mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was haltet ihr von Bürogemeinschaften? vom 22.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Was haltet ihr von Bürogemeinschaften?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.08.2005 15:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danielvie hat geschrieben:
Naja im Grunde ist es aber doch auch außerhalb einer Bürogemeinschaft nich anders, wenn ich was selbst nicht lösen kann hol ich mir nen Spezi dafür....umso besser wenn er im eigenen Büro sitzt oder? Jeder profitiert vom anderen muss den aber nicht das ganze Jahr mit durchfüttern *zwinker*


dann brauchts aber auch wirklich leute die aus unterschiedlichen bereichen kommen, damit sich da niemand in die quere kommt. denn sonst gibts ganz schnell böses blut. ansich ist sowas nicht schlecht. ich bin auch schon ne ganze weile am suchen um mir vielleicht noch jemand aus dem marketingbereich mit ins boot zu holen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
danielvie
Threadersteller

Dabei seit: 19.08.2005
Ort: Viersen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.08.2005 16:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ah einer der mich versteht *bäh* ....ich dachte an Leute aus dem Bereich Print+Web, Illustration, Text, Video und Foto oder so....was meinst du?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.08.2005 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich hab meine Leute, mit denen ich in den Sachen zusammenarbeite, die ich entweder zeitlich oder mangels Fähigkeiten nicht hinbekomme. Aber dafür brauch ich keine Bürogemeinschaft, das geht auch so ganz gut.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.08.2005 17:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was immer taugt:

XYZ und Anwalt.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.08.2005 17:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danielvie hat geschrieben:
Ah einer der mich versteht *bäh* ....ich dachte an Leute aus dem Bereich Print+Web, Illustration, Text, Video und Foto oder so....was meinst du?


hm das halte ich eher für gefährlich... denn mkeist machen diejenigen ja nicht nur sachen aus ihrem fachbereich. der printler bekommt z.b. auch n screendesign hin. der screenlayouter kann auch php & fotografieren usw.. wenn dann jeder auf eigene rechnung arbeitet kommt es schnell zu konkurenzkämpfen. zumindest wenn man im selben büro arbeitet. sowas mag in nem netzwerk in dem jeder sein eigenes büro hat funktionieren...

wenn dann würde ich das eher auf ne partnerschaft ausrichten und zumind. mal die wichtigsten komponenten für ne agentur (z.b. ein printler, ein nonprintler und jemand für's marketing und kundenaquise & -betreuung) zusammenstecken. jeder ist gleichberechtigt und bekommt von den einnahmen auch gleich viel. damit haben dann alle das selbe ziel und es wird kein einseitiges geschäft...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.08.2005 20:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
danielvie hat geschrieben:
Ah einer der mich versteht *bäh* ....ich dachte an Leute aus dem Bereich Print+Web, Illustration, Text, Video und Foto oder so....was meinst du?


hm das halte ich eher für gefährlich... denn mkeist machen diejenigen ja nicht nur sachen aus ihrem fachbereich. der printler bekommt z.b. auch n screendesign hin. der screenlayouter kann auch php & fotografieren usw.. wenn dann jeder auf eigene rechnung arbeitet kommt es schnell zu konkurenzkämpfen. zumindest wenn man im selben büro arbeitet. sowas mag in nem netzwerk in dem jeder sein eigenes büro hat funktionieren...

wenn dann würde ich das eher auf ne partnerschaft ausrichten und zumind. mal die wichtigsten komponenten für ne agentur (z.b. ein printler, ein nonprintler und jemand für's marketing und kundenaquise & -betreuung) zusammenstecken. jeder ist gleichberechtigt und bekommt von den einnahmen auch gleich viel. damit haben dann alle das selbe ziel und es wird kein einseitiges geschäft...

Das ist wahrscheinlich schon der erste Grund weshalb so etwas nicht
funktionieren wird.
Da wird es immer wieder zu Problemen oder
schlimmstenfalls zu Konfrontationen kommen, weil man diese Tätigkeiten
nicht gleich gewichten kann oder wird - zumindest nicht in einer lockeren
Partnerschaft - und dann noch mit 4-5 Leuten.

