mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 07:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was tun in dieser situation vom 25.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Was tun in dieser situation
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
Autor Nachricht
bubble

Dabei seit: 01.09.2003
Ort: im wilden Süden
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 26.11.2004 14:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
digitalremedy.de hat geschrieben:
KleinesBiest hat geschrieben:
hast du Aussicht auf nen anderen Job?!
Willst dich wieder selbstständig machen?!
suchst du schon nach etwas neuem?!

oder überleg dir dort zu bleiben bis du etwas neues hast... dann hast nur die Kündigunsfrist....

Würd aber nicht alles mit mir machen lassen. Sag ihm doch einfach mal klipp und klar das du das nciht kannst und wenn er möchte dass du es lernst soll er dir nen Lehrgang bezahlen oder dir die Zeit dafür geben die du benötigst. Wenn er immer noch abwinkt, dann sagt ihm, dass du dann weg bist.


Also auf nen "neuen" Job havb ich keine Aussicht . Hab ja noch nicht gesucht , da ich dachte das ist nur Zeitweise daß mein Chef so drauf is.

Naja selbständig machen wäre ganz ok für mich. Jedoch ist es eben auch schwierig...

Ich werd mich jetzt auf jeden Fall mal nach was neuem umsehen .

MEINE PROBEZEIT LÄUFT AM 1.12. ab.

Bis dahin kann i9ch ja ohne Gründe zu nennen von heute auf morgen gehen oder ?
Da bin ich dann exakt 6 Monate hier...

Und danach wird's komplizierter ????

Menno! Menno! *Schnief* *Schnief*


äh, das mit der probezeit.. hm meines wissens nach gilt auch hier eine gesetzliche kündigungsfrist - es ist hier glaub ich net ganz so wie in der ausbildung. ich möchts jetzt aber nicht beschwören...

nach der probezeit kannst du aber genauso kündigen. auch hier musst du nicht umbedingt nen grund angeben (zumindest ist es nicht so wie in der ausbildung. da brauchst du einen triftigen grund um überhaupt kündigen zu können). du musst eben lediglich die kündigungsfrist einhalten, die in deinem arbeitsvertrag steht. sollte da nix stehen, gilt die gesetzliche frist von 1 monat.


also meines wissens ist die gesetzliche kündigungsfrist mittlerweile bei nur noch 2 wochen ( ändert sich mit den jahren der betribszugehörigkeit)- in der probezeit jederzeit ohne angabe von gründen, auch beim arbetsvertrag.

du bist da echt in der besch**** lage, aber solche chefs scheinen mittlerweile normal zu sein * Nee, nee, nee *
es ist echt der hammer wieviele in führungspositionen arbeiten und weder fachlich noch pädagogisch oder charakterlich was drauf haben......

deine freundin verstehe ich auch gut - mein ex hatte wegen dem job (auch werbebranche ) nie zeit für mich/uns.
das hat unsere (bis dahin) super beziehung kaputt gemacht.

also "gute besserung"+mitgefühl Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 14:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dis hat geschrieben:
digitalremedy.de hat geschrieben:
KleinesBiest hat geschrieben:
Dann geh nun zu ihm hin und sag ihm dass du leider am Wochenende keie Zeit hast, dir ist eben noch eingefallen, dass du einen wichtigen Termin hast, privat. (geht ihn nichts an)
verpflichtet bist du nicht am Wochenende zu arbeiten!!!

Und wann hast du laut Vertrag Feierabend?! Also geh dann einfach. Mach dich nicht kaputt und lass dich ncht verarschen, dass ist kein Job wert!!!


ich hatte eigentlich vor am WE nichts zu machen und dann zu schaun wie er am Montag darauf reagiert.

Er will ja schließlich am Montag da Endergebnis Sehen ...

Oder soll ich vorher sagen daß ich nicht am WE kann.... ????

OH man oh man !!!




Ich würde es ihm sagen, dann kann er am Montag nicht rummeckern und vor allem hat er so auch die Chance das er es selber fertig machen kann etc..


ja so würd ichs auch machen. dann hast du dich auf jedenfall ihm gegenüber immer korrekt verhalten und er kann dir da nix ankreiden Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
digitalremedy.de
Threadersteller

Dabei seit: 14.05.2003
Ort: Nürnberg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erstmal find ich es voll schön daß ich , obwohl ich nicht gerade viel poste trotzdem so viele Antworten auf meine missliche Lage bekommen hab.

Voll schönes Forum hier Lächel

Nunja wisst ihr es wäre im prinzip nicht schlimm für mich hier aufzuhören .
Jedoch hatte ich vor mit meiner Freundin im Februar zusammenzuziehen was wohl mit Anfang der Selbstständigkeit ertmal aussen vor bleibt. Naja und dann hab ich eben das Gefühl wie ein Depp vor meinen Eltern da zu stehen . Mit 24 immer noch zuhause zu wohnen ist eben nicht das wahre... Und so Sprüche a la "die Branche ist eben nicht gut " von meinenm Dad kann ich mir dann auch reinziehen ...



