscheinungsjahr: 2004




Zitat:
Beginnt der Trip mit 80er-Jahre-Rock-Röhre Blondie und "Call Me", grooved Armands eigener Track "Hear My Name" in housiger Höchstform und frechen Vocals von Spalding Rockwell. Nach schrägen Housesounds von Three Girl Rhumba und Felix Da Housecat geht die Odyssee mit dem Synthie-Pop Klassiker "Don't Go" von Yazoo weiter. Härter, schneller und noch mehr Gitarren bieten die Tracks "I Just Wanna Be A Drummer" und "Black Betty" von Ram Jam im AvH-Remix. "The Big Booya" von Jess and Crabbe fügt sich mit abgefahrenen, tanzbaren Beats und einem noch abgefahreneren Übergang zu Soft Cells "Tainted Love" perfekt in das Set ein. Auch "My My My" vom Meister selbst verbreitet mit einer schick gesampelten Hookline einfach nur gute Laune.

Wer bisher dachte, Popklassiker hätten in einem DJ-Set nichts zu suchen, wird von den Romantics und "Talking In Your Sleep" eines Besseren überzeugt. Der 80er-Jahre-Radiosong fällt zwar komplett aus dem Rahmen, lässt aber chillige Ruhe im hektischen Dance-Treiben aufkommen! Lässig nach Oldschool-Art geht es auch mit "Let Me Lead You", Armands Uptempo-Vocalhousetrack weiter, der direkt zu zwei weiteren Klassikern führt: der High-Energy-Track "Fascinated" von Company B und "Owner Of A Lonely Heart" von Yes, der als Rausschmeißer des Mixes fungiert. Die Odyssee ist vorbei, der nächste Trip in die nächste Metropole kann kommen, der Soundtrack dazu ist vorhanden! Freaky und abgefahren.


Einfach nur klasse gemixt. Hör ich immer wieder gerne. Und komplett durch.

Anspieltipp:
- A. van Helden - Hear my Name
- A. van Helden - My My My
- Soft Cell - Tainted Love (Yeah!)
- The Romantics - Talking in your Sleep (van Helden Edit)


Zuletzt bearbeitet von fire am Di 14.09.2004 11:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Das kleine orange Buch über das kleine orange Icon
Musik
Musik für umme
Downloads Musik
Musik zum Arbeiten
Die besten Musik Artworks...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 59, 60, 61, 62  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.