mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 20:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schule... und dann.. ? vom 04.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Schule... und dann.. ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
Vitamin.T

Dabei seit: 04.11.2004
Ort: Stuttgart
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:34
Titel

Re: Schule... und dann.. ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Iojin hat geschrieben:
Hey Jungs und Mädels.
Ich bin durch Zufall hier gelandet und sehe dieses Board nun als Paradies an.
Erstmal Respekt das das hier existiert.
Nun zu meiner Frage:
Ich gehe im Moment zur Schule in die 12. Klasse.
Und es war schon immer mein Traum irgendwo in der Design Branche zu arbeiten.
Nun hab ich mich also entschlossen nach dem Abi Richtung Kunstakademie Stuttgart (Kommunikationsdesign) zu wanken.
Jetzt haben mich aber die harten Aufnahmebedingungen doch etwas geschockt... Ich weiß wirklich nicht ob ich gut genug dafür bin.
Was gibt es für Alternativen für mich ? * Keine Ahnung... *
Da ich mir doch so langsam Gedanken um meinen Job machen muss, würd ich doch gerne erfahren was ihr so gemacht habt.
Ich freu mich über Antworten Lächel

Also dann.

Io.


du, das selbe "Problem" hab ich auch. bin auch 12. klasse.
ich will was an der FH machen richtung mediengestalter sowas ...
naja, muss mich ma informieren.

FH offenburg? sagt das jemandem was? ich glaub nich so, oder? *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
K-Nikkel

Dabei seit: 25.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du bist in der 12. klasse hast in den somemrferien sicherlich noch ncihts vor. na dann bewirb dich doch für ein praktikum für die sommerferien bei einer werbeagentur in deiner nähe! *zwinker*
unterhalt dich mit den leuten, den chefs, guck dir den beruf mal genauer an - und schau dann mal weiter. vieleicht bieten dir die leute nachm praktikum ja sogar nen ausbildungsplatz an, weil sie dich so toll fanden (ist eher sleten der fall, aber es soll leute geben, denn ist das schonmal passiert räusper räusper) *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Kimmy

Dabei seit: 20.09.2002
Ort: kimland
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bonestruca hat geschrieben:
was gibts da zu grinsen ? das ist doch zum heulen. ts.

also kommdesign und der ganze kreativ-studien quark ist toll wenn du nicht nur gut bist, sondern genial. als mittelmaß kannst du einpacken. ans geld verdienen darfst du erst denken, wenn du der beste bist. der ganze rest ist brotlose kunst.
wollte auch mal in die richtung studieren, aber die beispiel von menschen, die das studium abgeschlossen haben und heute keinen job haben oder schlechtbezahlt in einer agentur rumlungern ist mir ehrlich zu viel. wenns deine einzige und große leidenschaft ist - mach es. wenn du auch noch woanders einigermaßen gut bist, schau dich da mal um.


naja...ganz so
schwarz-weiß würde ich das jetzt nicht betrachten...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gloeckle

Dabei seit: 14.04.2002
Ort: Tübingen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Praktikas undl in der Branche rumschnuppern kann nicht schaden!

Aber ich sehe es in etwa wie Boneconstructer: wenn du es nicht wirklich drauf hast, du aber ein erfülltes Leben mit Freude an anspruchsvollen Aufgaben hast, die du auch für dich und andere zufriedenstellend bearbeiten kannst, dann mach was anderes *zwinker*

Ich hab selber die Ausbildung zum Mediengestalter/Print gemacht (und wurde fett verarscht ala "Chef: ja, da steht zwar Print, aber du wirst auf jeden Fall, zu 110 %, vorwiegend in NonPrint ausgebildet...") und habe trotz guter Noten und einem großen Interesse an Design, Kunst und Ästhetik sowie sämtlichen Medien "drauf geschissen" und mich für das Nachholen des Abiturs (von morgen bis Freitag Abiprüfungen Au weia!) plus anschließendem fachfremden Studium entschieden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

K-Nikkel hat geschrieben:
du bist in der 12. klasse hast in den somemrferien sicherlich noch ncihts vor. na dann bewirb dich doch für ein praktikum für die sommerferien bei einer werbeagentur in deiner nähe! *zwinker*
unterhalt dich mit den leuten, den chefs, guck dir den beruf mal genauer an - und schau dann mal weiter. vieleicht bieten dir die leute nachm praktikum ja sogar nen ausbildungsplatz an, weil sie dich so toll fanden (ist eher sleten der fall, aber es soll leute geben, denn ist das schonmal passiert räusper räusper) *zwinker*


mit abi ne ausbildung zum mg ? Meine Güte!

dann doch lieber das studium *zwinker* kommt halt auch auf deine noten an. wie stehste denn so und was haste als profil, neigunsfach und fremdsprache ?

(kenn mich da aus, gibt hier noch nen 12. klässler * Mal bisschen die Nase pudern... * )
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich selbst habe Mediengestalter mit der FAchrichtung Beratung gelernt. Und im Laufe meines beruflichen Werdegangs habe ich gelernt, dass viele Wege nach Rom führen. Bei der derzeitigen Situation am Arbeistmarkt sollte man den Mut besitzen, auch mal andere Pfade einzuschlagen.

Du willst also was in der Werbung / Medienwelt / glitzernden Agenturszene machen? Okay! Wollen viele. Aber versuch doch mal zu schauen, was den Agenturen fehlt. Designer haben sie genug. Mehr als genug sogar. Was aber vielen Agentur fehlt ist fundiertes Wissen über das, was nach der Kreation passiert. Da kommen selbst von renomierten Agenturen noch Daten, in denen selbst "Weiß" als Sonderfarbe angelegt ist.

