mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fire´s kleine Musik-Schaubude vom 13.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> fire´s kleine Musik-Schaubude
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 30, 31, 32, 33, 34 ... 59, 60, 61, 62  Weiter
Autor Nachricht
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.11.2004 18:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




resignation und kapitulation. so klingt das für mich.

anhören: special cases. vocals: sinead o connor

Zitat:
Take a look around the world/ You see such mad things happening/ There are a few good men/ Ask yourself is he one of them."
  View user's profile Private Nachricht senden
bg

Dabei seit: 17.01.2004
Ort: -
Alter: 24
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.11.2004 20:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shaly hat geschrieben:



As Heard on Radio Soulwax Vol. 2
Too Many Dj's

Zitat:
Verwirrte Clubgänger schauen zu Beginn des dritten Jahrtausends zum Pult des DJs. Merkwürdig vertraute und doch fremde Klänge rauschen in ihren Ohrmuscheln. Aber das Wundern dauert nicht lange und weicht dem spontanem Tanzreflex. Der Grund ist der jüngste Hype: Bastard Pop ist im Haus. Nach der Verwurstung von Loopschnitzeln und Samplemedallions ist man nun beim ganzen Songfilet angekommen. DJ Metzger und MC Fleischermeister werfen die dicken Brocken nicht mehr in den Häcksler, sondern hauen gleich die ganze bratzende Gitarre zu den Grooves in die Pfanne. Das Fett spritzt, und was stört, wird einfach abgeschnitten.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Man stecke dröhnigen Rock mit fröhlich wippendem Dance in ein Zimmer, verbarrikadiere die Tür und warte gespannt, wer wem zuerst an die Wäsche geht. Was im Mutterland von Fußball und BSE schon seit einigen Monaten für durchsteppte Socken auf den Tanzflächen und feuchte Unterhosen auf den Sesseln der Musikjournaille sorgt, schwappt nun dank der Herren Dewaele auch endlich in Langspielerform in hiesige CD-Schubladen. Und das Beste ist: Das Zeug hier ist 100%ig legal. In irrwitziger Anstrengung sicherte ihre Rechtsabteilung den belgischen Soulwax-Brüdern das Samplerecht an allen verbratenen Vorlagen.

"2 many DJ's" zeigt sich dabei als äußerst trefflicher Kuppler: Emerson, Lake And Palmer dröhnen zu Basement Jaxx, Ready For The World säuseln im Velvet Underground, und die Stooges reißen Salt N Pepa die Klamotten vom Leib. Je ungewöhnlicher die Kreuzung, je abstruser die Kombination, desto schneller steigt der Spaßpegel in die Höhe. Solange der Trend noch warm ist, traut sich die musikgewordene Fotocollage beinahe alles. Da zicken die angeblich unabhängigen Frauen von Destiny's Child zum entspannten Reggae von 10CCs "Dreadlock holiday" herum, und die Breeders werfen mit ihrer Kanonenkugel nach Skeelos "I wish". Treffer, versenkt.

Noch erstaunlicher als die Mixtur an sich ist allerdings, daß die Klebearbeit oft genug auch noch bestens funktioniert. Nicht nur, wenn das aufmerksame Ohr plötzlich Nena, New Order oder Garbage ausmacht, sorgt solcherlei Trash richtig für Laune. Natürlich relativiert sich der Spaß am Wühlen im Abfall auch irgendwann wieder. Spätestens, wenn man bemerkt, daß diese irrwitzige Mischung doch nur nach Schema F abläuft. Und daß die Idee selber ja schon mal gar nicht neu ist. Doch bis dahin wird weiter der Arsch gewackelt und das Knie gedehnt. Nicht erst seit Kermit dem Frosch wissen wir schließlich Bescheid: Das Allerschönste, was Füße tun können, ist Tanzen. Und in einem halben Jahr zappeln wir dann eben zu etwas ganz anderem.



eine sehr sehr schicke remix-platte. wunderbar, wenn man eine party mit sich selber feiern möchte. eignet sich traumhaft zum durchs zimmer hüpfen *Thumbs up!*


reinhören:
Hand To Phone - adult ("do you know where your teenager is at ten o'clock in the morning? the after hours club!")
Independent Women Part 1 / Dreadlock Holidays - Destiny's Child / 10CC remix... jubiduuuu * huduwudu! * Lächel und direkt danach durchhören in den remix von 9 To 5 / Eple - Dolly Parton / Röyksopp


* Ich bin unwürdig * schöne lieder die ich auch so höre, nur mit schöneren übergängen! supy. danke.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
theflu

Dabei seit: 07.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2004 13:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab auf arte nen bericht über die http://www.youngbloodbrassband.com gesehn. superband. unbedingt mal vorbeischaun....
  View user's profile Private Nachricht senden
whiterabbit

Dabei seit: 16.11.2004
Ort: münchen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2004 13:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




künstler: billy talent
titel: billy talent
release: 2003

ich höre sie schon ewig, abgefahrene sache, schon beim ersten mal hören geht die musik direkt ins ohr und da bleibt sie dann auch ne ganze weile....absolute ohrwurm gefahr!!! * Ich bin unwürdig *
Zitat:
Aus der Amazon.de-Redaktion
Um das gleichnamige Debüt von Billy Talent mit einem Wort zu beschreiben, genügt ein Geräusch: Boaaaahhh!!! Vier Kanadier, die sich mit einem himmelschreiendem Gespür für druckvolle Gitarrenmucke, mit Verlaub, die Eier aus dem Sack rocken, wie lange nicht gehört.
Neben der nahezu unheimlichen Sicherheit in puncto zündende Gewitter und Melodie leben die zwölf Nummern von der mörderischen Stimme des Benjamin Kowalewicz, die so ziemlich alles bietet, was sich der Freund härterer Gangarten wünscht. Der Kerl schreit mit dem Knochenmark, kann nebenbei jedoch auch ganz gemein singen und wird darüber hinaus vortrefflich vom Backround-Gebrüll ergänzt.

