mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 02:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: vergütung als freier mitarbeiter PAUSCHAL... vom 18.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> vergütung als freier mitarbeiter PAUSCHAL...
Autor Nachricht
cinderella68
Threadersteller

Dabei seit: 04.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.09.2006 11:49
Titel

vergütung als freier mitarbeiter PAUSCHAL...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,
ich habe hier im forum alle möglichen threads durchgelesen zum thema vergütung, gehalt etc....
so richtig weiß ich jetzt trotzdem noch nicht was ich von folgender situation halten soll:

momentan arbeite ich freiberuflich als grafikdesigner für diverse firmen zu einem stundensatz von 50 €.

jetzt bekomme ich ein angebot von einer firma für sie ganzjährig für 4 kollektionen im jahr die entwürfe zu machen.
das würde bedeuten, insgesamt 8 monate fulltime (4xje 2 monate), dazwischen jeweils 4 wochen pause.

als vergütung würde ganzjährig pro monat 4.000 - 5.000 € pauschal bezahlt. also pro quartal 12.000 bis 15.000 euro zzgl. mwst. fürs volle programm. wie aufwändig der ganze job genau ist, läßt sich noch nicht so genau sagen, aber ich gehe mal davon aus, daß ich in der zeit keine anderen aufträge annehmen kann.

meine überlegung ist nun - grundsätzlich ist der stundensatz sicher nicht sonderlich toll und andererseits bietet so ein job auch eine eine gewisse sicherheit.

meine frage an euch - hat jemand eine ähnliche situation? wieviel bekommt ihr dafür? oder wieviel fändet ihr angemessen?

danke!

grüssle
cindy
  View user's profile Private Nachricht senden
grafix

Dabei seit: 31.07.2006
Ort: Weserbergland
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 00:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Pauschalen sind nur dann einschätzbar, wenn man den Aufwand in etwa auch einschätzen kann. Was machst du, wenn du es allein nicht schaffst und von der Pauschale noch andere Freie bezahlen musst? Was sich wie sicheres Geld anhört, kann auf die Art und Weise schnell in die Pleite führen ...
Du musst also unbedingt in etwa den Aufwand kennen oder im Vertrag einen Maximal-Aufwand bzw. deine Maximal-Leistung möglichst exakt vereinbaren.
Außerdem musst du selbst einschätzen können, ob du durch die Bindung an diesen Auftreggeber andere Kunden verlierst.
Bei der Einschätzung des Stundensatzes von 50 Euro gebe ich dir Recht: wenn man alles korrekt versteuert, Renten- und Kranken- sowie Pflegeversicherung bedenkt und alle üblichen Kosten abzieht, musst du viele Stunden à 50 Euro machen ...
Insbesondere dabei wünsche ich dir viel Spaß!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 06:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da du über einen längeren zeitraum mit dem einkommen rechnen kannst, finde ich das schon sehr angebracht und gut.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 07:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Geld ist denke ich mal für so einen Zeitraum schon angemessen. Vielmehr müsstest du dir die Frage stellen, ob du alle anderen eventuellen Kunden / Projekte für den Zeitraum auf das Abstellgleis schieben kannst.

Wenn du nach dem grossen Projekt dich erstmal wieder langwierig mit der Akquise neuer Aufträge beschäftigen musst, weil viele bestehenden Kunden abgesprungen sind, wirds doof.
  View user's profile Private Nachricht senden
cinderella68
Threadersteller

Dabei seit: 04.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.09.2006 08:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke erst mal für eure kommentare/antworten.

natürlich machte ich mir schon gedanken, ob, und wie ich meine stammkunden dann noch zuverlässig bedienen kann, zumal meine beiden wichtigsten immer sofort und schnell das gewohnt sind und brauchen.... *grrr....
und vor allem habe ich in dieser zeit auch keine möglichkeit weitere neue kunden zu aquirieren.
somit ist mir klar, daß zu einem späteren zeitpunkt ich mit der kunden aquise wieder bei 0 anfange oder 0,5.... so gesehen stehe ich dann nicht viel anders da als jetzt, nur mit mehr erfahrung (vielleicht *g)

@grafix,
danke für den tipp mit der maximalleistung.
ich dachte schon daran, mich mit der vorherigen grafikerin mal zu unterhalten, was und wieviel sie für die kollektion genau arbeiten mußte, damit ich das besser einschätzen kann. allein für eine kollektion verantwortlich zu sein, ist sicher nicht wenig...

wünsch euch noch wunderschönen tach und nochmals herzlichen dank
cindy
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Freier Mitarbeiter
Vertrag Freier Mitarbeiter
Freier Mitarbeiter und selbstständig
freier mitarbeiter - was ist das genau?
Freier Mitarbeiter - was kann man verlangen?
[Umfrage] Gehaltsvorstellungen als Freier Mitarbeiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.