mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kann man derzeit als angehender MG verlangen? vom 23.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Was kann man derzeit als angehender MG verlangen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 16:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morocco-wurstlounge hat geschrieben:
nö... du nimmst doch nicht den billigsten! du nimmst den besten - so sollte es zumindest sein. und ich wohn auch net mehr im hotel mama - komme dennoch ganz gut klar. und dass man als einstiegsgehalt nicht direkt nen extrem hohes gehalt bekommt leuchtet doch ein?! was erwartet ihr denn? direkt nen monstereinstiegsgehalt? wenn du deinen job 1, 2 jahre machst und an erfahrung dazugesammelt hast, bekommst wahrscheinlich auch mehr geld. und immer dran denken: die goldenen zeiten kommen wieder Grins


ach du - das is bei vielen agenturen schon lang nicht mehr so... was brauch ich als agentur nen mediengestalter, den ich nur für´s stumpfe setzen einstelle, der zwar unheimlich viel drauf hat, aber sein können im grunde nie unter beweiß stellt. also ich kenne genug agenturen, die gehen eher nach dem preis, als der qualifikation. wobei sich auch wahnsinnig viele mg´s bei den agenturen bewerben, die gut sind und für nen hungerlohn arbeiten...

ich sags´s mal so: sollte es irgendwann mit meiner selbstständigkeit nicht mehr klappen und ich müsste mir wieder nen job suchen, dann wäre mein mind. einstiegsgehalt 2600 brutto. und wenn ich nix bekommen würde - dann hock ich mich zu aldi anne kasse - da bekomm ich die kohle - stressfrei und ohne unbezahlte überstunden! spaß hin oder her - aber ich hab irgendwann vor familie zu gründen, evtl. häusle bauen/kaufen und alle paar jahre n neues auto muss auch sein. das mach ich sicherlich nicht für 1500 brutto im monat!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.06.2005 16:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK stellt den besten Beweis eines MGlers dar, der die Situation auf den Punkt gebracht hat.

Wenn das kein Beispiel ist ... auch wenn ich für dich (aUDIOfREAK) hoffe, dass du dich nicht an die Kasse
setzen musst, kurze Geschichte aus meiner Arbeitszeit während den Semesterferien (aUDIOfREAK kennt sie
bereits aus einem anderen Posting)

Kurzfassung:
Mein Bruder und ich - beide Studenten - ich habe eine MG-Ausbildung hinter mir, mein Bruder ausser Abitur noch nichts.
Waren beide in den Semesterferien am Arbeiten - ich in meinem Beruf, bei meinem Ex-Ausbilder für besagten Lohn - habe insgesamt 350 EU verdient, wenig Schlaf bei beinahe 24h Bereitschaft gehabt (Webseitengestaltung) und dazu bei dem Stress auch wenig Spass (den könnte man für dieses Witzgehalt nämlich eigentlich schon verlangen .... aber gut).

Mein Bruder hat in einer Verpackungsfabrik gearbeitet, Zeug rumgewuchtet, in den Semesterferien satte 2500 EU verdient.

Kurzes Beispiel aus dem Leben eines MGlers - den leiden eines jungen MGlers - und wenn ich nicht als student gerarbeitet hätte, also steuerfrei, hätte ich wahrscheinlich garnichts rausbekommen, sondern ein 0/0 Geschäft gemacht Lächel Soviel dazu.


Zum Thema Sicherheit. Haus oder Wohnung kaufen, Kinder, Frau ... alles nicht zu finanzieren, wenn du von der Hand in den Mund lebst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
derpfadfinder
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 27.06.2005 16:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
morocco-wurstlounge hat geschrieben:
nö... du nimmst doch nicht den billigsten! du nimmst den besten - so sollte es zumindest sein. und ich wohn auch net mehr im hotel mama - komme dennoch ganz gut klar. und dass man als einstiegsgehalt nicht direkt nen extrem hohes gehalt bekommt leuchtet doch ein?! was erwartet ihr denn? direkt nen monstereinstiegsgehalt? wenn du deinen job 1, 2 jahre machst und an erfahrung dazugesammelt hast, bekommst wahrscheinlich auch mehr geld. und immer dran denken: die goldenen zeiten kommen wieder Grins


ach du - das is bei vielen agenturen schon lang nicht mehr so... was brauch ich als agentur nen mediengestalter, den ich nur für´s stumpfe setzen einstelle, der zwar unheimlich viel drauf hat, aber sein können im grunde nie unter beweiß stellt. also ich kenne genug agenturen, die gehen eher nach dem preis, als der qualifikation. wobei sich auch wahnsinnig viele mg´s bei den agenturen bewerben, die gut sind und für nen hungerlohn arbeiten...

ich sags´s mal so: sollte es irgendwann mit meiner selbstständigkeit nicht mehr klappen und ich müsste mir wieder nen job suchen, dann wäre mein mind. einstiegsgehalt 2600 brutto. und wenn ich nix bekommen würde - dann hock ich mich zu aldi anne kasse - da bekomm ich die kohle - stressfrei und ohne unbezahlte überstunden! spaß hin oder her - aber ich hab irgendwann vor familie zu gründen, evtl. häusle bauen/kaufen und alle paar jahre n neues auto muss auch sein. das mach ich sicherlich nicht für 1500 brutto im monat!


