mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Steuerbefreiung Ja oder Nein? vom 26.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Steuerbefreiung Ja oder Nein?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
SkyLynx

Dabei seit: 02.06.2004
Ort: -
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 09:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

so oder so ähnlich hab ichs auch gemeint, natürlich kann man sich das als Werbekosten wieder zurückholen
aber erst im nächsten Jahr nur der Betrag der mit der VA abgezogen wird ist dadurch nicht kleiner der Betrag den
die Werbung kostet ist man aber auch los (das der zwar hoffentlich geringer ausfällt als mit MwSt fällt nur objektiv gesehen auf) zudem gibt es auch FIBU Programme die bei eingabe vonBeträgen ohne MwSt einen Mehraufwand bedeuten.
  View user's profile Private Nachricht senden
chrikle
Threadersteller

Dabei seit: 02.05.2002
Ort: NRW
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 17:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
Gern geschehen. Lächel
Schönen Abend noch und vor allem: viel Erfolg! Und schreib mal, wie's gelaufen ist.


So, war heute beim Finanzamt. War voll easy. Hab mir voher über die Webseiten das
entsprechende Formular zur Anmeldung downgeloaded und ausgefüllt. Somit war ich beim
FA nur knappe 10 Minuten drinne.
Toll auch, das ich jetzt ein Beratungsgespräch erhalten werde. Sowas von Service hätte
ich überhaupt nicht vom FA erwartet *respekt*

Was aber leider nicht geklappt hat, ist die Geschichte mit der Umsatzsteuer-Voranmeldung.
Die muß ich monatlich abgeben. Aber das ist sicherlich besser so. So wie Cyanmide schon
sagte. Was gemacht ist - ist gemacht *zwinker*

So, dann werd ich mal loslegen und verschiednenes erstellen. Briefbögen, Rechnungsvordrucke, Visitenkarten . . . *Huch*

Vielen Dank nochmal für die vielen Tipps und Hinweise.
Werde sicherlich jetzt öfter Fragen haben. Das habt Ihr nun davon *zwinker* *ha ha*

Gruß
Chris
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 18:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chrikle hat geschrieben:

Hast du einen Steuerberater?
Zahlt man wirklich 200 - 300 € monatlich? Das alles würde mich auch interessieren.


nein, 50 - 100 € sollten für dein vorhaben mehr als ausreichend dafür sein. kommt natürlich auch darauf an was du an vorarbeit lieferst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 28.06.2005 18:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, ich glaube, das haben die in diesem Jahr neu eingeführt, dass man das monatlich abgeben muss. Auf den Monat gesehen ist das wirklich nicht so viel Arbeit und man verliert nicht so schnell den Überblick.

Ich war ja auch überrascht, dass das Finazamt auf einmal so nett ist und berät. Das war ich vorher auch nicht gewohnt. Aber nett isses ja. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 18:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
Ja, ich glaube, das haben die in diesem Jahr neu eingeführt, dass man das monatlich abgeben muss. Auf den Monat gesehen ist das wirklich nicht so viel Arbeit und man verliert nicht so schnell den Überblick.

Ich war ja auch überrascht, dass das Finazamt auf einmal so nett ist und berät. Das war ich vorher auch nicht gewohnt. Aber nett isses ja. Lächel


es ist so, das man als firmenneugründer monatlich abgeben muss. aber nach 2 jahren wird auf 1/4 jahrlich umgestellt - so zumindest seit anfang des jahres bei mir der fall..
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 28.06.2005 18:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ach.... das wäre ne erklärung. aber ne freundin, die sich schon letztes jahr selbstständig gemacht hat, muss das nur vierteljährlich machen, deswegen kam meine theorie ins wanken.
is ja auch wurst, hauptsache klappt. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
ach.... das wäre ne erklärung. aber ne freundin, die sich schon letztes jahr selbstständig gemacht hat, muss das nur vierteljährlich machen, deswegen kam meine theorie ins wanken.
is ja auch wurst, hauptsache klappt. Lächel


evtl. können die finanzämter auch selbst entscheiden, ob sie jemand erstmal monatlich machen lassen oder gleich vierteljählich... k.aa. Ooops
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lissard

Dabei seit: 01.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.06.2005 09:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was mich jetzt noch interessieren würde ist folgendes: Wenn es heißt 17.500 Euro im vorangegangenen Jahr und max. 55.000 Euro im Folgejahr, sind das dann nur die geschätzten Beträge aus der freiberuflichen Nebentätigkeit oder inkl. des Einkommens aus der hauptberuflichen Tätigkeit? Was darf ich denn effektiv im Jahr mit einer freiberuflichen Nebentätigkeit verdienen, damit alles "legal" bleibt?

Und wie genau läuft das mit der Steuer? Ich zahle doch aus der hauptberuflichen Tätigkeit einen festen Steuersatz, der sich mit Sicherheit ändert, je nachdem wieviel ich nebenberuflich verdiene. Mit anderen Worten, man muss regelmäßig Geld weglegen, um am Jahresende was übrig zu haben für die Nachzahlung, die doch bestimmt kommt, oder? Kann man sich das irgendwie selber ausrechnen, wieviel das ungefähr ist? Und ich meine nicht die Umsatzsteuer, sondern Einkommenssteuer. Mal angenommen ich mache einige Jobs im Jahr nebenbei und verdiene damit 6000 Euro oder so, dann erhöht sich doch mein Gesamtjahresbrutto und ich muss bestimmt mehr Einkommenssteuer zahlen.

???
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.