Die meisten Leute gehen an so eine Geschichte immer mit dem Gedanken
"...toll, wie kann ICH denn jetzt am Besten davon profitieren?"
Nur wird das Erwachen in den meisten Fällen dann auch sehr schnell kommen.
Das fängt schon an mit Unterschrift unter (Miet-)Verträgen, Anschaffungen der
Allgemeinplätze wie Ausstattung der Besprechungsecke, der Küche oder der
Kaffesorte - und endet wahrscheinlich mit einer Auseinandersetzung über den
Anteil der privat geführten Telefonate und der gemachten Kopien/Ausdrucke.
Ganz zu schweigen von weiteren Gemeinkosten wie Kfz (einer braucht nur einen
Polo, der andere auch aus familiären Gründen einen Mercedes-Kombi) und den
steuerlichen Gegenbenheiten.
Es geht weiter in dem Fall, wenn ein Teil dieser Gemeinschaft, z.B. auf Grund von
sehr gut gehender Tätigkeit, wochenlang Tag und Nacht am arbeiten ist - die
restlichen Jungs/Mädels aber um 17 Uhr dann einen "Netten Feierabend noch!"
wünschen und sich dann schon auf Heimaturlaub begeben...
Was passiert weiter, wenn sich dieser florierende Teil dann personell vergrößern
möchte, vielleicht auch noch in andere Räumlichkeiten umzieht und den/die größten
Kunden mitnimmt?
Oder 2-3 der 4-5 Leute schmeissen den Kram aus anderen Gründen hin?
Was ist dann mit den vertraglichen Bindungen wie Räume usw.

Das klingt immer wieder ganz toll und gut, aber wo sieht man solche funktionierenden
Konstellationen denn wirklich?
Ohne feste Regeln, sprich einen knallharten Vertrag, wird so eine Sache meiner
Meinung nach nicht funktionieren. Aber um allen Beteiligten gerecht zu werden, wird
solch ein Vertrag wohl so aussehen müssen, dass es sich alle Beteiligten wiederum
3x überlegen werden, diesen zu unterschreiben. Man unterschätze das Thema Haftung
der Gruppe nicht!

Etwas anderes ist es vielleicht, sich in eine wirtschaftlich voneinander unabhängige
Bürogemeinschaft mit netter Telefonistin in der Zentrale mit einzumieten.
Nur sollte man sich auch hier darüber im Klaren sein, dass sich jeder erst einmal der
nächste ist und Gruppenaufträge noch seltener als Einzeljobs vergeben werden.
Wenn man sich ergänzen kann ist es super, nur allein darauf setzen sollte man nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.08.2005 07:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frank hat geschrieben:
Etwas anderes ist es vielleicht, sich in eine wirtschaftlich voneinander unabhängige
Bürogemeinschaft mit netter Telefonistin in der Zentrale mit einzumieten.
Nur sollte man sich auch hier darüber im Klaren sein, dass sich jeder erst einmal der
nächste ist und Gruppenaufträge noch seltener als Einzeljobs vergeben werden.
Wenn man sich ergänzen kann ist es super, nur allein darauf setzen sollte man nicht.


das ist wohl in der tat das beste. ich kenne z.b. jemand, der ist mit seinem werbeunternehmen zu einem veranstaltungsunternehmen in's büro gezogen. beide unternehmen arbeiten unabhängig voneinander, nutzen aber die vorhandenen resourcen (empfangsdame, büroeinrichtung usw) gemeinsam. und wenn der veranstalter werbung braucht, muss er nich weit gehen Lächel

aber auch das partnerschaftsmodell kann funktionieren - allerdings wohl wirklich nur wenn sich 2 oder max 3 leute zusammen tun! wie schon gesagt - ne konstellation die funktioniert wäre z.b. n prinler, n nonprintler und jemand der was von marketing und kundenaquise und -betreuung versteht. ich habe einige bekannte, die auf diese weise schon seit jahren erfolgreich ihre agentur führen. sie sind alle gleichberechtigte partner im unternehmen und beschäftigen mittlerweile auch mitarbeiter. aber recht hast du, dass wenn sich einfach ein paar leute aus der branche zusammenwürfeln und ne "agentur" aufmachen, das nicht lange gut gehen wird! der netzwerkgedanke ist zwar gut und schön, aber wie du schon sagst - es ist sich erstmal jeder selbst der nächste....


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Di 23.08.2005 07:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
danielvie
Threadersteller

Dabei seit: 19.08.2005
Ort: Viersen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.08.2005 08:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@aUDIOfREAK
das würde dann bedeuten zu dritt eine Agentur zu gründen wenn ich dich recht verstehen oder? Alle drei gleichberechtigte Partner in einer Gesellschaft mit Gesellschaftsvertrag ect. Und bei Freunden von dir hats geklappt?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was haltet ihr von den Studiengebühren?
Was haltet Ihr von dieser Weiterbildung?
Was haltet Ihr von Zeitarbeitsfirmen?
Was haltet ihr davon?
Was haltet ihr von der Ausbildung bei Inmedia?
Was haltet ihr von privaten Medienakademien?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.