Es ist so traurig audio, aber wahr ich geb dir voll und ganz recht!
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 16:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja ich hab für mich konsequenzen gezogen. ich mach den job hier noch so 3 - 5 jahre - nehm mit was geht und hau dann aus deutschland ab und mach n restaurant auf überm großen teich. das steht schon mal felsenfest... in der werbebranche werd ich mit familie und kindern sicherlich nicht alt werden, schätz ich mal... und ich hab ehrlich auch keinen großen bock, bis zur rente jeden tag 12-stunden-schichten zu schieben. mit 40 - 50 will ich spätestens so viel kohle auf der seite haben, das ich aufhören kann aktiv zu arbeiten...

Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Mo 27.06.2005 17:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 27.06.2005 18:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmm ... ich glaub jetzt ist er sprachlos oder er ist nach marokko und macht gerade ne wurstbude auf. * Keine Ahnung... *















hey ... warum nicht?!! »die letzte wurstbude vorm südpol« ... * Applaus, Applaus *
 
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.06.2005 19:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hehe, und selbst auf eine Wurstbude haben die dort wahrscheinlich nicht gerade gewartet.

Ich kann es ihm ja nicht mal verübeln. Unser Betrieb hatte öfters Tag der offenen Tür und die meisten, die dort kamen und sich informierten (was ja schonmal sehr löblich ist, bevor man sich unter falschen Vorstellungen bewirbt), waren inspiriert vom "Kreativen" und den chicken Ferraris und Porsches, die gerne im TV bei Medienmenschen celebriert werden, geblendet und dachten, alles, was das Wort Medien oder Design oder Gestalter beinhaltet, ist ein Garant für viel Geld.

Genau das ist auch der Grund, wieso man damit wirklich mal früher Geld machen konnte, weil eben Kreativität rar war, aber heute ... heute ... gehen die Mädels und Jungends zum Arbeitsamt oder zum Berufsinformationszentrum oder wo auch immer hin und mit den magischen Stichpunkten "was kreatives" "ohne viel mathe" "jeden tag was anderes" bekommt man eine Liste mit Mediengestalterempfehlungen. Naja....das Resultat - wir schreiben 2005 und noch immer werden MGler auf den Markt geschwemmt und keiner braucht sie wirklich, weil man alles mit Azubis abdecken kann, was wiederum gegen Marokkos Behauptung spricht, dass man gute Kräfte braucht. Man braucht sie nicht, weil junge MGler oft wirklich kreativ sind und die, die nicht so richtig kreativ sind und das vielleicht auch garnicht so bevorzugen, landen oft eh in Zeitungen oder Verlagen, wo Standardanzeigen gesetzt werden, die keine hohe Kreativität erfordern. Wie man sieht - alles abgedeckt. Bei den Lohnnebenkosten überlegt man sich dreimal, ob man eine Kraft beschäftigt oder lieber mal etwas Makulatur in Kauf nimmt, die von einer weniger qualifizierten Azubikraft kommt. Denn die ist oft billiger, als ein monatlich fixes Gehalt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 19:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Könnt aber Beruhigt sein, Bürokaufleuten und Architekten gehts ähnlich. Letztere haben sogar studiert.
Als Bürokaufmensch verdienste zwar während der Ausbildung nicht schlecht, nur biste nach 3 Jahren wenn du dich nicht reingehangen hast nur irgend´n Bürohengst und als Frau eh nur zur Tippse zu gebrauchen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.06.2005 19:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Haste verdammt Recht, nur mit dem Nachteil, dass man sich als MGler (wie Architekten auch, das will nicht nicht beschönigen, Häuser werden in kommenden Jahren wohl immer weniger gebaut werden, Fläche wird auch nicht mehr...Architekten sind wohl überhaupt nicht zu beneiden) sowie in einigen anderen Berufen spezialisiert hat. Ein ambitionierter Kaufmann hat recht viele offene Wege (ausser vielleicht dem Einzelhändler, der beim CundA während seiner Ausbildung an der Kasse gesessen hat) bekommt man doch recht viel mit und der Weg in die Händlerselbständigkeit (Export/Importgeschäfte, Autohandel oder sonstwas - und wenn es nur ebay ist) geht zumindest mal einfacher als als MGler - hier scheitern die meisten schon an der Eröffnungsbilanz und die Buchführung können die meisten MGler auch nicht selbst machen - das sind alles Kosten, die ein Kaufmann erstmal selbst übernehmen kann - ein MGler ist faktisch schon damit in den roten Zahlen, bovor er überhaupt selbständig geworden ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was kann ich als angehender Produktfotograph verlangen?
was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
was können wir von Kunden verlangen?
Was würdet ihr verlangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.