mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: So langsam habe ich genug... vom 10.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> So langsam habe ich genug...
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
matchbox

Dabei seit: 15.06.2005
Ort: Aus dem Schwarzen Wald
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

radschlaeger hat geschrieben:
matchbox hat geschrieben:
Natürlich stehen da überall min. 3 Jahre Berufserfahrung,
überleg doch mal was so eine Stellenanzeige in der Fachpresse kostet.
Und dann überleg dir ob du das Geld ausgeben würdest wenn du eine
Berufseinsteiger willst. Denn die rufen im normalfall an und fragen
ob sie eine Bewerbung schicken dürfen, für die braucht man keine
Anzeige schallten die kommen zu Haufen von ganz alleine !


das ist eine möglichkeit. eine weitere ist, dass agenturen stellen offerieren (die gar nicht frei sind), um sich zu zeigen (eigen-pr), um so zu tun als würden sie gerade mächtig wachsen oder einfach um für schlechte zeiten interessante adressen für potenzielle mitarbeiter auf lager zu haben.


Interessante Überlegung auf die ich noch gar nicht gekommen bin, hört sich aber sehr plausibel an.
Als Berufseinsteiger bleibt dir nur eines Übrig, Vitamin B, Referenzen, evtl. Fürsprecher, Klinkenputzen
Klinkenputzen und Auffallen Auffallen Auffallen, was anderes geht nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 10.03.2006 17:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was mir bisher immer geholfen hat: ein flottes, aber inhaltlich korrektes anschreiben. charmantes auftreten. schön präsentierte Referenzen. fertig.

und auch einfach mal auf jobs bewerben, die eigentlich eine höhere qualifikation erfordern. mehr als nein sagen können die ja nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
matchbox

Dabei seit: 15.06.2005
Ort: Aus dem Schwarzen Wald
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ganz genau, wenn ich immer nur denk die nehmen mich ja eh nicht brauch ich gar nichts
hinschicken dann werden sie mich auch nicht nehme. Mit jeder Bewerbung die man verschickt
wächst die Chance das man genommen wird.
Und ich sag's immer, mit der Ausgefallenen Bewerbung fällt man auf und bleibt im Gedächtnis.
Scheiß auf schlicht gestaltete Bewerbung, warum soll ausgerechnet deine bei 150 anderen
Schlichten Bewerbungen was reißen ???
  View user's profile Private Nachricht senden
Mike A.

Dabei seit: 06.03.2004
Ort: Bayern
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 17:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
das ist eine möglichkeit. eine weitere ist, dass agenturen stellen offerieren (die gar nicht frei sind), um sich zu zeigen (eigen-pr), um so zu tun als würden sie gerade mächtig wachsen oder einfach um für schlechte zeiten interessante adressen für potenzielle mitarbeiter auf lager zu haben


Das kotzt mich momentan am allermeisten an.
Ich hatte Anfang des Jahres einen Einjahresvertrag mit 6 Wochen Probezeit bekommen und mich darüber auch riesig gefreut. Habe mir auch nicht viel dabei gedacht. Probezeit = ja normal. Bereits in den ersten Wochen Überstunden gemacht und mich auch ganz gut in den Betrieb eingearbeitet. Es war zwar ziemlich branchenspezifisch (Zweiräder) und ich musste ein paar mal nachfragen was welche Abkürzung nun genau bedeutet. Doch ich denke die Werbungen die ich gemacht habe und auch in Zeitschriften erschienen sind haben gepasst. Dann eine Woche vor Ablauf der Probezeit klingelt es am Samstag um 11 Uhr morgens. Vor der Tür ein Mitarbeiter der Firma der mir die Kündigung vom Chef in die Hand drückt. Im Schreiben hiess es dann. . . es täte ihm leid, meine Arbeit war gut, doch er hätte jetzt jemanden gefunden der schon einmal mit Fahrrädern zu tun gehabt hat. Sorry GEHT`S NOCH???
Erst stellt er mich ein und dann lässt er die Bewerbungen aber weiterlaufen? Sehr nett! Da fühlt man sich doch gleich viel besser. * Ich muß mich mal kurz übergeben... *

Letzte Woche ist mir dann folgendes 2x passiert. Habe bei 2 Firmen nachtelefoniert auf deren Inserat ich mich beworben hatte. Der erste sagte mir direkt auf den Kopf zu dass er gar keine freie Stelle habe, sondern erst mal "vorfühlen wollte was der Markt so hergibt" * Ich muß mich mal kurz übergeben... *

Bei der zweiten Firma hiess es dann ebenfalls: "Ach ob wir JETZT schon jemanden einstellen, das ist noch gar nicht raus. Warscheinlich warten wir noch bis zur zweiten Jahreshälfte".

