mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 15:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ärztestreik vom 19.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Ärztestreik
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 19.05.2006 14:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Die streiken ja auch nicht nur für mehr Geld, sondern auch für menschlichere Arbeitsbedingungen.



da kannste mal sehen.

Ich hab bestimmt schon dreimal gefragt warum die streiken und bisjetzt haben wir:

_ wegen den hohen Medikamentenpreisen (Bestrafung und so)
_ wegen 30% mehr Geld
_ menschlichere Arbeitsbedingungen

sonst noch was?
 
emil2.0
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 19.05.2006 14:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
Natürlich dürfen die Ärzte streiken, nur ich verstehe den Grund nicht!
Natürlich verdienen sie nicht viel bei ner 60 Stunden Woche.
Aber (wie bereits gesagt) wird die Arbeit ja nicht weniger wenn der Streik für sie positiv ausgeht.


Der Grund ist das Geld, und deshalb ist auch der Streik gerechtfertigt.
Das Problem sind die fehlenden Ärzte. Da haben die jetzigen Ärzte keinen Einfluss drauf.
 
Anzeige
Anzeige
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 19.05.2006 14:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dr.Evil hat geschrieben:
Cusario hat geschrieben:
Natürlich dürfen die Ärzte streiken, nur ich verstehe den Grund nicht!
Natürlich verdienen sie nicht viel bei ner 60 Stunden Woche.
Aber (wie bereits gesagt) wird die Arbeit ja nicht weniger wenn der Streik für sie positiv ausgeht.


Der Grund ist das Geld, und deshalb ist auch der Streik gerechtfertigt.
Das Problem sind die fehlenden Ärzte. Da haben die jetzigen Ärzte keinen Einfluss drauf.



und ich frage nochmal dich direkt:

Wäre es eine befriedigende Lösung wenn man den Ärzten mehr Geld gibt?
 
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.05.2006 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
Dr.Evil hat geschrieben:
Cusario hat geschrieben:
Natürlich dürfen die Ärzte streiken, nur ich verstehe den Grund nicht!
Natürlich verdienen sie nicht viel bei ner 60 Stunden Woche.
Aber (wie bereits gesagt) wird die Arbeit ja nicht weniger wenn der Streik für sie positiv ausgeht.


Der Grund ist das Geld, und deshalb ist auch der Streik gerechtfertigt.
Das Problem sind die fehlenden Ärzte. Da haben die jetzigen Ärzte keinen Einfluss drauf.



und ich frage nochmal dich direkt:

Wäre es eine befriedigende Lösung wenn man den Ärzten mehr Geld gibt?


Für die Ärtze ja. Für uns alle wären mehr Ärzte im Dienst besser.
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 19.05.2006 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:

Für die Ärtze ja. Für uns alle wären mehr Ärzte im Dienst besser.


das lass ich mal so stehen und verabschiede mich ins Wochenende.



Würde mich freuen wenn es mehr solcher Threads geben würde!


*Thumbs up!*
 
emil2.0
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 19.05.2006 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
Wäre es eine befriedigende Lösung wenn man den Ärzten mehr Geld gibt?


für die ärzte sicherlich erstmal.

langfristig müsste man halt sehen wie man die Leute dazu kriegt Medizin zu studieren. Um so die Nachfrage zu stillen.


Zuletzt bearbeitet von am Fr 19.05.2006 14:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Stitch

Dabei seit: 04.11.2002
Ort: NUR IN DEINEM KOPF!
Alter: 14
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.05.2006 14:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ehrlich gesagt kann ich den Cusario verstehen.

Es geht ja darum das die Ärzte nicht bessere Arbeitsbedingungen fordern sondern einfach mehr Geld haben wollen.
Hätten Sie den Fokus ihrer Bemühungen auf die Arbeitsbedingungen gelegt, sprich: Kein 30 Stunden Dienste mehr, bessere Erholungsphasen etc. pp. würde die ganze Sache auch mehr Glaubwürdigkeit bekommen.
Einfach mehr Geld zu fordern bringt doch nichts, es ändert nichts an der Tatsache das es eine 60 Stunden Woche bleibt. Ehrlich gesagt finde ich strengere Arbeitsvorschriften für Ärzte definitiv besser, das würde unter umständen auch den ein oder anderen Arbeitsplatz schaffen, weil die Kliniken gezwungen werden mehr Leute einzustellen. Finanzieren könnte man das über eine Kürzung der Chefarztgehälter, weil die echt mehr als genug Kohle nach Hause schleppen, oder die 10 Euro die man jedes Quartal blechen muss, dann würde das Geld mal sinnvoll genutzt werden.

.stitch
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
capslockdevil

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Bad Homburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.05.2006 15:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Au weia! *Huch* Sacht mal, informiert ihr euch auch noch nebenher aus den geeigneten Quellen??! Was hier an Halb- und Pseudowissen reingeknallt wird ,ist ja echt der Wahnsinn. Unterstes Stammtischniveau, z.B. 85% = Snobs etc.

Und wer hat diesen geistigen Dünnpfiff verzapft, dass die Ärzte gegen hohe Medikamentenpreise streiken!?? Hallo? Wenn überhaupt dann gegen die Budgetierung! Ich hab auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen, kann aber familiär bedingt hier etwas mitreden.

Die 10 Euro Praxisgebühr ziehen die Ärzte übrigens zu 100% als Geldeintreiber für die Krankenkassen ein! D.h. zusätzlicher UNBEZAHLTER Aufwand - und sie werden von den Patienten blöd angemacht, Halsabschneider (bzw. geldgeile Snobs) zu sein!

Daher: schön, hier seine 2 cents und Sonstwie-Meinung kundzutun - aber bitte nicht so dumme Fakten anführen, die einem gerade durch den Kopf rasen, mit der Realität aber nichts zu tun haben. * Ja, ja, ja... *

Wisst ihr, was ein Hausarzt z.B. für einen Leichenschau bekommt!? Wochenende (oder nachts aus dem Bett geklingelt) Wird schön nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Googelt mal da nach.

z.B.
"100 Untersuchung eines Toten
einschl. Leichenschauschein 33,52 EURO"

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung gibt's schon für günstige 8,16 EURO

Jeder Friseur oder Gas-Wasser-Scheiße-Mann stellt da höhere Rechnungen!

Also, wenn euch das Thema interessiert - dann informiert euch. Und labert nicht ne Cusario-Kacke!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.