mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 02:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Aktion "Deutschland rauchfrei" vom 27.08.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Aktion "Deutschland rauchfrei"
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 54, 55, 56, 57, 58 ... 73, 74, 75, 76  Weiter
Autor Nachricht
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.04.2011 16:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf Dich bezog ich mich erst später. Du warst also nicht gemeint.

Deine Sorgen bezüglich der Gesundheit verstehe ich. Aber ich sehe die Aufgabe die Gesundheit der Menschen zu schützen nicht beim Staat, sondern beim Menschen selbst. Der Mensch gehört sich selbst und soll somit auch auf sich aufpassen. Das dies in Zeiten von Zwangskrankenversicherungen durchaus eine gesellschaftliche und staatliche Relevanz hat, ist auch klar. Der Fehler hierbei ist dann aber der Zwang zur Versicherung und somit die Haftung eines Großteils der Gesellschaft (Zwangsversicherungsnehmer) für die Schädigung der Gesundheit einzelner...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DEKONSTRUKTIV

Dabei seit: 22.06.2009
Ort: bln
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.04.2011 19:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

neoliberaler scheinhumanistischer unfug. der zwang zur versicherung besteht, weil man unter humanistischer ägide leute ohne versicherung nich einfach verrecken lassen kann. behandelt wird also jeder. das ganze asoziale gesindel da draussen, die sich jetz schon in nichtparitätischen versicherungen aus der verantwortung stehlen, würde so keinen cent für ne versicherung ausgeben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Windhauch

Dabei seit: 01.08.2008
Ort: Saarland
Alter: 26
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.04.2011 19:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Aber ich sehe die Aufgabe die Gesundheit der Menschen zu schützen nicht beim Staat, sondern beim Menschen selbst. Der Mensch gehört sich selbst und soll somit auch auf sich aufpassen.


Das stimmt, aber es liegt nicht in meinem Verantwortungsbereich, wenn ich durch den Rauch ANDERER geschädigt werde. Oder darf ich dann nicht mehr in Restaurant X gehen, wo mir vielleicht das Essen gut schmeckt oder ich das Ambiente mag, weil da ein paar Raucher meinen die Luft verpesten zu müssen? Haben die etwa mehr Recht dorthin zu gehen als ich? Die meisten Raucher denken garnicht mal daran, dass sie ihre Mitmenschen belästigen und schaden, reden aber dann von Intolleranz. *Huch*

Raucher schädigen Nichtraucher, nicht umgekehrt! Ich sehe kein Problem darin, dafür dann vor die Tür zu gehen oder in einen extra dafür vorgesehenen Raum.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2011 21:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EHST hat geschrieben:
Du vergisst da ganz entscheidende Dinge. Wenn die Nachfrage nach Restaurants ohne Gewichse da ist (wie zum Beispiel von Familien mit KIindern), dann wird es auch genug Restaurants geben, in denen das nicht gestattet ist.

Wenn die Wirte Angst haben, dass ihnen die wichsenden Gäste dadurch wegbleiben, wirst du es aber schwer haben, eine Nichtwichser-Restaurant zu finden.
Moment, woran erinnert mich das...

EHST hat geschrieben:

Deine Sorgen bezüglich der Gesundheit verstehe ich. Aber ich sehe die Aufgabe die Gesundheit der Menschen zu schützen nicht beim Staat, sondern beim Menschen selbst. Der Mensch gehört sich selbst und soll somit auch auf sich aufpassen.

Also darf ich beim nächsten Restaurantbesuch dem Raucher am Nachbartisch ungestraft und zu meinem Schutz mein Steakmesser zwischen die Rippen jagen? Vorrausgesetzt er schützt sich nicht rechtzeitig selbst. Ich muss das tun, um mich zu schützen. Würde ich nur die Kippe löschen, könnte er sich eine neue anzünden oder ist bei meinem nächsten Besuch vielleicht wieder da.

_________________

Preemtive strike against smokers. Now!
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2011 21:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich versteh diese diskussion irgendwie nicht... gerade in restaurants haben kippen nix verloren. dort will ich gutes essen genießen und nicht vollgequalmt werden. das finde ich auch als raucher ziemlich ekelhaft. wer unbedingt eine braucht, der soll vor die tür und gut is... in bayern funktioniert das jetzt seit einiger zeit sehr gut mit dem absoluten rauchverbot in gaststätten... ich finde rauchen in geschlossenen räumen ohnehin sehr ekelhaft... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.04.2011 21:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DEKONSTRUKTIV hat geschrieben:
neoliberaler scheinhumanistischer unfug. der zwang zur versicherung besteht, weil man unter humanistischer ägide leute ohne versicherung nich einfach verrecken lassen kann. behandelt wird also jeder. das ganze asoziale gesindel da draussen, die sich jetz schon in nichtparitätischen versicherungen aus der verantwortung stehlen, würde so keinen cent für ne versicherung ausgeben.


