mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 19:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schule... und dann.. ? vom 04.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Schule... und dann.. ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.04.2005 14:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Aber kann man ein Kommunikationsdesignstudium oder ähnliches in der Richtung wirklich mit einer Ausbildung gleichsetzten, so wie es hier auch schon öfter beschrieben wurde?


ich schätze nein. wenn schon der unterschied ob man bei luft und raufmahrttechnik an einer fh oder an einer uni studiert, am einstiegsgehalt stellenweise bis zu 500€ ausmacht wird es auch, oder vorallem hier, auswirkungen haben.

bin ja da jetzt net wirklich vom fach, könnt mir aber vorstellen, dass man als studierter weniger bimbo-jobs übernehmen muss und mehr in führenden rollen eingestellt wird. korrigiert mich bitte wenn ich irre.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 06.04.2005 14:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Thalion hat geschrieben:
Danke für diesen wirklich guten Beitrag AshtonEvergreen!

Aber kann man ein Kommunikationsdesignstudium oder ähnliches in der Richtung wirklich mit einer Ausbildung gleichsetzten, so wie es hier auch schon öfter beschrieben wurde?


Tsss - und wofür schreibe ich mir die Finger wund?

Nein, das kann man im Normalfall nicht gleichsetzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Thalion

Dabei seit: 04.12.2004
Ort: München
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.04.2005 15:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Deinen Beitrag hab ich nicht übersehn McMaren, der war auch informativ *Thumbs up!*

Zu dem Studium nochmal. Lieg ich richtig in der Annahme, dass man mit einem Diplom größere Chancen hat auf eine Karriere bzw. Aufstieg? Schon oder?

Klar, ein MG der es richtig drauf hat wird auch von sich aus seinen Weg finden, aber vielleicht hat da jemand was aus seinem Leben zu dem Thema zu erzählen.


Zuletzt bearbeitet von Thalion am Mi 06.04.2005 16:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 06.04.2005 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Ganz kurze ZusammenfErstens: Grundlegende Fragen klären:

Wo willst du dich in 10-20 Jahren sehen? (Lebensziel?)
Welche Wege führen dahin?
Was muss ich dafür tun und wie tue ich es? (Problemlösung die zum Ziel führen)
Wirst du auf Dauer damit glücklich?

Zweitens:
Praktikum mind. 6 Monate (damit du erfährst wie es ungefähr sein wird)
Ausbildung o. Studium (letzeres ist für Spießer, den selben Schranz kriegst du auch inner Ausbildung gerlernt bzw. autodidakt)

Drittens:
Immer mehr als die anderen geben (120 % oder mehr)
Immer die Verantwortung übernehmen.
Sich für schwierige Sachen freiwillig melden, wo andere den Schwanz einziehen und sich das nicht zutrauen (also kein Angsthasenblut in sich tragen). Dadürch steigerst du deinen Wert immens, den da wo alle aufgeben wird man meisten immer eher dich zu Rate ziehen. Folgerung du wirst unentbehrlich und Leute kommen zu dir wenn, es Probleme gibt. Du wirst zum Experten.

Viertens:
Lese sehr viel Bücher über das was du wissen musst.
Treibe Sport, achte auf deine Ernährung.
Sei Diszipliniert.
Zeige Respekt und Verständnis.
Sei immer zuvorkommend, freundlich und diplomatisch.
Tue alles was getan werden muss, keine Aufschiberitis oder Selbstbetrug durch Hoffnung auf ein Wunder.


au weiha... hört sich an wien scientolgy lebensführer. werd doch religionsstifter oder motivationstrainer. brauchste auch kein hirn für.
 
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.04.2005 16:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Zitat:
Ganz kurze ZusammenfErstens: Grundlegende Fragen klären:

Wo willst du dich in 10-20 Jahren sehen? (Lebensziel?)
Welche Wege führen dahin?
Was muss ich dafür tun und wie tue ich es? (Problemlösung die zum Ziel führen)
Wirst du auf Dauer damit glücklich?

Zweitens:
Praktikum mind. 6 Monate (damit du erfährst wie es ungefähr sein wird)
Ausbildung o. Studium (letzeres ist für Spießer, den selben Schranz kriegst du auch inner Ausbildung gerlernt bzw. autodidakt)

Drittens:
Immer mehr als die anderen geben (120 % oder mehr)
Immer die Verantwortung übernehmen.
Sich für schwierige Sachen freiwillig melden, wo andere den Schwanz einziehen und sich das nicht zutrauen (also kein Angsthasenblut in sich tragen). Dadürch steigerst du deinen Wert immens, den da wo alle aufgeben wird man meisten immer eher dich zu Rate ziehen. Folgerung du wirst unentbehrlich und Leute kommen zu dir wenn, es Probleme gibt. Du wirst zum Experten.

Viertens:
Lese sehr viel Bücher über das was du wissen musst.
Treibe Sport, achte auf deine Ernährung.
Sei Diszipliniert.
Zeige Respekt und Verständnis.
Sei immer zuvorkommend, freundlich und diplomatisch.
Tue alles was getan werden muss, keine Aufschiberitis oder Selbstbetrug durch Hoffnung auf ein Wunder.


au weiha... hört sich an wien scientolgy lebensführer. werd doch religionsstifter oder motivationstrainer. brauchste auch kein hirn für.


hä? das sind ganz essentielle Eigenschaften die du brauchst um voranzukommen. Wo ist das Problem?
  View user's profile Private Nachricht senden
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.04.2005 16:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

AshtonEvergreen hat geschrieben:
XSchinkenX hat geschrieben:
Zitat:
Ganz kurze ZusammenfErstens: Grundlegende Fragen klären:

Wo willst du dich in 10-20 Jahren sehen? (Lebensziel?)
Welche Wege führen dahin?
Was muss ich dafür tun und wie tue ich es? (Problemlösung die zum Ziel führen)
Wirst du auf Dauer damit glücklich?

