mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Umsatzsteuervoranmeldung vom 18.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Umsatzsteuervoranmeldung
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
sasa

Dabei seit: 03.11.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 10.11.2006 12:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grafix hat geschrieben:
ruweraner hat geschrieben:
grafix hat geschrieben:
ruweraner hat geschrieben:
Hallo,
meine Frage bezieht sich auch auf die Umsatzsteuer-Voranmeldung, daher will ich keinen neuen Thread eröffnen.
Ich sitze gerade am Elster-Formular und muss die sog. Null-Meldung abgeben, was ich noch nie gemacht habe und einen Steuerberater kann ich mir momentan noch nicht leisten. In welche Felder soll ich denn die "0" eintragen? Sind es nur Feld 51 und Feld 66? Alles andere einfach leer lassen oder? Meine Adresse und Steuernummer + Abrechnungsmonat hab ich schon eingetragen.


Es gibt Menschen, die solche Auskünfte geben, ohne Geld dafür zu nehmen. Und die sitzen beim Finanzamt. Anrufen oder vorbeifahren und schon weiß man alles, was man wissen muss ...


Beim FA hat man mir geraten einen SB aufzusuchen(!). In dem Sinne, vielen herzlichen Dank für deine "Hilfsbereitschaft"...


Erstaunlich, ich habe da noch nie Probleme gehabt, im Gegenteil.
Aber gut: ein paar Zeilen weiter oben kannst du lesen, wo du deine Umsätze eintragen musst. Und wenn du keine gemacht hast, wirst du dann wohl eine "Null" eintragen müssen.

Grundsätzlich finde ich es aber erstaunlich, dass du dich selbstständig machst, ohne Startkapital, offenbar ohne Beratung und offensichtlich auch ohne jegliche Ahnung von Steuer und Buchhaltung. Aber was soll's: Viel Glück!


selbst wenn du recht haben solltest, es steht doch hier nicht zur debatte mit welcher vorbereitung und zusätzlichem oder eben fehlenden know-how zum "kerngeschäft" er den start in die selbständigkeit gewagt hat. ich wünschte mir das diese zusätzlichen kommentare hier außen vor blieben. helfen oder bleiben lassen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
ruweraner

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.11.2006 18:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sasa hat geschrieben:
grafix hat geschrieben:
ruweraner hat geschrieben:
grafix hat geschrieben:
ruweraner hat geschrieben:
Hallo,
meine Frage bezieht sich auch auf die Umsatzsteuer-Voranmeldung, daher will ich keinen neuen Thread eröffnen.
Ich sitze gerade am Elster-Formular und muss die sog. Null-Meldung abgeben, was ich noch nie gemacht habe und einen Steuerberater kann ich mir momentan noch nicht leisten. In welche Felder soll ich denn die "0" eintragen? Sind es nur Feld 51 und Feld 66? Alles andere einfach leer lassen oder? Meine Adresse und Steuernummer + Abrechnungsmonat hab ich schon eingetragen.


Es gibt Menschen, die solche Auskünfte geben, ohne Geld dafür zu nehmen. Und die sitzen beim Finanzamt. Anrufen oder vorbeifahren und schon weiß man alles, was man wissen muss ...


Beim FA hat man mir geraten einen SB aufzusuchen(!). In dem Sinne, vielen herzlichen Dank für deine "Hilfsbereitschaft"...


Erstaunlich, ich habe da noch nie Probleme gehabt, im Gegenteil.
Aber gut: ein paar Zeilen weiter oben kannst du lesen, wo du deine Umsätze eintragen musst. Und wenn du keine gemacht hast, wirst du dann wohl eine "Null" eintragen müssen.

Grundsätzlich finde ich es aber erstaunlich, dass du dich selbstständig machst, ohne Startkapital, offenbar ohne Beratung und offensichtlich auch ohne jegliche Ahnung von Steuer und Buchhaltung. Aber was soll's: Viel Glück!


selbst wenn du recht haben solltest, es steht doch hier nicht zur debatte mit welcher vorbereitung und zusätzlichem oder eben fehlenden know-how zum "kerngeschäft" er den start in die selbständigkeit gewagt hat. ich wünschte mir das diese zusätzlichen kommentare hier außen vor blieben. helfen oder bleiben lassen Lächel


Danke für eure Hinweise und vor allem dir Sasa für Verständnis. ich hatte hier schon fast das Gefühl gehabt, mich entschuldigen zu müssen, dass man nicht bei jedem Finanzamt freundlich über Formalitäten informiert wird und dass ich (noch!) kein Geld für einen Steuerberater habe und vor allem dass ich trotz fehlenden Steuerkenntnissen, den Sprung in die Selbständigkeit wage, anstatt auf eure Kosten (Hartz IV) zu leben oder schwarzzuarbeiten. Naja, glücklicherweise muss man das nicht jedem erklären.


Zuletzt bearbeitet von ruweraner am Fr 10.11.2006 18:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.