mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 06:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Stundensatz Freiberufler/Selbstständige vom 10.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Stundensatz Freiberufler/Selbstständige
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
PeggyWI

Dabei seit: 20.12.2006
Ort: Wiesbaden
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 19.01.2007 11:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich erzähl euch mal eine Geschichte. Ein Uhrenhersteller wollte reich werden. Mit seinen Uhren natürlich. Deswegen mietete er sich einen Laden, legte seine schönste Uhr ins Schaufenster und schrieb 50.000,00 € dran. Könnt euch sicher denken, was passierte. Kein Mensch kaufte diese Uhr. Irgendwann wurde es dem Mann zu doof und was tat er? Er schrieb einfach noch eine Null hinten dran. Von da an ging die Uhr weg, wie warme Semmeln...
  View user's profile Private Nachricht senden
Silvergecko

Dabei seit: 02.01.2007
Ort: Cologne
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.01.2007 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da is ja mal was dran an der Story finde ich... Wenn ich was kaufe traue ich der Sache auch nicht wenn sie mir zu billig ist!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
PeggyWI

Dabei seit: 20.12.2006
Ort: Wiesbaden
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 19.01.2007 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na, das kuriose an der Geschichte ist, daß 50.000,00 € ja auch nicht gerade billig sind. Die Frage ist - wo will ich mich selbst als Unternehmer positionieren: beim Billigheimer oder bei exklusiven Kunden?

Ich gebe zu, das Ganze ist sehr schwarz/weiss. Die Realität sieht bei den meisten doch etwas anders aus. Aber wenn ich nach oben will, darf ich mich nicht von Anfang an selbst begrenzen durch zu niedrige Stundensätze.

Ich habe auch gedacht, daß ich mit meinen 65-80 € pro Stunde unverschämt bin, bis ich von einem Bekannten mal Einsicht in eine Anwaltsrechnung bekommen habe. Es handelt sich um eine Wirtschaftskanzlei, die pro Stunde sagenhafte 240,00 € nimmt. Und wer glaubt, daß dann auch alles inklusive ist, der irrt. Die rechnen JEDE Kopie, JEDES Telefonat extra ab, selbst wenn es sich um 30 Cent handelt. Aber der Bekannte zahlt es, weil diese Kanzlei ihm den Popo retten wird...
  View user's profile Private Nachricht senden
nanu

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 21.01.2007 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PeggyWI hat geschrieben:
Ich habe auch gedacht, daß ich mit meinen 65-80 € pro Stunde unverschämt bin, bis ich von einem Bekannten mal Einsicht in eine Anwaltsrechnung bekommen habe. Es handelt sich um eine Wirtschaftskanzlei, die pro Stunde sagenhafte 240,00 € nimmt. Und wer glaubt, daß dann auch alles inklusive ist, der irrt. Die rechnen JEDE Kopie, JEDES Telefonat extra ab, selbst wenn es sich um 30 Cent handelt. Aber der Bekannte zahlt es, weil diese Kanzlei ihm den Popo retten wird...


Dann hat die Kanzlei einen bestimmten Status erreicht, wovon die meisten nur träumen.

Interessant wäre es mal zu erfahren, ob eine Kanzlei die z. B. einen Stundensatz von 120 € nimmt nicht gleiches vollbringen würde.
Sicher könnten das einige, nur der Klient weiß nicht welche..wenn der Klient u. andere es wissen bzw. daran glauben, erhöht diese Kanzlei wahrscheinlich bald ihren Satz.


Zuletzt bearbeitet von nanu am So 21.01.2007 11:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
grafix

Dabei seit: 31.07.2006
Ort: Weserbergland
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 21.01.2007 13:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist zwar anscheinend ein uraltendlosundlängstüberholter Thread, aber ich kann's einfach nicht lassen:

Diese Stundensatzdiskussion und -rechnerei ist doch absoluter Quatsch! Wer sich in diesem Bereich selbstständig macht, verkauft doch auch Kreativität. Und die muss ihren Preis haben, gleichgültig, wie lange ich letztlich am Auftrag gehirnt und gebastelt habe.
Und grundsätzlich: Es gibt doch immer verschiedene Faktoren, die in eine Kalkulation einfließen müssen. Viele sind hier schon genannt worden. Und alle sind höchst individuell. Direkte und Overheadkosten, ich muss sie alle einfangen (und dann noch eine Gewinnmarge festlegen). Insofern sind (als Beispiel) 650,-- Euro für die Gestaltung eines A3-Plakats für den einen eine riesige Einnahme, für die andere Agentur mit Angestellten, höheren Mietkosten usw. nicht oder gerade kostendeckend. Und zum Schluss entscheidet der Markt (der Kunde), ob er den Preis zahlen will oder nicht. Und auch der entscheidet nicht nur nach einem einzigen Kriterium.

Langer Rede kurzer Sinn: jede(r) muss selbst rechnen. Nur eines ist sicherlich wahr: wer zu billig anfängt, bleibt für immer und ewig der billige Jakob ... wenn er überhaupt so lange bestehen kann, dass er immer und ewig erlebt. Wer nur 20 bis 30 Euro berechnet, ist wahnsinnig, enttäuscht hoffentlich viele Kunden und verschwindet (bitte, bitte) ganz schnell wieder vom Markt. Diese Rotzdreckskonkurrenz von Fuschern und absoluten betriebswirtschaftlichen Blindgängern muss man wirklich nicht haben! * Ich muß mich mal kurz übergeben... *
  View user's profile Private Nachricht senden
sunshineboy26

Dabei seit: 20.08.2008
Ort: Osnabrück
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.08.2008 07:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Man bedenke, dass man hier vom Bruttoeinkommen spicht abzügl. 500 oder mehr € für Versicherungen, Steuern etc.
  View user's profile Private Nachricht senden
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Walluf
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.08.2008 09:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich sage nur http://www.mediengestalter.info/forum/45/preise-kaputt-112238-1.html da wurde das Thema mehr als genug ausdiskutiert * Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Stundensatz bei Freiberufler
[Selbstständige] Zukunftsaussichten
Stundensatz 3D
[Selbstständige] Ausblick auf 2008
Was verdienen selbstständige Designer?
Selbstständige Grafiker in Australien?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.