mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 05:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Studium + Freiberufliche Tätigkeit ? vom 25.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Studium + Freiberufliche Tätigkeit ?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
arnie

Dabei seit: 11.07.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.07.2007 13:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

moin,

also leider ist dieses thema in D etwas kompliziert. in der diskussion wurde einige dinge miteinander vermischt, die nicht miteinander vermischt werden sollten. vom logischen ansatz ist es zwar richtig, aber nicht in unserem sozialsystem

grob gesagt betrifft die thematik 3 bereiche:
- umsatzsteuerrecht
- einkommensteuerrecht
- sozialversicherungsrecht

leider werden oft einkommensteuer- und umsatzsteuer in einen topf geworfen. vom grundsatz haben sie nichts miteinander zu tun, da die umsatzsteuer einkommensneutral ist (ohne auf die ausnahmen einzugehen)...

zu umsatzsteuer:
umsatzsteuerlich kannst du soviel arbeiten wie du willst. es gibt lediglich ein WAHLRECHT. wenn du weniger als 17500 EUR pa. umsatz machst bzw. schätzt, dass du machst. als sog. "Kleinunternehmer" kannst du die umsatzsteuer NICHT ausweisen (dh. auf der rechnung darf nur stehen 20 Std. 500 EUR, fertig)
wenn mehr umsetzt oder dieses wahlrecht nicht ausübst, dann musst du auf deinen rechnungen die umsatzsteuer offen ausweisen. diese musst du dann an das finanzamt zahlen. im umkehrschluss bekommst du die umsatzsteuer die du anderen unternehmen bezahlt hast (wird als "Vorsteuer" bezeichnet), vom finanzamt wieder..
was heisst das konkret:
1. wenn dein auftraggeber ebenfalls 'normal' umsatzsteuer abführt, dann ist die bessere, aber aufwendigere variante
2. wenn du viel investieren willst (laptop, software, etc. kaufen) - dann lohnt es sich ggf. auf das wahlrecht 'kleinunternehmer' zu verzichten.

zu einkommensteuer:
die einkommensteuer bemisst sich nach deinem gewinn oder verlust, dh. die aufwendungen (fahrtkosten, büromaterial, etc.) werden vom umsatz abgezogen - den gewinn musst du versteuern (über eine sog. Einnahmen-Ausgaben-Rechnung). außerdem darf der gewinn (und deine sonstigen steuerlichen einnahmen - also zinsen , etc.) nicht größer sein als die ca. 7600 EUR. ansonsten gibt es kein kindergeld mehr.

sozialversicherung
in wie weit der (steuerliche) gewinn für die krankenversicherung herangezogen wird, habe ich gerade nicht im kopf (m.w. gar nicht, solange du noch unter der grenze bist) - am besten bei der eigenen krankenversicherung nachfragen. wichtig dabei ist, dass du (zumindest für die krankenkasse) nicht mehr als 15 std. arbeitest... ansonsten kannst du nicht mehr hauptberuflich student sein. damit ändert sich dann alles wieder.

soweit dieser grobe überblick...
d.h. für dich:
1. frag bei der Krankenkasse nach wieviel zu nebenher arbeiten darfst (an studen) und ggf. an einkommen erzielen
2. nie mehr als die stunden arbeiten bzw- abrechnen
3. den steuerlichen gewinn (und die sonstigen einnahmen) nicht die ~7600 übersteigen lassen. (wichtig: es gilt immer das Kalenderjahr!!!!)

viel erfolg!
  View user's profile Private Nachricht senden
hyko

Dabei seit: 29.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.07.2007 13:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nichts für ungut - aber der beitrag ist zwei jahre alt - mittlerweile haben wir hier eine sehr schöne faq zsuammen gestellt -> http://www.mediengestalter.info/forum/45/faq-der-weg-in-die-selbstaendigkeit-45370-1.html
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Fragen zum Thema Freiberufliche Tätigkeit
Gerinfügige freiberufliche Tätigkeit mit Rechnung?
Arbeitgeber lehnt freiberufliche Tätigkeit ab
Kleingewerbe oder freiberufliche Tätigkeit als Nebeneinkunft
Mein persönlicher Fall: Weg in die freiberufliche Tätigkeit
Freiberufler (freiberufliche Tätigkeit) / Gewerbe / KSK
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.