mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 16:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kann man derzeit als angehender MG verlangen? vom 23.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Was kann man derzeit als angehender MG verlangen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
Autor Nachricht
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 27.06.2005 14:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Siska hat geschrieben:
Tipp:
Geh in eine Fabrik ans Fliessband und betreibe MG als Hobby, denn leben kannst du davon nicht, glaub mir,
ich bin Student und habe MG gelernt, bin damals auf 5 Euro Brutto runtergedrückt worden und habe mich verarscht gefühlt. Bin dann ausgestiegen und habe die Richtung gewechselt.

Als freier Mitarbeiter ... das ist Gang und Gebe in dieser Branche - läufst du nur deinem Geld hinterher ... leben kannst du von MG auf jeden Fall derzeit nur, wenn du bei deinen Eltern wohnst oder nebenbei noch Zeitungen austrägst oder ... weiss nicht was. Zumindest ist es derzeit quasi unmöglich.

Das hat ganz einfach mit der Automatisierung zu tun sowie billigen Arbeitskräften anderswo. Wenn dir in China eine Gruppe über Nacht komplexe Bilder für 3 Euro freistellt, wieso dann noch einen MGler beschäftigen, der Kosten verursacht? Bei den Großen ist das u.U. noch möglich, die beschäftigen dich für ein Appel und ein Ei. Aber ... naja, verdienen kann man damit nicht mehr viel, da sind wir halt 10 Jahre zu spät dran.

Und bei immer besser werdenden Programmen, die von immer grösseren Laien bedient werden können, halte ich es für sehr utopisch, dass die Branche nochmal hochkommt.


Ich sehe das ähnlich wie mit den Aktien des "neuen Medienmarktes", die sind seit 2003 auf dem Tiefststand und sind seither wirklich stabil (stabil unten) und die werden nicht mehr hochkommen.


alte schwedin, kannst du gedankenlesen?? das so ziemlich genau auch meine meinung!!! * Applaus, Applaus * * Applaus, Applaus * * Applaus, Applaus *

ich dümpel jetzt auch so über ein jahr herum und hab die schnauze gestrichen voll und schau
mich jetzt auch nach was anderem um!!! als hobby ok, aber um kohle zu verdienen bullshit!!!
 
morocco-wurstlounge

Dabei seit: 29.04.2004
Ort: Neuss
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 14:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@siska: das ist der größte bullshit den ich jemals hier gelesen habe
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 27.06.2005 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mischpult hat geschrieben:
Siska hat geschrieben:

Leben kannst du von MG auf jeden Fall derzeit nur, wenn du bei deinen Eltern wohnst oder nebenbei noch Zeitungen austrägst oder ... weiss nicht was. Zumindest ist es derzeit quasi unmöglich.


Bullshit - gibt da draussen genuegend MGs, die ganz gut von Ihrem einzigem Job leben koennen.
und wer sich auf 5 Euro Brutto druecken laesst * Ich geb auf... *



hahahaha ... ja genau ich bin mal großzügig und sag mal 1000 von 15 000, yo
das nenn ich ne superquote. hey, vielleicht sollte ich mir das doch nochmal
überlegen! *ha ha* *ha ha*

und die, die gut verdienen (mit gut meine ich dann, sagen wir mal 3500+), können
ihre sozialen kontakte nicht mehr pflegen und stehen vor der 3. scheidung, super! * Applaus, Applaus *

glaub mal, ich kenn 3 ad's ziemlich gut und keiner von denen hat nen tag unter 12 std.,
sicherlich haben die es finanziell geschafft, aber nein danke!


ja und wer sich auf 5 € drücken lässt ... ja der bekommt den job halt nicht. laufen ja
genügend spacken rum die es fürn 5er machen!


Zuletzt bearbeitet von am Mo 27.06.2005 14:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
morocco-wurstlounge

Dabei seit: 29.04.2004
Ort: Neuss
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 15:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

14000 gelernte mediengestalter, die im prinzip 3 jahre in die tonne gekloppt haben?! lustige theorie
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 27.06.2005 15:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morocco-wurstlounge hat geschrieben:
14000 gelernte mediengestalter, die im prinzip 3 jahre in die tonne gekloppt haben?! lustige theorie


du hast das nicht ganz verstanden!! ich versuchs mal in nem kurzen satz: von
den 14000 sind mit sicherheit auch ein paar dabei, die von der hand in den mund
leben, frei nach dem motto »nix zu fressen, aber hauptsache dat macht spaß«,
und da hat siska schon recht: der spaß kann da nur im vordergrund stehen, wenn
man noch bei mutti wohnt und keine familie zu ernähren hat!

düsseldorf hat über 500 agenturen und mehr als doppelt so viele, auf der
straße stehende gestalter (die aus der nährern umgebung mit einbezogen),
wenn man da die freie auswahl hat, nimmt man immer den billigeren. oder
man drückt den besseren im preis: "wir haben da aber einen der würde es
für xy machen"!


