mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 08:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Finanzamt will Gebühren vom 20.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Finanzamt will Gebühren
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
radschlaeger
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2006 09:31
Titel

Finanzamt will Gebühren

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn DAS durchkommt...
* Ich geb auf... * * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2006 09:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Soviel zum Thema "Steuererklärung muss auf nen Bierdeckel passen" * Ich geb auf... *

Ich schul um auf Steuerberater...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
knöpfchen

Dabei seit: 22.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 20.11.2006 09:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Wo bin ich? * langsam fragt man sich doch echt wo "wir" noch das geld hernehmen sollen um das alles zuzahlen.......
die nehmen das geld doch echt von den lebendigen * Ich muß mich mal kurz übergeben... * * Ich muß mich mal kurz übergeben... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2006 09:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, um mal auf den Teppich zu bleiben: Wenn ich mir überlege, wieviele rechtsverbindliche Auskünfte ich in der Vergangenheit beim Finanzamt haben wollte und dafür hätte bezahlen müssen, dann tangiert mich diese Regelung gar nicht.

Und Otto-Normalverbraucher mit seiner Anlage N braucht wohl auch eher selten ne rechstverbimndliche Auskunft.

Ich finde die generelle Verkomplizierung des gesamten Steuerverfahrens und -verordnungswaldes viel schlimmer.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 20.11.2006 09:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Naja, um mal auf den Teppich zu bleiben: Wenn ich mir überlege, wieviele rechtsverbindliche Auskünfte ich in der Vergangenheit beim Finanzamt haben wollte und dafür hätte bezahlen müssen, dann tangiert mich diese Regelung gar nicht.

Und Otto-Normalverbraucher mit seiner Anlage N braucht wohl auch eher selten ne rechstverbimndliche Auskunft.

Ich finde die generelle Verkomplizierung des gesamten Steuerverfahrens und -verordnungswaldes viel schlimmer.


in meinen Ohren klingelt noch: "weniger Bürokratie" *ha ha*
eines von vielen leeren Versprechen!

Ich finde zu jeder Politischen Stelle sollte ein Jahr in Abstinenz gehören! Wie bei den Tibetischen (...?) Mönchen.
Jeder Politiker muss 1 Jahr von Hartz IV leben unter realistischen Bedingungen!
Dann sehen sie die Welt evtl. mal ausserhalb Ihrer dicken nobel Autos und Berliner Lofts...
 
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2006 09:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kev hat geschrieben:
dicken nobel Autos und Berliner Lofts...


Seit wann hat jeder Politiker ein dickes nobles Auto? *Whaazzzz uppp?*
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.11.2006 09:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kev hat geschrieben:
Nimroy hat geschrieben:
Naja, um mal auf den Teppich zu bleiben: Wenn ich mir überlege, wieviele rechtsverbindliche Auskünfte ich in der Vergangenheit beim Finanzamt haben wollte und dafür hätte bezahlen müssen, dann tangiert mich diese Regelung gar nicht.

Und Otto-Normalverbraucher mit seiner Anlage N braucht wohl auch eher selten ne rechstverbimndliche Auskunft.

Ich finde die generelle Verkomplizierung des gesamten Steuerverfahrens und -verordnungswaldes viel schlimmer.


in meinen Ohren klingelt noch: "weniger Bürokratie" *ha ha*
eines von vielen leeren Versprechen!

Ich finde zu jeder Politischen Stelle sollte ein Jahr in Abstinenz gehören! Wie bei den Tibetischen (...?) Mönchen.
Jeder Politiker muss 1 Jahr von Hartz IV leben unter realistischen Bedingungen!
Dann sehen sie die Welt evtl. mal ausserhalb Ihrer dicken nobel Autos und Berliner Lofts...


Sorry, aber das klingt ein wenig dem Populismus erlegen. Hab letztes Wochenende ein MdL aus Düsseldorf kennengelernt. Der kam mit der Straßenabhn, weil er kein Auto hat und wohnt auch ganz normal. Ist auch Politiker.

Aber wie gesagt, ich finde den Bürokratie-Apparat dahinter auch viel vorwurfsvoller als die 100 Euro an sich jetzt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 20.11.2006 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Charon hat geschrieben:
Kev hat geschrieben:
dicken nobel Autos und Berliner Lofts...


Seit wann hat jeder Politiker ein dickes nobles Auto? *Whaazzzz uppp?*


naja, Ich gehe jetzt mal von unseren "Promi Politikern" aus Berlin aus!
Natürlich gibts Abgeordnete die weit aus weniger verdienen!

Aber wenn Ich leute von Leuten höre ich solle nicht mehr in den Urlaub fliegen und lieber in meine Rente investieren und zeitgleich sieht man sie wie sie aus Ihrem Benz zum Flughafen gebracht werden weil sie jeden Tag zwischen Köln und Berlin pendeln......so in die richtung ging mein Gedanke!
 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.