Und wenn ich selbstständig bin arbeite ich genausoviel..

Das viele arbeiten ist deswegen nicht mein problem , sondern vielmehr mit welcher Dreistigkeit mein Chef mit solch nicht gerade Mitarbeiter motivierenden Sprüchen auf mich losgeht.

Ich meine ich kann mich dann noch weniger akonzentrieren. Hab Ihn ständig im Nacken und so .

Als ich selbstständig war , hab ich auch mal ne 80 Stunden Woche gehabt. Aber das war halt so daß ich mich da irgendwie auch in meine Arbeit reingesteigert hab , da es spaß machte und ich wusste wieviel Kohle ich am Ende bekomme...

Aber die Art hier - mit der Panzerfaust im Nacken ich weiß nicht ...

Sehr schade eigentich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HighKnee

Dabei seit: 25.10.2004
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 15:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also so, wie sich die ganze Situation darstellt, drängt sich mir da doch eine ganz andere Devise auf: Wenn es dir zu unangenehm ist, deine Mitarbeiter rausschmeißen zu müssen, weil der Laden nicht läuft, pisacke sie einfach so lange, bis sie freiwillig gehen.

Ich meine, der muss ja wohl selber wissen, dass man solche Aktionen nicht allen Ernstes mit seinen Mitarbeitern durchziehen kann. Aber das Spielchen kann man man auch zu zweit spielen... Wenn Du als Angestellter bestimmte Aufgaben aus welchen Gründen auch immer nicht 100%ig erledigen kannst, mach sie einfach so, dass du diese Aufgaben nicht mehr bekommst. Das ist zwar auch nicht die feine Englische, aber in dem Fall bin ich für Auge um Auge...
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Leider sitzt der Arbeitgeber am längeren Hebel.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 26.11.2004 20:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Leider sitzt der Arbeitgeber am längeren Hebel.


magst du im Prinzip recht haben, aber wenn ich an dieser Stelle wäre, würde ich auch ne Kündigung rausprovozieren. Selbst zu kündigen hieße kein Arbeitslosengeld. Und so scheiße das sich für manch einen anhören mag, in diesem Fall fände ich diese Handlung absolut nachvollziehbar und in Ordnung. Ich meine, er ist ja gewillt zu arbeiten und will nicht Kohle einsacken weil kein Bock auf Arbeit. Kaputt machen lassen muss er sich aber auch nicht.

wie ist es jetzt eigentlich bei dir gelaufen, digitalremedy.de?
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 26.11.2004 21:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Voll schön, wirklich *zwinker*

Mal im Ernst: Flashentwickler - d.h. kleine grafische und (informations-)technische Allroundgenies triffst du sicher nicht im Arbeitsamt oder in 1€-Jobs an. Du sagst: "Ich habe noch ein paar Tage, dann ist die Probezeit um, und ich kann dann nicht mehr ohne Weiteres kündigen". Normalerweise besteht ja eher die Angst vor der Kündigung von administrativer Seite her. Wenn dein Chef echt so ein menschlicher Versager ist, wie du ihn beschreibst, rate ich dir - nach reiflicher Überlegung und kritischer Bewertung der Sachverhalte - ihn vor die Wahl zu stellen: entweder sein Schandmaul zu halten oder sich eine andere hochqualifizierte Kraft, die bereit ist, sich das Wochenende und den Feierabend für die Firma um die Ohren zu schlagen, zu suchen.

Schick ihn dann mal zu mir, damit ich ihn persönlich auslachen kann. <-- Schuld!

Meiner Einschätzung nach bist du auf dem richtigen Weg und solltest trotz Querelen nicht an dir zweifeln. Das mit dem Stress und der Sauferei kenne ich selbst, die Verantwortung, die auf einem lastet, kann einem schonmal graue Haare wachsen lassen, und ich bin selbst kein Typ, der mit Druck gut klar kommt. Somit kann ich deine Ängste und Zweifel nachvollziehen. Man sollte so lange weitermachen, bis man merkt: "Bei aller Liebe, das mache ich 2 Jahre, dann bin ich in der Klapse". Das müsste dann der Punkt sein, an dem man am besten etwas neues sucht.
 
mad3000

Dabei seit: 24.03.2003
Ort: Schwobaländle
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 22:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

digitalremedy.de hat geschrieben:
Ich hab mich auch schon ertappt seitdem das hier mit dem Scheiß angefangen hat daß cih abend immer gerne dem Alk. zuspreche... ( KEIN WITZ ) !!!!

Also nicht jeden abend aber wenns halt wieder mal ganz schlimm war...


Jeeeeeesuuuuuus....und ich dachte ich wär der einzigste der öfters an der Flasche nuckelt nachdem er wirklich nen fukin hard day hatte...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Eure Meinung zu meiner Situation
Entscheidungshilfe, komplizierte Situation
Situation mies - Oder kommts mir nur so vor?
Kann ich mehr Gehalt verlangen? - Situation im Text!
Habe ich mein fachabitur auf Grund meiner Situation schon
Jobs unverschuldet verloren aufgrund wirtsch. Situation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.