Zuletzt bearbeitet von am Mo 27.06.2005 15:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
morocco-wurstlounge

Dabei seit: 29.04.2004
Ort: Neuss
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 15:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nö... du nimmst doch nicht den billigsten! du nimmst den besten - so sollte es zumindest sein. und ich wohn auch net mehr im hotel mama - komme dennoch ganz gut klar. und dass man als einstiegsgehalt nicht direkt nen extrem hohes gehalt bekommt leuchtet doch ein?! was erwartet ihr denn? direkt nen monstereinstiegsgehalt? wenn du deinen job 1, 2 jahre machst und an erfahrung dazugesammelt hast, bekommst wahrscheinlich auch mehr geld. und immer dran denken: die goldenen zeiten kommen wieder Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.06.2005 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@morocco-wurstlounge
Ich kann verstehen, dass dir das nicht passt, allerdings ist das keine Meinung von mir, sondern
es ist Tatsache. Schau dir doch mal die Stellenbörse der MGler an. Schau sie dir genau an....
"Freier Mitarbeiter" ... "Provisionsbasis" ... "Selbständig im Medienmarkt" - alles Müll - alles Schrott,
bei dem du draufzahlst. Die restlichen "Festanstellungen" - lies doch mal hier im Forum, was die Leute
so verdienen, dann wirst du mir glauben, sind für einen Appel und ein Ei - du lebst damit am Existenzminimum,
oder willst du mir erzählen, dass 900 Euro Netto viel sind? Soviel bekommt ein Maurer während der
Ausbildung. Soviel bekommt ein Lehrer im Ref.

Damit kannst du keine eigene (private) Existens aufbauen sprich - Auto, Miete, Unterhalt (Kinder???) ...
wenn du mir das erzählen willst, dann fällt mir das verflucht schwer, zu glauben.

Erzähl mir dochmal, wo es die tollen MG Jobs gibt?

Oder meinst du, ich habe mich nicht geärgert, als mein Chef meinte, ja ... also ... sehen Sie, das ist so, die
Auftragslage ist um es deutlich zu sagen beschissen - weniger als wenig und ich kann mir eigentlich keinen
Angestellten leisten, daher bilde ich nächstes Jahr wieder einen Azubi aus, der 400 Euro bekommt. Dafür
erhalte ich sowieso eine Förderung vom Staat. Naja, aber wir könnten da auf 5 Euro Basis die Stunde etwas
arrangieren.

Denkst du im Ernst, dass mich das gefreut hat? Denkst du, dass ich mich gefreut habe, ein halbes Jahr arbeitslos
zu sein, nach 20 Bewerbungen in denen es hiess, naja 400 EU Basis - mehr nicht oder eben freier Mitarbeiter auf
Provision - wohlmöglich noch 50% an den Arbeitgeber davon abdrücken. Klar hat mich das geärgert, genauso wie
es alle anderen ärgert. Nur habe ich mich darauf eben NICHT eingelassen. Allein schon aus dem Grund, weil ich mir
wie bereits gesagt, veräppelt vorgekommen wäre.

Sorry - aber die Zeiten, wo ein Arbeitnehmer - besonders noch ein MGler großartig über sein Gehalt verhandeln kann,
die Zeiten sind schon seit den 70er Jahren vorbei, oder besser seit den 60ern, als Arbeitnehmermangel herrschte - nein - um es auf das Heute zu beziehen ... welcher Agentur geht es denn bitte gut? Und den Agenturen, denen es gut geht, die bekommen die Bude eingerannt, wenn sie was ausschreiben an Stellen.


Wenn du mir die Gegend zeigst, wo mir als MGler die gebratene Taube in den Mund fliegt, ziehe ich da hin. Aber ich
glaube, die Gegend kannst du mir nicht zeigen.


Zu den 14000:
Ich habe in einer Berufsschulklasse meine Lehre gemacht, von denen ich weiss, dass ...
4 Leute studieren (völlig andere Richtung)
1 bei seinem Vater übernommen wurde (MG Firma) in der er totunglücklich ist, weil er dort Aldiprospekte setzt und Bücher abtippt
2 sich gemeinsam versucht haben, selbständig zu machen, die habe ich schon (ernsthaft) nach 4 Monaten als ich mich am Arbeitsamt melden musste, am gleichen Schalter getroffen - einfach keine Kunden da ... obwohl weit und breit keine Konkurrenz am Standort war ... keine Chance - die Steuern fressen dich weg.
1 bei seiner Firma weiterjobbt, bei seinen Eltern wohnt, die Geld genug haben, ihn durchzufüttern
1 lernt Flugbegleiter
1 ist in die USA zu ihrem Mann gezogen
2 sind schwanger
der rest ist Arbeitslos