Sozialistischer Mummenschanz! Wer sagt denn, dass die Leute dann sterben müssten? Dumme Drohgebärden sind solche Argumente. Da nimmt man es als Menschenfreund lieber in Kauf, dass der Staat die Arbeitnehmer ausraubt. Nichts anderes ist das Zwangsversicherungssystem nämlich. Raub! Zudem besteht gegenüber der Mitmenschen keine Verantwortung, aus der sich solch Versicherungssystem herleiten ließe. In Zeiten der Kollektivverantwortung (Ein Reich, ein Volk, eine Versicherung?) zählt die Eigenverantwortung (auch für die Gesundheit) eben gar nichts mehr.

Und nochmal: Meine Ansichten sind nicht neoliberal, auch wenn es sich als Schimpfwort etabliert hat.


Windhauch hat geschrieben:
Zitat:
Aber ich sehe die Aufgabe die Gesundheit der Menschen zu schützen nicht beim Staat, sondern beim Menschen selbst. Der Mensch gehört sich selbst und soll somit auch auf sich aufpassen.


Das stimmt, aber es liegt nicht in meinem Verantwortungsbereich, wenn ich durch den Rauch ANDERER geschädigt werde. Oder darf ich dann nicht mehr in Restaurant X gehen, wo mir vielleicht das Essen gut schmeckt oder ich das Ambiente mag, weil da ein paar Raucher meinen die Luft verpesten zu müssen?


Ja. Richtig ausgedrückt hieße es jedoch "weil der Wirt den Rauchern das Rauchen gestattet".


Zitat:
Haben die etwa mehr Recht dorthin zu gehen als ich?


Hast Du ein Recht ein Restaurant zu besuchen? Du hast es genausowenig wie andere.


Astro. Wenn die Wichser in der Mehrzahl sind und die Wirte lieber Wichser bedienen möchten, dann müssen die Nichtwichser da durch. Solcherlei Mehrheitsdemokratie wird bei vielen anderen Dingen doch auch immer verteidigt und geschätzt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DEKONSTRUKTIV

Dabei seit: 22.06.2009
Ort: bln
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.04.2011 22:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EHST hat geschrieben:
Zudem besteht gegenüber der Mitmenschen keine Verantwortung


was ausser neoliberaler menschenfeindlichkeit soll denn das bitte sein? du hastdoch garkeinen begriff davon.


audio hat geschrieben:
gerade in restaurants haben kippen nix verloren. dort will ich gutes essen genießen


das kannste gerne wollen. aber wieso solte dein wille schwerer wiegen, als meiner? wie so ein laden betrieben werden soll, kann man ganz gerne den leuten ueberlassen, die ebendas tun.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 30.04.2011 01:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EHST hat geschrieben:

Sozialistischer Mummenschanz! Wer sagt denn, dass die Leute dann sterben müssten? Dumme Drohgebärden sind solche Argumente. Da nimmt man es als Menschenfreund lieber in Kauf, dass der Staat die Arbeitnehmer ausraubt. Nichts anderes ist das Zwangsversicherungssystem nämlich. Raub! Zudem besteht gegenüber der Mitmenschen keine Verantwortung, aus der sich solch Versicherungssystem herleiten ließe. In Zeiten der Kollektivverantwortung (Ein Reich, ein Volk, eine Versicherung?) zählt die Eigenverantwortung (auch für die Gesundheit) eben gar nichts mehr.

Die USA haben uns dein System ja lange vorgemacht. Das teuerste Gesundheitssystem der Welt. Für die meisten Bürger nicht finanzierbar - Eigenverantwortung hin oder her. Klassentrennung nach Ethnie und Bildungsstand. Hohe Sterblichkeitsrate bei Bagatellkrankheiten. Niedrigste Lebenserwartung der ersten Welt. EHST, Sie sind raus. Kannste behalten.


EHST hat geschrieben:

Astro. Wenn die Wichser in der Mehrzahl sind und die Wirte lieber Wichser bedienen möchten, dann müssen die Nichtwichser da durch. Solcherlei Mehrheitsdemokratie wird bei vielen anderen Dingen doch auch immer verteidigt und geschätzt.

Tja, wenn du das so siehst. Wir müssen das Gewichse natürlich an die Gefährlichkeit des Rauchens anpassen. Dann müsstest du wirklich da durch, wenn die aids- und hepatitiskranken Mitmenschen in deinen Kaffee, deinen Tee, deinen Wein, dein Bier, dein Essen, auf deine Klamotten, in deine Haare, Mund, Nase, von oben bis unten, usw. wichsen. Ist ja für dich Demokratie. Falls du krank wirst, bist du ja sicherlich eigenverantwortlich versichert mit deinen 2 Jobs. Einer zum Leben, und der andere für die Krankenversicherung.

Ich bin froh, dass ich nicht in der Demokratischen Autokratie Ehstien lebe.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen EM: Deutschland - Polen
teAM Deutschland
Kommunikationsdesign aus Deutschland
Kinderleistungssport in Deutschland ?
Kartenmaterial Deutschland
Spotify in Deutschland
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 54, 55, 56, 57, 58 ... 73, 74, 75, 76  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.