Zweitens:
Praktikum mind. 6 Monate (damit du erfährst wie es ungefähr sein wird)
Ausbildung o. Studium (letzeres ist für Spießer, den selben Schranz kriegst du auch inner Ausbildung gerlernt bzw. autodidakt)

Drittens:
Immer mehr als die anderen geben (120 % oder mehr)
Immer die Verantwortung übernehmen.
Sich für schwierige Sachen freiwillig melden, wo andere den Schwanz einziehen und sich das nicht zutrauen (also kein Angsthasenblut in sich tragen). Dadürch steigerst du deinen Wert immens, den da wo alle aufgeben wird man meisten immer eher dich zu Rate ziehen. Folgerung du wirst unentbehrlich und Leute kommen zu dir wenn, es Probleme gibt. Du wirst zum Experten.

Viertens:
Lese sehr viel Bücher über das was du wissen musst.
Treibe Sport, achte auf deine Ernährung.
Sei Diszipliniert.
Zeige Respekt und Verständnis.
Sei immer zuvorkommend, freundlich und diplomatisch.
Tue alles was getan werden muss, keine Aufschiberitis oder Selbstbetrug durch Hoffnung auf ein Wunder.


au weiha... hört sich an wien scientolgy lebensführer. werd doch religionsstifter oder motivationstrainer. brauchste auch kein hirn für.


hä? das sind ganz essentielle Eigenschaften die du brauchst um voranzukommen. Wo ist das Problem?


schinken ist nur frustriert weil er trotz abi heute n armer schlucker ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.04.2005 16:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bonestruca hat geschrieben:
Zitat:
Aber kann man ein Kommunikationsdesignstudium oder ähnliches in der Richtung wirklich mit einer Ausbildung gleichsetzten, so wie es hier auch schon öfter beschrieben wurde?


ich schätze nein. wenn schon der unterschied ob man bei luft und raufmahrttechnik an einer fh oder an einer uni studiert, am einstiegsgehalt stellenweise bis zu 500€ ausmacht wird es auch, oder vorallem hier, auswirkungen haben.

bin ja da jetzt net wirklich vom fach, könnt mir aber vorstellen, dass man als studierter weniger bimbo-jobs übernehmen muss und mehr in führenden rollen eingestellt wird. korrigiert mich bitte wenn ich irre.


Da wär ich vorsichtig. Arbeitgeber wissen das frischgebackene Absolventen von der Uni automatisch gleich mehr Geld verlangen deswegen bevorzugen Sie viel eher Leute mit Mittlerer- bis Hochschulreife die nicht so hohe Ansprüche für ihr Gehalt haben. Wenn du studierst geht man im Normalfall davon aus, dass du danach auch Absicht hast die selbständig zu machen. Das ist eigentlich für mich der wirkliche Zweck eines Studiums, nicht um danach wegen meiner promovierten Qualifikationen zu hoffen das es dadurch einfacher wird einen Job zu bekommen.
Deshalb sollte man es sich gut überlegen ob man studieren will oder gleich alles in der Praxis lernt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.04.2005 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

AshtonEvergreen hat geschrieben:
Ganz kurze Zusammenfassung:
Erstens: Grundlegende Fragen klären:

Wo willst du dich in 10-20 Jahren sehen? (Lebensziel?)
Welche Wege führen dahin?
Was muss ich dafür tun und wie tue ich es? (Problemlösung die zum Ziel führen)
Wirst du auf Dauer damit glücklich?

Zweitens:
Praktikum mind. 6 Monate (damit du erfährst wie es ungefähr sein wird)
Ausbildung o. Studium (letzeres ist für Spießer, den selben Schranz kriegst du auch inner Ausbildung gerlernt bzw. autodidakt)

Drittens:
Immer mehr als die anderen geben (120 % oder mehr)
Immer die Verantwortung übernehmen.
Sich für schwierige Sachen freiwillig melden, wo andere den Schwanz einziehen und sich das nicht zutrauen (also kein Angsthasenblut in sich tragen). Dadürch steigerst du deinen Wert immens, den da wo alle aufgeben wird man meisten immer eher dich zu Rate ziehen. Folgerung du wirst unentbehrlich und Leute kommen zu dir wenn, es Probleme gibt. Du wirst zum Experten.

Viertens:
Lese sehr viel Bücher über das was du wissen musst.
Treibe Sport, achte auf deine Ernährung.
Sei Diszipliniert.
Zeige Respekt und Verständnis.
Sei immer zuvorkommend, freundlich und diplomatisch.
Tue alles was getan werden muss, keine Aufschiberitis oder Selbstbetrug durch Hoffnung auf ein Wunder.


Und wann lebst du? Oder wie lange willst du noch leben?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Was weiter machen nach Schule ?
Schule, wo?
Kerschensteiner Schule
Hilfe zur Schule
Nach der Schule in den Betrieb?
Schule und Krank
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.