mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 06:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kann man derzeit als angehender MG verlangen? vom 23.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Was kann man derzeit als angehender MG verlangen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18, 19, 20 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
Autor Nachricht
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 06.07.2005 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tiefseufz,

1964 gab es noch keine Mediengestalter.

Wieso wird das Thema "Wert eines MGlers" so heiß diskutiert, wenn ohnehin klar zu sein scheint, daß es nur Koryphäen gibt, die allesamt unterbezahlt sind und denen man den roten Teppich morgens ausrollen muß, wenn sie auf der Arbeit erscheinen?

Ist es eine so furchtbare Vorstellung einfach nur einen Job zu machen, den jeder, der einen Realschulabschluß hat, lernen und ausüben kann?

Der Job ist vergleichbar mit nahezu jedem Handwerksberuf. Da gibt es nichts Tolles oder Besonderes dran.

LG,
Ellie
 
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 06.07.2005 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ellie hat geschrieben:
Tiefseufz,
1964 gab es noch keine Mediengestalter.
Wieso wird das Thema "Wert eines MGlers" so heiß diskutiert, wenn ohnehin klar zu sein scheint, daß es nur Koryphäen gibt, die allesamt unterbezahlt sind und denen man den roten Teppich morgens ausrollen muß, wenn sie auf der Arbeit erscheinen?
Ist es eine so furchtbare Vorstellung einfach nur einen Job zu machen, den jeder, der einen Realschulabschluß hat, lernen und ausüben kann?
Der Job ist vergleichbar mit nahezu jedem Handwerksberuf. Da gibt es nichts Tolles oder Besonderes dran.
LG,
Ellie


Ich verstehe nicht so ganz was du uns sagen willst?
Hast du Ärger mit deinem Vorgesetzten?


@audio
nope, so sehe ich das nicht. Für mich steht nicht Geld ganz oben, sondern der Spassfaktor. Wenn ich keinen Spass mehr hätte als MG zu arbeiten, würde ich von heute auf morgen aufhören und mir was anderes suchen!
 
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.07.2005 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wieso jetzt schon wieder dieser Sarkasmus? Wir arbeiten momentan daran, dir aufzuzeigen, dass es eben solche und solche gibt. Es gibt nicht NUR Koryphäen. Aber es gibt eben auch nicht nur unkreative Reinzeichnungsmaschinen.

Und natürlich ist jeder Beruf mit einem anderen Vergleichbar. Ich kann auch den Banker und den Straßenfeger vergleichen. Es kommt doch einfach nur an, wo man den kleinsten gemeinsamen Nenner sieht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.07.2005 13:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:

@audio
nope, so sehe ich das nicht. Für mich steht nicht Geld ganz oben, sondern der Spassfaktor. Wenn ich keinen Spass mehr hätte als MG zu arbeiten, würde ich von heute auf morgen aufhören und mir was anderes suchen!


ich sag´s mal so - es muss sich die waage halten. nen job den ich nicht mag aber n haufen kohle verdien würd ich evtl. auch nicht machen wollen. aber wenn das geld, das ich als mg verdien eben nicht ausreicht, meinen zielen näher zu kommen, sehe ich mich einfach nach alternativen um.

ich könnte jetzt sicherlich in einer anderen branche mehr geld verdienen - aber mir reicht das geld, das ich als selbstständiger habe aus. anders wäre das, wenn ich sagen wir mal als normal angestellter 1100 € auf die kralle bekommen würde. denn dann könnte ich mir hier so einiges nicht mehr leisten!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.07.2005 13:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ellie hat geschrieben:
Der Job ist vergleichbar mit nahezu jedem Handwerksberuf. Da gibt es nichts Tolles oder Besonderes dran.


Doch die undifinierte Bezeichnung dieses Berufsfeldes und die Moeglichkeiten.
Es gibt leider viel zu viele da draussen deren Denken bei der Fachrichtung Design anfaengt und auch genau da aufhoert.
Es gibt zich Unterbereiche in die man gehen kann in diesem Berufsfeld. Nur leider wird er beherrscht von einem Schubladendenken erster Klasse.

Wenn ich erwaehne das MG bin, kommt mir genau das entgegen.
Erzaehle ich dann allerdings, dass mein Hauptaufgabenfeld das finden von Fehlern auf der Seite ist oder das Tuefteln mit Menschen nach Suchbegriffen und wenig mit dem "gestalten" zu tun hat, werden die Augen ziemlich gross. Man muss nur seine Nische finden und dort sehr gut sein und nicht auf der Stelle treten - dann geht auch so einiges bei einem MG.


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Mi 06.07.2005 13:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 06.07.2005 13:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du kannst doch den Schrifsetzer von damals nicht mit dem MG vergleichen.
Allein vom Arbeitswerkzeug her.

