mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 21:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Umschulung zum Mediengestalter vom 17.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Umschulung zum Mediengestalter
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
7five
Threadersteller

Dabei seit: 17.11.2005
Ort: Aachen
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.12.2005 13:27
Titel

Re: Umschulung zum Mediengestalter

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

7five hat geschrieben:
ich bin auch soweit wie du, allerdings werden die fast keine Leute mehr Umschulen zweck geldmangel...


Freshevil: Inwiefern bist du soweit wie ich?

Andere: Gibt es noch andere Erfahrungen?
  View user's profile Private Nachricht senden
FreShEviL

Dabei seit: 23.03.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.12.2005 15:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mhh inwiefern...
naja ich hab auch vor mein hobby zum beruf zu machen um auch noch einiges zu lernen....

Zitat:
Hat jemand Erfahrung mit diesem Status? Also, wie überzeuge ich einen Arbeitsvermittler, dass ich die Umschulung erhalte?
yoaa.. entweder du hast einen Beruf wo du keine Arbeit mehr findest.. oder du hast Gesundheitliche Probleme die so stark sind das du deine erlernten Beruf nicht mehr ausüben kannst.

www.arbeitslosen.info


das problem ist das das AA 2001-2004 nur Leute umgeschult haben zum MG weil die dann einfach Arbeit bekommen haben. So die meisten sitzen nu wieder im AA oder haben sich selbständig gemacht. Das war nicht der Sinn der ganzen Aktion dieser Diletanten. [/code]
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
dude72

Dabei seit: 29.11.2005
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.12.2005 10:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

ich hab im februar 2004 meine umschulung zum mg in stuttgart gemacht und wenn es nicht dein absoluter traumberuf ist rate ich dir aufgrund der arbeitsmarktsituation zu etwas anderem. ich bin bis heute arbeitslos und nur ganz wenige aus meiner klasse haben einen job bekommen, haupsächlich durch gute kontakte oder bekannte.

und wie es schon erwähnt wurde in vielen stellenausschreibungen heißt es von vornherein, "keine umschüler, unter 30 jahre...." und wenn du doch irgendwas kriegst wird deine arbeitskraft schamlos ausgenützt, ich habe von leuten, die zum teil sogar mediendesign studiert haben, horrorgeschichten gehört wie z. b. 10 std.-tage ohne jegliche üerstd.-vergütung, wenn ein auftrag fertig werden musste dann wurde verlangt das man das wochenende durcharbeitete und das einzige was man bekam war vom chef ne party-pizza, 2 monate umsonst als praktikant/in gearbeitet mit dem versprechen danach fest übernommen zu werden and dann hieß es doch,"tut uns leid...."

und wenn du dich beschwerst heißt es dann"bitte hier ist die tür, draußen warten 50 andere die den job machen..."
also ich bewerb mich mittlerweile gar nicht mehr und unter solchen bedingungen will ich auch gar nicht. da arbeite ich lieber 3x mal in der woche in der kneipe, kann mir keinen urlaub leisten aber führe ein korrektes dasein.


Zuletzt bearbeitet von dude72 am Di 13.12.2005 10:12, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
piccola

Dabei seit: 28.10.2005
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 13.12.2005 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

ich BEFINDE mich noch in einer umschulung im berufsförderungswerk in hamburg.
KOSTENTRÄGER: Arbeitsamt.

das arbeitsamt bezahl kaum noch jemandem diese umschulung, aber wenn du sie bekommst, mach es. auch wenn es hinterher vielleicht aussichtslos sein könnte, mit deinem vorberuf, den du mit sicherheit bei der umschulung auffrischen kannst (zumind. in hamburg) hast du bessere chancen als ich zB.

der ruf der berufsförderungswerke ist ja auch nicht gerade gut. und zum teil ist es auch wahr, was negativ gesagt wird zum anderen ist es in deutschland trotz "sozialstaat" einfach immernoch nicht normal menschen mit behinderungen einzustellen.

mach die tests, zieh die ausbildung durch (brauchst aber starke nerven) und dann haste den schein.
was du draus machst, ist dein ding.

nach der ärztl. untersuchung vom arb. amt kommt übrigens noch ein kleiner "allgemeiner bildungstest", der jedoch nur aus mathematischem, und logischem denken besteht. (DERBE allgemmein...)

ich hoffe, ich konnte helfen!


Zuletzt bearbeitet von piccola am Di 13.12.2005 10:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Umschulung Mediengestalter?
Umschulung zum Mediengestalter
Umschulung zum Mediengestalter!
Umschulung - Mediengestalter
Umschulung Mediengestalter
Umschulung zum Mediengestalter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.