mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 01:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wieviel Geld fürs Praktikum? vom 19.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Wieviel Geld fürs Praktikum?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Nela

Dabei seit: 17.05.2003
Ort: Landsberg am Lech
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 29.01.2005 22:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo !
also ich kann nur von mir pesönlich sprechen:
als ich noch nicht fertig war habe ich in düsseldorf 250 euro bekommen, jetzt (ausgelernt) 400 in münchen. beides mal große agenturen. volos/trainees bekommen bei uns 950 euro.

ich würde es nicht so sehr vom geld abhängig machen, sondern eher davon was dir der name der agentur und die erfahrungen, die du dort machen kannst, für dein weiterkommen bringen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 23:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ein guter name ist nur kein freibrief zum knechten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
gface

Dabei seit: 03.10.2003
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 23:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

flavio hat geschrieben:
ein guter name ist nur kein freibrief zum knechten.
*Thumbs up!*
keine mäuse = keine brötchen = keine gute arbeit = keine mäuse
  View user's profile Private Nachricht senden
Nela

Dabei seit: 17.05.2003
Ort: Landsberg am Lech
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 30.01.2005 09:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gface hat geschrieben:
flavio hat geschrieben:
ein guter name ist nur kein freibrief zum knechten.
*Thumbs up!*
keine mäuse = keine brötchen = keine gute arbeit = keine mäuse


klar! das sehe ich genauso! * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d' Pat

Dabei seit: 28.01.2003
Ort: Augsburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 30.01.2005 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geld fürn Praktikum ???
  View user's profile Private Nachricht senden
davidXedge

Dabei seit: 16.01.2003
Ort: Zuhause
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 30.01.2005 12:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dwanborgir hat geschrieben:
Geld fürn Praktikum ???


genau das gleiche hab ich auch gedacht!
hab damals sechs monate nen praktikum
inna werbeagentur gemacht und kenn das
eigentlich nicht das es dafür kohle gibt. hab
aber am ende nen buch bekomm *hehe* Menno!

eigentlich ist ein praktikum unentgeldlich.
durch nen prktikum soll man ja a bissel was
von der ganzen materie mitbekomm und so.
also das is für mich eigentlich ein praktikum.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rpgo

Dabei seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 30.01.2005 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, ich dachte auch mal das sein normal und deswegen irgendwie ok.
Allerdings ist es das nicht. Es ist schlicht und ergreifend Ausbeute.
Aber nicht nur das. Und da dies schonmal jemand ganz gut zusammen
gefasst hat, werde ich dessen worte ich hier mal einfach zitieren.
Ich kann mich dem im großen und ganzen anschließen:



- - - - -

Finger weg von kostenlosen Praktika

Ich finde die nachfragen von Grafikbüros und Agenturen, die ganz offen nach guten, aber unbezahlten Praktikannten suchen, eine echte Frechheit.

Nach einschlägigen Erfahrungen im Agenturgeschäft und in der Ausbildung von Design (von der Berufsbildung über die Uni bis zu Seminaren für Profis) möchte ich ALLEN von einem unbezahlten Praktikum abraten.

Die Argumentation der Praktikasuchenden ist immer die gleiche:
+ Ihr müßt gut sein (sonst werdet Ihr ohnehin nicht genommen)
- Ihr bekommt kein Geld, aber Erfahrungen und EVENTUELL einen Berufseinstieg

Was ist daran verkehrt?
Euer Bonus ist
+ Ihr bietet den Büros Eure Arbeitskraft an
+ Ihr seid motiviert, teamfähig und talentiert
Eure (von den Agenturen immer wieder vorgetragenen Nachteile)
- Ihr müßt noch lernen
- Ihr habt noch keine/wenige Erfahrung
- Ihr braucht Einarbeitungszeit und verschwindet bald wieder.
- Es sieht gerade schlecht auf dem Markt aus

Keiner der oben stehenden Punkte ist falsch, aber:
: Wenn Ihr nicht gut, motiviert und teamfähig wärt, würdet Ihr gar nicht genommen
: Ihr müßt Euch erst einarbeiten - das ist richtig, aber im Praktikum sollt Ihr (lest mal die Ausschreibungen genau) SELBSTSTÄNDIG arbeiten können - Ihr lernt also nicht nur von Euren Arbeitgebern (die normalerweise andere Dinge zu tun haben als Euch Händchen zu halten), sondern vor allem aus einer neuen Umgebung und einer fordernden Situation heraus
: Für Routinearbeiten braucht man (und das ist es, was Praktikanten am häufigsten tun - fragt mal die, die das schon hinter sich hatten) nur kurze Einarbeitung - i.d.R. wollen die Büros Euch aber für mindestens 3-6 Monate
: Wenn es schlecht auf dem Markt aussieht, ist das nicht Euer Problem, sondern das der Büros. Wenn sie Jobs haben, die Ihr erledigen müßt, dann verdienen Sie damit Geld. Ein Teil davon steht EUCH zu, die Ihr die Leistung erbracht habt oder zumindest daran beteiligt wart! Dafür, daß Ihr nicht so schnell und erfahren wie ein Profi seid, bekommt Ihr auch nur einen Bruchteil der Kohle.

Ein Praktigehalt sollte zumindest eine spartanische Existenz ermögichen - of ja auch noch in einer fremden Stadt mit höheren Kosten.
Welche Agentur das nicht zahlt, betreibt Ausbeutung.

Woran aber die Wenigsten denken - Ihr ruiniert Euch Eure Zukunft!
Das ist kein Witz, sondern bitterer Ernst.
Irgendwann wollt Ihr einen Job finden, selbstständig oder angestellt. Überall, wo Ihr fragt, werden die Praktikanten sitzen, die - immer professioneller werdend - den Job für lau machen, mit dem Ihr Euer Leben finanzieren wollt.
Wenn Ihr einen Job habt, werdet Ihr Euch die Frage nach besserer Bezahlung verkneifen, denn der Prakti nebenan ist super kreativ und macht den Job - kostenlos!
Wenn Ihr freuberuflich arbeitet und feststellt, daß der Mitbewerber wieder mal billiger war - hatte der u.U. ja wieder mal eine kostenlose Arbeitskraft am Start für Leistungen, die Ihr nicht habt verschenken können, da Ihr auch im nächsten Monat die Miete bezahlen müßt.

Was seid Ihr Euch wert? - Hoffentlich mehr als Nichts!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 30.01.2005 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stimmt...

Jedoch würde ich bei Agenturen wie S&J, JvM, BBDO etc. auch ein Praktikum für umme emfehlen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Wieviel Geld fürs Praktikum?
Welches Geld kann ich im Praktikum beantragen ?
Tipps fürs Praktikum? (Ziel: Ausbildung zum Mediengestalter)
HOWTO Praktikum (war: Praktikum in Berlin)
Anschreiben zum Praktikum (...referenzen für ein Praktikum?)
Geld verdienen mit 14
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.