Ich finde es schade, dass du von deiner Meinung gar nicht abrücken kannst.

edit: Ja, das, was Mischpult schreibt, ist sehr treffend. Ich war noch nie bei einem Shooting und meine ehemalieg Firma gibt sowas auch gar nicht in Auftrag. Meine Ex-Klassenkameradin schon. Dafür musste die noch nie eine Webseite machen. Und wir beide mussten nie eine Datenbank programmieren. Aber jemand anderes kann das und.... so könnte ich ewig weitermachen. Als MG musst du von allem ein bisschen können und dann noch ein paar Sachen richtig gut.


Zuletzt bearbeitet von McMaren am Mi 06.07.2005 13:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Falzbeil

Dabei seit: 16.02.2004
Ort: Schäl sick for life!
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.07.2005 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
Falzbeil hat geschrieben:


also wenn ich nochmal drüber nachdenke würde, würde ich was anderes lernen. der job macht mir schon spaß aber es gibt sachen die mir mehr spaß machen und die ich mir durch meine arbeit finazieren will, leider geht das mit nem mg-job meist nicht so dolle...dann lieber schlossern oder ?? und dafür urlaub etc ohne ewiges sparen und einschränken...
gruß
falzer


danke! genau so seh ich das auch... spaß an der arbeit is gut und schön - aber das is halt net das einige im leben. neues auto, urlaub, wohnungseinrichtung, evtl. irgendwann mal n haus usw. - das will alles finanziert werden. von nem konto in den roten zahlen und luft mit liebe kann man sich sowas eben einfach nicht finanzieren... wem die kohle bei stufe 3 - 4 reicht - bitte (wobei das wirklich drauf ankommt wo man wohnt. hier auf dem flachen land kann ich mir mit 2500 brutto mehr leisten als z.b. in münchen). aber ich möcht mir eben mit 30 nicht alles vom mund absparen oder n kleinkredit aufnehmen müssen um mal 2 wochen auf malle die füße ins meer zu hängen...


qft!

Zitat:


Tiefseufz,

1964 gab es noch keine Mediengestalter.

Wieso wird das Thema "Wert eines MGlers" so heiß diskutiert, wenn ohnehin klar zu sein scheint, daß es nur Koryphäen gibt, die allesamt unterbezahlt sind und denen man den roten Teppich morgens ausrollen muß, wenn sie auf der Arbeit erscheinen?

Ist es eine so furchtbare Vorstellung einfach nur einen Job zu machen, den jeder, der einen Realschulabschluß hat, lernen und ausüben kann?

Der Job ist vergleichbar mit nahezu jedem Handwerksberuf. Da gibt es nichts Tolles oder Besonderes dran.

LG,
Ellie



tiefseufz, nixverstehen, diddelmausandiewandwerf... *hu hu huu*

es geht doch garnicht darum das man nen roten teppich will oder braucht. es geht darum das ich gut arbeit mache und die soll honoriert werden. wenn hier hochproduktionen laufen muß man seine 5 sinne schon beisammen halten sonst wirds teuer, und dafür möchte ich auch entlohnt werden.
qualität kostet halt geld aber viele leute setzen lieber auf die biligste variante und nicht auf die mit der besten quali.
is nicht nur bei uns so.
ich arbeite um zu leben wie ich es will und lebe nicht für die arbeit. als ich ´99 angefangen habe sah es so aus das man mit dem job gut leben kann, leider war ich da noch nicht so weise wie ich es heute bin...
*hehe* *hu hu huu*

yo!
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 06.07.2005 13:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
Cusario hat geschrieben:

@audio
nope, so sehe ich das nicht. Für mich steht nicht Geld ganz oben, sondern der Spassfaktor. Wenn ich keinen Spass mehr hätte als MG zu arbeiten, würde ich von heute auf morgen aufhören und mir was anderes suchen!


ich sag´s mal so - es muss sich die waage halten. nen job den ich nicht mag aber n haufen kohle verdien würd ich evtl. auch nicht machen wollen. aber wenn das geld, das ich als mg verdien eben nicht ausreicht, meinen zielen näher zu kommen, sehe ich mich einfach nach alternativen um.

ich könnte jetzt sicherlich in einer anderen branche mehr geld verdienen - aber mir reicht das geld, das ich als selbstständiger habe aus. anders wäre das, wenn ich sagen wir mal als normal angestellter 1100 € auf die kralle bekommen würde. denn dann könnte ich mir hier so einiges nicht mehr leisten!


Tja...... mal ernsthaft, dein Lebensstil ist schon extrem hoch, oder? *zwinker*
 
 
Ähnliche Themen Was kann ich als angehender Produktfotograph verlangen?
was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
was können wir von Kunden verlangen?
Was würdet ihr verlangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18, 19, 20 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.