mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 08:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wieder mal ne Gehaltsfrage! vom 26.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Wieder mal ne Gehaltsfrage!
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
incancellata
Threadersteller

Dabei seit: 26.04.2006
Ort: München
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 26.09.2006 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

an c_writer:
zu Deiner Frage...ich bin gelernte Dipl. Kommunikations- und Grafikdesignerin und mache hier in der Agentur alles, Konzeption, Gestaltung, Logorestyle, Reinzeichnung aller Printmaterialien, Ideenfindung, Logoerstellung, Photoretuschen, einfach alles was mit Printwerbung zu tun hat, vom Konzept bis zur RZ.
  View user's profile Private Nachricht senden
gregart

Dabei seit: 02.09.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.09.2006 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha*
Zitat:
warum sollte ich weniger verdienen als ein dachdecker

...schon mal als Dachdecker gearbeitet? Ich schon *ha ha*
Ich gönne den Leuten das!

Kreativ sind ja sowieso alle! Nur Dachdecker behaupten das nicht von sich, die hauen rein dafür (besteht da etwa ein Zusammenhang?) Bin zwar kein Arbeitgeber (mehr), aber es wäre für mich kein Argument.
Wenn jemand felsenfest drauf besteht eher ein Gegenargument. Da ist also gut abzuwägen.

In München zu leben ist ebenfalls kein Argument, sondern eine freie Entscheidung.
Wers mag und möchte muß sehen wie er das finanzieren kann.

Ich bin nicht jung und brauch noch viel mehr Geld, was denkst Du was man sich wenn man jung ist alles so zusammenb(r)aut und später die Rechnung dafür bekommt *ha ha*


Zuletzt bearbeitet von gregart am Di 26.09.2006 16:22, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
incancellata
Threadersteller

Dabei seit: 26.04.2006
Ort: München
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 26.09.2006 16:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also dieses Dachdecker Argument ... denke was Du willst, ich möchte einfach gut bezahlt werden für den Job, den ich mache. Nicht mehr und nicht weniger und mal bei anderen nachzufragen, um ein Gefühl zu bekommen, seine Arbeit, Gehalt mit anderen zu vergleichen ... wöfür haben wir denn dieses Forum....mir ist schon mal aufgefallen, hier sind wohl einigen Leute im Forum immer wieder auf Rumhacken aus. Klar, ja natürlich, alle sind sowieso kreativ, ich weiss ja nicht wo Du lebst und wofür Du arbeitest, aber ich habe auch schon genug Arbeiten von möchte gern Grafikern gesehen, die alles andere als kreativ waren. Punkt aus. Man soll nie selbst 100%tig mit sich zufrieden sein, dennoch kann ich meine Arbeit selbst so gut beurteilen und vom Lob von aussen!!!! ich bin kreativ... TJA....
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.09.2006 16:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gregart hat geschrieben:
*ha ha*
Zitat:
warum sollte ich weniger verdienen als ein dachdecker

...schon mal als Dachdecker gearbeitet? Ich schon *ha ha*
Ich gönne den Leuten das!

ich gönne das den leuten auch, nur gönnt man es uns nicht. überleg dir mal wann ein dachdecker anfängt geld zu verdienen und wann ein grafiker, die gute ist 29. ich hätte genauso auch bürokauffrau oder irgendein anderen kaufmännischen job nennen können.

Zitat:

Kreativ sind ja sowieso alle! Nur Dachdecker behaupten das nicht von sich, die hauen rein dafür (besteht da etwa ein Zusammenhang?) Bin zwar kein Arbeitgeber (mehr), daher wäre es für mich kein Argument.
Wenn jemand felsenfest drauf besteht eher ein Gegenargument. Da ist also abzuwägen.

was soll deiner meinung nach mehr entlohn werden körperliche oder geistige arbeit.

Zitat:

In München zu leben ist ebenfalls kein Argument, sondern eine freie Entscheidung. Wers mag und möchte muß sehen wie er das finanzieren kann.

doch ist es. da in diesem falle ausgaben und einnahmen nicht im richtigen verhältnis stehen.

Zitat:

Ich bin nicht jung und brauch noch viel mehr Geld, was denkst Du was man sich wenn man jung ist alles so zusammenb(r)aut und später die Rechnung dafür bekommt *ha ha*

wir sind jung, können uns aber keine zukunft aufbauen, wie auch mit 150 euro erspartem im monat.


Zuletzt bearbeitet von flavio am Di 26.09.2006 16:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 26.09.2006 16:39
Titel

Re: Wieder mal ne Gehaltsfrage!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

flavio hat geschrieben:


Das nächste Mal zitierst Du bitte ordentlich.