Warum inserieren solche Leute dann? Den Bewerbern die Zähne lang machen und dann einfach die Tür zu schlagen.

Wie gesagt ich find das zum * Ich muß mich mal kurz übergeben... *

wollt ich nur gesagt haben.


Mike
  View user's profile Private Nachricht senden
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 10.03.2006 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

radschlaeger hat geschrieben:
das ist eine möglichkeit. eine weitere ist, dass agenturen stellen offerieren (die gar nicht frei sind), um sich zu zeigen (eigen-pr), um so zu tun als würden sie gerade mächtig wachsen oder einfach um für schlechte zeiten interessante adressen für potenzielle mitarbeiter auf lager zu haben.


Oh ja, kann ich nur bestätigen! Es kommt mir sogar so vor, als ob das gerade Mode ist. Viele Firmen machen auf dicke Hose, aber wenn sich jemand bewirbt, dann sind sie nicht mal so fair einem zu sagen, das doch gerade nix geht. Was ich aber noch viel heftiger finde: Firmen die Bewerbungen nicht mehr zurückschicken oder einfach verschlampern!!! *balla balla*


Zuletzt bearbeitet von Joschka Truemmer am Fr 10.03.2006 18:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 18:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tja, euch allen ein herzliches "willkommen im haifischbecken"! *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 10.03.2006 18:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

matchbox hat geschrieben:
ganz genau, wenn ich immer nur denk die nehmen mich ja eh nicht brauch ich gar nichts
hinschicken dann werden sie mich auch nicht nehme. Mit jeder Bewerbung die man verschickt
wächst die Chance das man genommen wird.
Und ich sag's immer, mit der Ausgefallenen Bewerbung fällt man auf und bleibt im Gedächtnis.
Scheiß auf schlicht gestaltete Bewerbung, warum soll ausgerechnet deine bei 150 anderen
Schlichten Bewerbungen was reißen ???


Weil die Referenzen überzeugen.

Wer gute hat, braucht nicht mit einer "kreativen" Bewerbung auf dicke Hose zu machen, sondern ist mit formalem und fehlerfreien Rest (Anschreiben, Lebenslauf, Verpackung) besser bedient. Was ich regelmäßig in sog. kreativen Bewerbungen an Rechtschreib-, Grammatik- und Interpunktionsfehlern sehe (von Eselsohren, Fettflecken und gruseligen Photoshop-bearbeiteten Fotos ganz abgesehen), macht mich jedesmal schaudern.

Es gab vor ein paar Jahren mal so eine Mode, dass Bewerbungen auf Pizzaschachteln oder Klobrillen gehypt wurden - glaubt mir, das will heute keiner mehr sehen. Jedenfalls nicht da, wo hundert Bewerbungen in der Woche aufschlagen. Kann sein, dass man damit noch hinter den sieben Bergen in irgendeiner Hutzelbude als "Kreativer" identifiziert wird - aber wer will da schon hin?

Und was die Sache mit den Stellenanzeigen angeht - da muss man einfach unterscheiden (lernen). Klar können die auch ein Marketinginstrument sein, tendentiell ist davon auszugehen, dass Anzeigen in wuv, Horizont, Kontakter oder auf der GWA-Website keine Fakes sind. Das heisst aber nicht, dass jede der Stellen auch _sofort_ zu besetzen ist. Wenn ich _sofort_ jemanden brauche, greife ich auf einen Datenbestand zurück, den sich jede Agentur erarbeitet oder nehme eine Freelancer, der in zwei Stunden hier sitzt (wenn er verfügbar ist und nicht gerade aus Hamburg eingeflogen werden muss).

Anfänger bewerben sich sowieso in Massen oder ich ziehe sie mir selbst heran und die richtig guten und hoch qualifizierten Leute bewerben sich ohnehin nicht auf Anzeigen, sondern werden empfohlen, von (Ex)Kollegen, gemeinsamen Bekannten, Headhuntern oder rufen gleich den CD auf seinem Handy an.

c_writer


Zuletzt bearbeitet von am Fr 10.03.2006 18:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Bea86
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 11.03.2006 00:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hatte auch so ne ähnliche situation: doch du darfst nicht aufgeben dich zu bewerben. ich habe ca. 250 bewerbungen weggeschickt, nun hats geklappt: hab nun ne ausbildungsstelle als mediengestalterin. hört sich vielleicht doof an, aber du sollst es nie aufgeben daran zu denken, dass du doch noch was findest. es klappt bestimmt irgendwann.
tipp: ruf vorher an und frag, ob du mehrjährige berufserfahrung haben musst, sonst bringt ja das ganze bewerben nichts. viel glück
 
 
Ähnliche Themen Ich arbeite zu langsam. Rausschmiss?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.