mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 03:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Vertragsangebot annehmen? vom 18.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Vertragsangebot annehmen?
Autor Nachricht
JeverFun
Threadersteller

Dabei seit: 18.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.08.2006 22:53
Titel

Vertragsangebot annehmen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Ich bin neu hier und stehe vor einer schwierigen Entscheidung:

Soll ich ein unbefristetes Vertragsangebot als Grafikdesigner eines Onlineverkaeufers annehmen (2500 Brutto, kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld) oder die Traineestelle im Online-Projektmanagement eines Medienriesens annehmen, die allerdings auf 12-Monate befristet ist (aber mit "hervorragenden Perspektiven").

Bin jetzt 25 Jahre alt und habe mein Studium abgeschlossen. Wenn ich mir so die bekannten Gehaltsspiegel ansehe hauts mir oft die Fragezeichen heraus - da werden 38.000 bis 45.000 als durchschnittliche Einstiegsgehaelter fuer Akademiker genannt ... dachte eigentlich mit 30.000 bin ich gut dabei.

Wie ist das eigentlich mit Gehaltssteigerungen? Muessen die im Arbeitsvertrag genannt werden oder bekommt man "einfach so" nach einer gewissen Zeit mehr?

Noch eine weitere Frage: In meinem Vertrag steht, dass Ueberstunden mit dem Gehalt abgegolten sind. Das finde ich nicht wirklich toll ... ist das ueblich?

Besten Dank schon im Voraus!!

Gruessle
  View user's profile Private Nachricht senden
phihochzwei
Moderator

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.08.2006 06:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

A)".... Sind mit dem Gehalt abgegolten...." steht glaub ich in jedem Vertrag. Ich bin sogar der Meinung, daß das Papier für Arbeitsverträge schon mit diesem hergestellt wird *zwinker* In der Realität sieht es aber bei vielen Leuten die ich kenne so aus, "daß da eine Regelung gefunden wird". Liegt natürlichganz klar am Verhältniss zum Vorgesetzten.

B)2500 € Einstiegsgehalt is doch gei, bleiben dir so 1400€ netto , wenn Du da mit den Steuern ein wenig geschickt anstellst. (Steuerberater fragen lohnt sich manchmal halt doch Lächel )

C) Befristet. Unbefristet. Eigentlich auch nur Augenwischerei. Wenn man will das Du gehtst, gehst Du. Das ist so.

D) Medienriese ist gut. Eigentlich sogar sehr gut. Meiner persönlichen Erfahrung nach ist es so, daß eine große Firma als Arbeitgeber weitaus umsichtiger mit seinen Mitarbeitern umgeht asl die 5 Personenwerbeagentur von nebenan, deswegen bin ich auch bei ersterem seit knapp 3 Jahren hängengebliebeb. Wobei GROß da jetzt auch diskutabe ist (350 Mitarbeiter in 9 Ländern, 140 in der Hauptniederlassung in Köln)

E) Gehaltssteigerungen. Also große Firmen haben in der Regel einen Gehaltplan, in dem Du automatisch innerhalb deiner Lohngruppe nach oben rutscht, innerhalb deiner Gehaltsgruppe. In welcher Gehaltgruppe du bist bleibt dann Verhandlungssache ebenso zulagen. Bei allen Werbeagenturen die ich persönlich kenne ist es so, Du kriegst dein Gehalt, und so lange Du nix sagst, ändert sich das auch nicht. Vielleicht hast Du noch wenn Du Glück hast, einen jährlichen, vertraglich gesicherten Infationsausgeich, aber daß wohl eher selten.



Ich hoffe mein Gebrabbel hat Dich ein wenig weiter gebracht Lächel

Gruß
Kobi
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Eure Meinungen zum Vertragsangebot bitte
Arbeitsstelle annehmen oder nicht?
3 Zusagen: Medienwissenschaften, wo annehmen??
Autrag als Nebenjob annehmen?
Stelle als Produktionerin - Annehmen? Ablehnen?
Als Azubi Aufträge Nebenbei annehmen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.