Ich propagiere eigentlich immer ganz gerne den Weg, erst mal eine technsich orientierte Ausbildung anzustreben. Design und Gestaltung kann man auch als Hobby machen und dabei auch viel mehr lernen, weil man sich freier entfalten kann und den Lernprozess stets nach eigenem Befinden ausrichten kann. Gehört natürlich auch einiges an Selbstdisziplin zu, aber es funktioniert.

Schau dich dochmal an der Hochschule der Medien in Stuttgart um. So Studiengänge wie Verpackungstechnik oder ähnliches sind bestimmt nicht so überlaufen wie Kommunikationsdesign. Klingt zwar total dröge, aber was ich schon an Abschlussarbeiten von dort gesehen habe, ist doch sehr beeindruckend und ein solches Expertenwissen ist bestimmt besser zum Einstieg geeignet, als eine Ausbildung in einem Beruf, der durch MAsse und grundlegende Fehler in der Auslegung der Rahmenpläne von innen heraus ausgehöhlt wurde. Und so ein Studiium hat auch den Vorteil, dass du einfach noch ein paar Jahre mehr sinnvoll überbrücken kannst.

So, ich hoffe, das lässt schon wieder ein Licht am Ende des Tunnels erscheinen (im positiven Sinne!) und jetzt verschieb ich das mal ins Berufsleben. Da gehört das nämlich viel eher hin als ins OT. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kimmy

Dabei seit: 20.09.2002
Ort: kimland
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bonestruca hat geschrieben:
K-Nikkel hat geschrieben:
du bist in der 12. klasse hast in den somemrferien sicherlich noch ncihts vor. na dann bewirb dich doch für ein praktikum für die sommerferien bei einer werbeagentur in deiner nähe! *zwinker*
unterhalt dich mit den leuten, den chefs, guck dir den beruf mal genauer an - und schau dann mal weiter. vieleicht bieten dir die leute nachm praktikum ja sogar nen ausbildungsplatz an, weil sie dich so toll fanden (ist eher sleten der fall, aber es soll leute geben, denn ist das schonmal passiert räusper räusper) *zwinker*


mit abi ne ausbildung zum mg ? Meine Güte!

dann doch lieber das studium *zwinker* kommt halt auch auf deine noten an. wie stehste denn so und was haste als profil, neigunsfach und fremdsprache ?

(kenn mich da aus, gibt hier noch nen 12. klässler * Mal bisschen die Nase pudern... * )


was soll das denn heißen??
ich hab auch abi und bin im dritten lehrjahr zum mg...
wieso sagst du denn sowas??
find ich voll scheiße echt jetzt!

für mich wars superwichtig ne ausbildung zu machen, damit ich was in der hand habe, falls mal was passiert...
außerdem kann man sowohl mit lediglich der ausb. als auch mit nem studium aufsteigen und geld verdienen...es kommt nicht auf den abschluss, etc an, sondern auf das was du kannst und wie kreativ du bist/wie du deine kreativität ausleben/umsetzen kannst
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 20:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kimi hat geschrieben:
Bonestruca hat geschrieben:
K-Nikkel hat geschrieben:
du bist in der 12. klasse hast in den somemrferien sicherlich noch ncihts vor. na dann bewirb dich doch für ein praktikum für die sommerferien bei einer werbeagentur in deiner nähe! *zwinker*
unterhalt dich mit den leuten, den chefs, guck dir den beruf mal genauer an - und schau dann mal weiter. vieleicht bieten dir die leute nachm praktikum ja sogar nen ausbildungsplatz an, weil sie dich so toll fanden (ist eher sleten der fall, aber es soll leute geben, denn ist das schonmal passiert räusper räusper) *zwinker*


mit abi ne ausbildung zum mg ? Meine Güte!

dann doch lieber das studium *zwinker* kommt halt auch auf deine noten an. wie stehste denn so und was haste als profil, neigunsfach und fremdsprache ?

(kenn mich da aus, gibt hier noch nen 12. klässler * Mal bisschen die Nase pudern... * )


was soll das denn heißen??
ich hab auch abi und bin im dritten lehrjahr zum mg...
wieso sagst du denn sowas??
find ich voll scheiße echt jetzt!

für mich wars superwichtig ne ausbildung zu machen, damit ich was in der hand habe, falls mal was passiert...
außerdem kann man sowohl mit lediglich der ausb. als auch mit nem studium aufsteigen und geld verdienen...es kommt nicht auf den abschluss, etc an, sondern auf das was du kannst und wie kreativ du bist/wie du deine kreativität ausleben/umsetzen kannst


eeh, kimmüüüü, so wars nich gemeint Ooops

natürlich ist es ne absicherung, wenn man vor dem studium ne ausbildung gemacht hat. keine frage. wer das braucht, gerne. ich persönlich finde das bei entsprechender leistung unnötig. hat man nen 1er abischnitt sind die 3 jahre schlichtweg 3 verlorene jahre. (jetzt mal hauptsächlich auf die kohle und den position im betrieb später) bezogen. natürlich sind das 3 jahre voller praxiserfahrung, die jeder firmenchef gerne sieht. aber stell dir vor, was du in 3 jahren nach dem studium erreichen kannst. sicherlich nicht soviel, wie während der ausbildung. deswegen sehe ich das eher so, als du kimi.


Zuletzt bearbeitet von Bonestruca am Mo 04.04.2005 20:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Was weiter machen nach Schule ?
Schule, wo?
Kerschensteiner Schule
Hilfe zur Schule
Nach der Schule in den Betrieb?
Schule und Krank
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.