mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 07:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Unterschiedliche Gewichtungen der Abinoten vom 10.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Unterschiedliche Gewichtungen der Abinoten
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
dIem
Threadersteller

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2005 13:28
Titel

Unterschiedliche Gewichtungen der Abinoten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Soweit ich mich erinnern kann, wird das Abitur mancher Bundesländer höher gewichtet als andere, bzw. eigentlcih fast alle unterschiedlich. Lieg ich damit richtig? Ich bin grad am zusammenzählen und komme auf folgende Zahlen:

Abi 00
Zivi 11 Monate (2 WS + 1)
Ein Semester Warteliste (1 WS)
3 Semester studiert (0 WS)
Ausbildung bis SS 05 - 2 Jahre (4 WS + X)
Ich frage mich auch wieviel Wartesemester durch die Ausbildung angerechnet werden. Fakt ist, dass etwas gutgeschrieben wird. Mein Studium wäre SS 2006 wodurch ich bis dahin 9 Wartesemester + X hätte. Wie ist es nun allderings, wenn man das Abitur in BW gemacht und in NRW studieren will. Wird der Abischnitt dann noch angehoben? Bin nur grade ewig am rumrechnen, da davon abhängt ob ich weiterarbeite nach der Ausbildung oder nicht Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2005 13:29
Titel

Re: Unterschiedliche Gewichtungen der Abinoten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dIem hat geschrieben:
Soweit ich mich erinnern kann, wird das Abitur mancher Bundesländer höher gewichtet als andere, bzw. eigentlcih fast alle unterschiedlich.


in welchem kontext? nach wessen maßstab?

jesses, ne.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 10.01.2005 13:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dein bw abi ist nicht mehr wert als das aus bremen, hessen, nrw, sonstwo. warum auch?



*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
dIem
Threadersteller

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2005 13:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ju ich dachte da mal vernommen zu haben; könnte mich allerdings auch irren. Deswegen hab ich die Frage ja auch gestellt =)

Hab endlich hier was gefunden dazu. Wurde letztendlich wahrscheinlich doch nicht verabschiedet.


Zuletzt bearbeitet von dIem am Mo 10.01.2005 13:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2005 13:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VENTURA hat geschrieben:
dein bw abi ist nicht mehr wert als das aus bremen, hessen, nrw, sonstwo. warum auch?
*ha ha*


Weil die nicht alle gleichwertig sind. In Bayern wär ich mit meinen "Bemühungen" (nämlich garkeinen) niemals durchs Abi gekommen, in Brandenburg und Berlin hab ichs aber locker geschaft, ohne jemals richtig zu lernen etc.
Solange die Abis nicht Bundesweit einheitlich sind wird ein Abitur aus BW/Bayern in einigen Firmen definitiv anders gehandhabt als Abis aus Bremen oder Berlin.

Genrell hat das aber nun wirklich keine Auswirkungen auf die Wartesemester, und ob dein Abi anders behandelt wird als irgendein anderes ist wohl von Uni zu Uni unterschiedlich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2005 13:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Neox hat geschrieben:
In Bayern wär ich mit meinen "Bemühungen" (nämlich garkeinen) niemals durchs Abi gekommen


quatsch. son milchbauern-abi schafft man als vernunftbegabter mensch genauso ohne paukerei.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.01.2005 13:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmm dann frag ich mich doch wieso nen Kumpel von mir, der hier 2 stand in Bayern (ok ist natürlich wieder von Landkreis zu Landkreis bzw den Schulen abhängig) abgegangen ist weil er mit dem Stoff nicht mithalten konnte. Allein in Französisch waren die uns min. 2 Jahre vorraus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 10.01.2005 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab aber auch schon gehört das unser königlich bayerisches Abi als schwerer gilt und bei
einigen Arbeitnehmern bevorzugt wird. Es wundert mich ehrlichgesagt schon, dass die die
Abiturfragen und der Lehrplan innerhalb der Bundesländer noch nicht angeglichen wurden.
So ist jedenfalls ein Vergleich der Schülerleistungen ausgeschlossen.

gtz hat geschrieben:
quatsch. son milchbauern-abi schafft man als vernunftbegabter mensch genauso ohne paukerei.


*ha ha* Ja wir haben schon viel über Kuhstallorganisation und Milchmädchenrechnung gelernt.
Anders bringt mans ja hier heutzutage zu nix ...

mars
 
 
Ähnliche Themen Unterschiedliche Fachrichtungen
2 unterschiedliche Berufsschulen?
Unterschiedliche Behandlung von Kollegen. Hardware
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.