Zitat:
warum sollte ich weniger verdienen als ein dachdecker


Arbeite mal ein paar Monate als Dachdecker, dann klärt sich die Frage.

Zitat:
duchschnittliche lebenshaltungskosten liegen in münchen bei 700-1000 euro


Und? Ein Gehalt bemisst sich nicht an den Lebenshaltungskosten, sondern an den Leistungen und dem Können des Arbeitnehmers.

Zitat:
ich bin jung und brauch das geld
tausend euro mehr ist für mich nur konzequent. ok wer nichts kann, kann auch nichts verlangen aber davon geh mal nicht aus.


Was für Dich "konzequent" ist, interessiert keinen. Mischpult hat schon Recht - mit solchen Sprüchen gewinnst Du in einer Gehaltsverhandlung keinen Blumentopf und bekommst auch keinen Cent mehr.

incancellata hat geschrieben:

Also ich finde es nicht so wahnsinnig unverschämt oder so stark übertrieben meine Vorstellung


Ich hab' auch keinen Ton davon gesagt (und auch sonst niemand), dass das unverschämt sei, sondern gefragt, wie Du den doch enormen Sprung um 1000 Euro auf einen Schlag argumentativ rüberbringen willst.

'Andere bekommen auch', 'Bekannte haben' sind keine Argumente, die bei Gehaltsverhandlungen ziehen. Du musst über *Deine* Leistungen kommunizieren, nicht über die mutmaßlichen Leistungen oder die Entlohnung anderer.

Zitat:
zu Deiner Frage...ich bin gelernte Dipl. Kommunikations- und Grafikdesignerin und mache hier in der Agentur alles, Konzeption, Gestaltung, Logorestyle, Reinzeichnung aller Printmaterialien, Ideenfindung, Logoerstellung, Photoretuschen, einfach alles was mit Printwerbung zu tun hat, vom Konzept bis zur RZ


Also offenbar eher ein kleiner Laden. Dann bewirb' Dich doch einfach bei Heye, Serviceplan oder McCann, und guck' wie die reagieren, wenn Du ihnen sagst, dass Du sofort 1000,- Euro mehr willst, als bei Deiner jetzigen Agentur.

Und versuch' nicht zu schummeln und Dein jetziges Gehalt höher anzugeben, die kriegen das raus.

Wenn sie Dich _wirklich_ wollen, zahlen Sie Dir 500 Euro mehr.

c_writer

P.S.: Und schau' Dir mal den verlinkten Gehaltsreport auf spiegel.de an.


Zuletzt bearbeitet von am Di 26.09.2006 16:42, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.09.2006 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bitte schließen, solche diskussionen sind lächerlich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gregart

Dabei seit: 02.09.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.09.2006 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...was heißt hier lächerlich?

Ich würd mal sagen Lohnverhandlungen die Erste

Egal ob hier welche konkret im Recht oder Unrecht sind...., die Amerikaner haben da was das nennen sie Reality Check.

In diesem Falle bezieht sich das Reality nicht auf den Wahrheitsgehalt einer Aussage sondern auf den das Vertreten einer Forderung.

Ich wollte auch niemanden anstänkern...., sorry wenn das so rüberkam.
Ich denk nur mal die Reaktionen sprechen für sich und Die TO kann ja nun schauen wie sie das bewerkstelligt bekommt, oder ob sie sich eine alternative Variante (einen anderen Weg) für sich ausarbeiten kann.


MfG
G. J. H.

Ps.: Ich bin übrigens auch Maler und Comiczeichner, aber nicht kreativ. Ich tu nur was ich kann. Das mal nebenbei.


Zuletzt bearbeitet von gregart am Di 26.09.2006 17:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Easy365

Dabei seit: 15.08.2006
Ort: A40
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.09.2006 19:20
Titel

Re: Wieder mal ne Gehaltsfrage!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

c_writer hat geschrieben:
Ich hab' auch keinen Ton davon gesagt (und auch sonst niemand), dass das unverschämt sei, sondern gefragt, wie Du den doch enormen Sprung um 1000 Euro auf einen Schlag argumentativ rüberbringen willst.


ich, als im Berufsleben unerfahrener Student, möchte mal wissen, ob der zukünftige Arbeitgeber in einem Vorstellungsgespräch nach dem früheren Verdienst fragt?!

interessiert den das?

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Die Gehaltsfrage
Sehr spezielle Gehaltsfrage
Speziell Gehaltsfrage bei Quereinsteigern
Das liebe Geld... Gehaltsfrage
Studienende und Gehaltsfrage... mal wieder :)
Gehaltsfrage nochmal aufgegriffen und nachgehakt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.