Billy Talent versprüht eine Versiertheit, die für ein Erstlingswerk alles andere als gewöhnlich ist, doch schließlich existiert die Band bereits ein Jahrzehnt. Man stelle sich Nirvana vor, die auf einer Session mit Judas-Priest-Röhre Rob Halford NOFX covern, und hat nicht eine annähernde Ahnung dessen, was Billy Talent hier bieten. Tatsächlich weist die Kombo genügend Eigenständigkeit auf, um sich solch kommerziellen Vergleichen zu entziehen. Wie will man so ein Debüt toppen -- und wie relevant ist diese Frage? Boaaaahhh!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
waiu

Dabei seit: 16.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2004 17:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shaly hat geschrieben:





Der hat mal "Riders on the Storm" von den Doors gecovert. Hämma!
  View user's profile Private Nachricht senden
Triple_SIX

Dabei seit: 22.03.2004
Ort: Halle (Saale)
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.11.2004 13:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mein Tip isn bissel doof was die "platte" an sich angeht

Denn mein Tip ist

Zach de la Rocha





der Ex-Rage against the Machine Sänger
hat sich auf Solo-Pfaden begeben und sich
DJ Shadow gekrallt und mit ihm zusammen
den Song "March of Death" aufgenommen.

Siehe auch: http://www.zackdelarocha.com/

Leider is der Download Link kaputt aber ich empfehle trotzdem
sich den song mal irgendwie zu besorgen klingt nämlich sehr gut.

Ich persönlich finde es dennoch Schade das sich die Wege des Sängers und der restlichen
nun als Audioslave bekannten Band getrennt haben. Denn eine so Kraftvolle Band wird es bei
weitem nur selten geben. Von daher trotzdem ein kleiner Trost Zack´s Stimme mal wieder zu hören.

Den Song gibt es schon seit einer weile aber ich dachte mir das er hier vieleicht noch nicht steht

EDIT: // hier scheint ein download möglich zu sein: Ziel speichern unter


Zuletzt bearbeitet von Triple_SIX am Mi 24.11.2004 14:03, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
seven

Dabei seit: 31.07.2003
Ort: munich
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.11.2004 15:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VENTURA hat geschrieben:



resignation und kapitulation. so klingt das für mich.

anhören: special cases. vocals: sinead o connor

Zitat:
Take a look around the world/ You see such mad things happening/ There are a few good men/ Ask yourself is he one of them."


* Ich bin unwürdig *

wobei sie trotzdem nicht mezzanine toppt wie ich finde.

@shaly: *Thumbs up!*





on the floor at the boutique mixed by fatboy slim darf in dem thread auch nicht fehlen (hoffe sie war auch noch nicht dran, bin grad zu faul hier durchzublättern Ooops )




nen anspieltipp gibts nicht denn die titel gehen inneinander über und sind perfekt aufeinander abgestimmt.


Zuletzt bearbeitet von seven am Di 28.06.2005 15:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.11.2004 15:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*******************
Patrice – Ancient Spirit
*******************





Ancient Spirit lebt vom Zusammenspiel verschiedener Genres. Der Reggae überwiegt zwar, doch kann man Patrice auch dem Pop zuordnen. Dreisprachiger Pop wohlgemerkt, zuweilen singt er auf Englisch, Jamaikanisch oder auf Sierraleonisch und das passt wie die bekannte Butter aufs Brot. Die CD ist eine runde Sache, läßt einen unweigerlich an Sommer, Sonne und Strand denken. Auch wenn die Songs teilweise ein wenig kitschig wirken, sind sie doch jederzeit angenehm anzuhören.

Der ruhige Flow, den Patrice an den Tag legt, ist wie eine Aufforderung zum Chillen. "Wonder" sticht beim erstmaligen Hören besonders hervor, der Track ist von Tropf (Dynamite Deluxe) produziert und beginnt mit einem "Dirty Harry"-Sample, der nach kurzer Zeit in eine Trompeten-Hookline übergeht. Auch "Million Miles" hat es in sich, von den Gitarreneinlagen von Patrice und seinem Jamaika-Englisch kann sich Mr. Gentleman noch eine Scheibe abschneiden.


über patrice



every day is good ‚coz I’m being alive, from the day I was born, ‘till the day that I will die...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Das kleine orange Buch über das kleine orange Icon
Musik
Musik für umme
Downloads Musik
Musik zum Arbeiten
Die besten Musik Artworks...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 30, 31, 32, 33, 34 ... 59, 60, 61, 62  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.