mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wer hilft mir? Gehalt : Steuer & Verträge vom 22.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Wer hilft mir? Gehalt : Steuer & Verträge
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
derButler
Threadersteller

Dabei seit: 17.05.2006
Ort: 49716 Meppen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.05.2006 08:19
Titel

Wer hilft mir? Gehalt : Steuer & Verträge

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Kurze Vorstellung:
Ich bin 23 Jahre alt und arbeite seid 7 Jahren in einer großen Firma (200 Maitarbeiter) als Technischer Zeichner (inkl. Ausbildung)
Mein Traumjob ist jedoch Mediengestalter weil mich Design & Werbung total fasziniert und es mir riesigen Spaß macht.
Das hat auch mein Chef gemerkt und seitdem zeichne ich zu 50% und erstelle zu 50% Werbesachen (Firmenprospekt, Flyer, Anzeigen für große Zeitungen, Werbemittel,...)

Das war Anfang 2003. Am Jahresende habe ich meine eigene nebenberufliche Firma bei der Stadt angemeldet, weil ich immer wieder für eigene Kunden Aufträge angenommen habe.
Das läuft jetzt seit 2,5 Jahren so nebenbei um ein paar Kröten dazuzuverdienen.
Internetseite: www.derbutler.de


Jetzt zu meinen Fragen, die mich schon lange,lange beschäftigen Menno! :

1. Ich verdiene 1600€ brutto und ich habe irgendiwe das ganz blöde Gefühl, das ich mich unter dem Wert verkaufe, kann das sein?

2. Bis jetzt gelte ich steuerlich als Arbeitnehmer und muß Zusatzeinkünfte in der Lohnsteuererklärung mit angeben.
Wie viel darf ich so dazuverdienen im Jahr? Da gibt es doch so eine Grenze Guck rechts! Guck links!

3. Ich habe jetzt einen Auftrag im hohen 4-stelligen Bereich angenommen.
Was will das Finanzamt jetzt von mir? Bei wem kann ich Verträge prüfen lassen?

Für Antworten wäre ich sehr,sehr dankbar!! * Ich bin unwürdig *
Gruß aus Meppen!
Sascha
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.05.2006 08:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.steuerberater.de/

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
tacker

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.05.2006 09:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du darfst soviel dazu verdienen wie du willst. Du musst es nur versteuern.
Um einen Steuerberate kommst Du nicht herum. Der uahlt sich immer
aus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
derButler
Threadersteller

Dabei seit: 17.05.2006
Ort: 49716 Meppen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.05.2006 10:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich Blindfisch * Ich geb auf... *

Habe erst gerade die FAQ oben gelesen, da steht ja alles.

Dann nehme ich das Kleingewerbe und lasse mich von der Umsatzsteuer befreien.
Und dann muß ich wirklich nichts machen außer den Umsatz mit der Lohnsteuer anzugeben?

Ich habe bis jetzt immer ca.200€ zurückbekommen. Wenn ich jetzt z.B. 5000€ (ich nehme keine Mwst. vom Kunden) aus der Nebentätigkeit angebe, was ziehen die mir dann noch ab?

DANKE
  View user's profile Private Nachricht senden
Superman

Dabei seit: 13.10.2005
Ort: Erde
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.05.2006 10:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sie werden dir 1318 Euro Steuern von 5000 nehmen, sofern du wirklich 5000 Euro verdienst und sonst nix mehr in dem Jahr dazu verdienst. Ansonsten benutze bitte einen Brutto-Netto-Rechner, den gibts an jeder Ecke.

Achja und 1600 brutto sind nicht grad viel, aber immerhin mehr als ein Bäcker verdient.


Zuletzt bearbeitet von Superman am Mo 22.05.2006 10:24, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
derButler
Threadersteller

Dabei seit: 17.05.2006
Ort: 49716 Meppen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.05.2006 11:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die 5000 sind vom Nebenerwerb zusätzlich zum Gehalt.
Aber ich nehme doch keine Mwst. vom Kunden..


Ehrlich gesagt... ich hasse den ganzen Kram! * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
Superman

Dabei seit: 13.10.2005
Ort: Erde
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.05.2006 11:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja und ? Trotzdem zahlst du dann 1300 Einkommenssteuer zusätzlich, ausser du hast mehr Ausgaben als Einnahmen Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 22.05.2006 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

derButler hat geschrieben:
Die 5000 sind vom Nebenerwerb zusätzlich zum Gehalt.


Also, Modellrechnung: 12 x 1600 = 19200 + 5000 = 24200 Euro/Jahr. Das ist die Berechnungsgrundlage für Deine Steuern und Sozialabgaben.

Zitat:
Aber ich nehme doch keine Mwst. vom Kunden..


Das hat gar nichts damit zu tun. Die eingenommene USt. müsstest Du ja sowieso ans FA abführen (abzüglich dessen, was Du selbst an USt. gezahlt hast). Deine Einkommenssteuern sind davon unberührt.

c_writer
 
 
Ähnliche Themen Verträge zw. Gestalter Kunden ???
Auf 2 Jahre verkürzen ? Steuer ?
private Projekte und die Steuer / Schwarzarbeit
Kan ich meine Ausbildungs-Fahrkosten von der Steuer absetzen
Kunden eine Gutschrift geben - Auswirkungen auf Steuer
Invoice from USA, ohne Steuer ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.