Das ist garantiert kein Einzelfall, in der Parallelklasse sah es ähnlich aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.06.2005 16:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morocco-wurstlounge hat geschrieben:
nö... du nimmst doch nicht den billigsten! du nimmst den besten - so sollte es zumindest sein. und ich wohn auch net mehr im hotel mama - komme dennoch ganz gut klar. und dass man als einstiegsgehalt nicht direkt nen extrem hohes gehalt bekommt leuchtet doch ein?! was erwartet ihr denn? direkt nen monstereinstiegsgehalt? wenn du deinen job 1, 2 jahre machst und an erfahrung dazugesammelt hast, bekommst wahrscheinlich auch mehr geld. und immer dran denken: die goldenen zeiten kommen wieder Grins


Sorry, aber mein guter Freund ... ich musste wirklich eben lachen, wirklich ... meine Mutter betreibt einen Klamottenladen mit 2 Angestellten und einer Auszubildenen, daher weiss ich in etwa, wie ein Chef argumentiert, wenn es um Gehaltserhöhung und Umsatz geht ....

Nunja ...

morocco-wurstlounge hat geschrieben:
nö... du nimmst doch nicht den billigsten! du nimmst den besten


Nein - definitiv nicht - nicht in der MG Branche - dort gibt es genug "beste" - mit Note 1 oder 2, die wirklich gut sind, die Auswahl hier zwischen guten und sehr guten MGler ist so groß wie das Meer Sand hat. Sagen wir es anders, der, der nicht sehr gut ist, hat schonmal garkeine Chance, der, der sehr gut ist, hat eine Chance unter den 14 000 Bewerbern. So sieht das aus. Wenn es nicht so aussehen würde, würde das ja heissen, dass du mit AP Note 1 einen Arbeitsplatz garantiert hast. Ist das so? Nö


morocco-wurstlounge hat geschrieben:
und dass man als einstiegsgehalt nicht direkt nen extrem hohes gehalt bekommt leuchtet doch ein?! was erwartet ihr denn? direkt nen monstereinstiegsgehalt?


Nenn mal Zahlen. Was ist denn ein "monstereinstiegsgehalt" - etwa 900 EU Netto oder 1000 Netto? Da muss man ja aufpassen, dass man nicht an Grössenwahn erleidet, wenn einem der Arbeitgeber für eine 40 Stunden Woche 1000 Netto verspricht *huii* Lächel Bitte nicht falsch verstehen, aber "monstergehalt" ist keine Grösse, über die man diskutieren kann.


morocco-wurstlounge hat geschrieben:
wenn du deinen job 1, 2 jahre machst und an erfahrung dazugesammelt hast, bekommst wahrscheinlich auch mehr geld.


Und wieso? Da möchte ich gern mal auf meine Mutter zurückkommen....deren Laden ist eine Einzelunternehmung. Das heisst, eine Personengesellschaft. Das widerum heisst, dass sie den Laden gegen kommende schlechte Zeiten, Steuernachzahlungen etc absichern muss, weil sie allein dafür haftet. Gut ... wenn sie jetzt großzügige Gehaltserhöhungen macht, bei gleicher Arbeit und gleichem Umsatz würde das entweder für den Unternehmer heissen, selbst auf seinen Gewinn verzichten zu müssen (wer macht das bitte - würdest du das machen?) oder eben weniger Rücklagen für schlechtere Zeiten zu haben.... DENN in schlechten Zeiten müssen die Gehälter der Mitarbeiter auch gezahlt werden und die wollen ja auch nicht gleich bei der ersten Umsatzflaute entlassen werden. Logisch oder?
Ausserdem - eine Gehaltserhöhung, die ist schnell angenommen, wenn der Laden aber schlechter läuft, dann will da keiner mehr eine Kürzung hinnehmen. Und darauf lässt sich kein Unternehmer ein - es sei denn es handelt sich um schwer ersetzbare Spezialkräfte und wie wir mittlerweile wissen, sind die MGler meist schnell ersetzbar.


morocco-wurstlounge hat geschrieben:
die goldenen zeiten kommen wieder Grins


Klar kommen die wieder, aber sicherlich nicht für die MGler - oder meinst du, Photoshop hört nur uns zuliebe auf, ihre Programme einfacher zu gestalten, oder China macht nur uns zuliebe die Preise wieder etwas teurer oder die ausländischen Kräfte bleiben uns zu liebe zu hause? Wohl eher nicht - aber ... ich würde mir und dir wünschen, dass du recht hast Lächel Nur spricht halt alles dagegen.

Ich habe meine Ausbildung 2002 beendet und damals meinte mein Ausbilder . "Die Zeiten für MGler kommen schon noch, das dauert nicht mehr lange - das war schon immer so eine Phase" - Nach einem Jahr war ich im Laden und habe die alte Crew besucht, 2003 lies er den selben Spruch vom Acker ... die Sache ist nur die ... wie willst du die schlechten Jahre überbrücken und gleichzeitig im Beruf aktiv bleiben? Geht schlecht, erstmal ein paar Jahre Arbeitsamt im Lebenslauf stehen machen sich nicht gut.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was kann ich als angehender Produktfotograph verlangen?
was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
was können wir von Kunden verlangen?
Was würdet ihr verlangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.