mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: private Altersvorsorge vom 24.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> private Altersvorsorge
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
stevenx
Threadersteller

Dabei seit: 18.06.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 24.08.2004 11:23
Titel

private Altersvorsorge

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tach,

ich hab vor einer Woche einen Vertrag bei der LV 1871 abgeschlossen.
Ich hab son bischen Muffensausen das ich da eventuell doch nicht so die Superdupersache abgeschlossen habe.

Also das ist eine Fondgebundene Lebensversicherung mit einen monatlichen Sparbetrag von 150 Euro und 6% jährlicher Beitragserhöhung. Laufzeit bis zum 65. Lebensjahr
Fond: Templeton Growth (Euro) (Durschnittliche Rendite ca. 8-12%)

Was habt ihr denn so? Ich hab noch 2 Tage Zeit das Ding wieder zu stornieren falls das nicht so gut ist?!

Ich habe 3 Termine bei verschiedenen Beratern gehabt und alle haben andere Dinge versucht an den Mann zu bringen.
Versicherungsheinis erwecken bei mir jetzt immer Mißtrauen.

hm

Steven
  View user's profile Private Nachricht senden
Stitch

Dabei seit: 04.11.2002
Ort: NUR IN DEINEM KOPF!
Alter: 14
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.08.2004 11:29
Titel

Re: private Altersvorsorge

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

stevenx hat geschrieben:
Also das ist eine Fondgebundene Lebensversicherung mit einen monatlichen Sparbetrag von 150 Euro und 6% jährlicher Beitragserhöhung. Laufzeit bis zum 65. Lebensjahr
Fond: Templeton Growth (Euro) (Durschnittliche Rendite ca. 8-12%)
Steven


150 Euro? hammer so viel kohle sparen zu müssen - 6% jährliche beitragserhöhung, von dir aus?

ich spare im moment für ne private rente wo ich im monat 72 euro einzahle + 38 euro VL leistung.
das ganze muss ich 10 jahre lang machen, ab da trägt sich die rente von den zinserträgen d.h. bis 65 beitragsfrei.

coole sache kann ich nur empfehlen

.stitch


Zuletzt bearbeitet von Stitch am Di 24.08.2004 11:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
GMP

Dabei seit: 08.10.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.08.2004 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal ehrlich gesagt: bischen viel, was Du da im Monat abdrücken musst. Nach 10 Jahren musst Du schon knapp 300Euro / Monat zahlen. Und das ist ganz schön heftig. Da musst Du einiges verdienen... Hoffentlich reichts dann noch fürs * Mmmh, lecker... *
  View user's profile Private Nachricht senden
ddrummer

Dabei seit: 05.03.2004
Ort: berlin
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.08.2004 11:31
Titel

Re: private Altersvorsorge

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stitch hat geschrieben:
stevenx hat geschrieben:
Also das ist eine Fondgebundene Lebensversicherung mit einen monatlichen Sparbetrag von 150 Euro und 6% jährlicher Beitragserhöhung. Laufzeit bis zum 65. Lebensjahr
Fond: Templeton Growth (Euro) (Durschnittliche Rendite ca. 8-12%)
Steven


150 Euro? hammer so viel kohle sparen zu müssen - 6% jährliche beitragserhöhung, von dir aus?

ich spare im moment für ne private rente wo ich im monat 72 euro einzahle + 38 euro VL leistung.
das ganze muss ich 10 jahre lang machen, ab da trägt sich die rente von den zinserträgen d.h. bis 65 beitragsfrei.

coole sache kann ich nur empfehlen

.stitch


Bei welchem Anbieter hast ´n das abgeschlossen??
  View user's profile Private Nachricht senden
Stitch

Dabei seit: 04.11.2002
Ort: NUR IN DEINEM KOPF!
Alter: 14
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.08.2004 11:37
Titel

Re: private Altersvorsorge

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ACHTUNG WERBUNG!!! SIGNAL IDUNA ACHTUNG WERBUNG!!!

vertreten werden die durch die wbk, sind halt die klinkenputzer von dennen.

.stitch
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.08.2004 11:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Von fondgebunden Lebensversicherungen würde ich eher abraten. Ein wesentlicher Nachteil aller Lebensversicherungen ist der Kostenanteil durch Verwaltung und Provision. Dieser schlägt sich natürlich auf die Rendite nieder. Solltest Du in den ersten Jahren auf die Idee kommen, die Police zu kündigen, wirst Du erschreckt sein, wieviel Geld von Deinen eingezahlten Beträgen übergeblieben ist. Erst mit längerer Laufzeit gewinnt eine Lebensversicherung an Fahrt und wirft Gewinne ab.

Stellt sich natürlich die Frage, warum man diesen Renditeverlust freiwillig hinnehmen soll. Immerhin verkaufen die Lebensversicherer ja auch nur Fondprodukte, die man auch auf dem freien Markt erwerben kann. Bei Direktbanken (DAB-Bank, Comdirect etc.) lassen sich die Fonds genauso als Sparplan erwerben. Vielfach werden die Fonds sogar mit rabattierten Ausgabeaufschlägen verkauft. Bei einigen Banken entfällt darüberhinaus die Depotgebühr. Außerdem ist man natürlich viel flexibler, kann die Sparbeträge online anpassen und tagesaktuell verkaufen.

Zwei Vorteile können die Lebensversicherungen allerdings verbuchen. Wer sich nicht im Griff hat und der Versuchung eines schnellen Verkaufs leicht erliegt, ist mit einem selbstverwalteten Depot möglicherweise nicht gut beraten. Darüberhinaus werden bei einer möglichen Arbeitslosigkeit meines Wissens potentielle Fondvermögen nicht zwangsläufig als Alterversorgung angerechnet.

Trotzdem, vernünftig sind fondgebundende Lebensversicherungen unter Renditegesichtspunkten in meinen Augen nicht. Mehr Infos findest Du regelmäßig in der Finanztest.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
stevenx
Threadersteller

Dabei seit: 18.06.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 24.08.2004 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jup da hab ich auch alles gehört und gelesen [Capital]. Nachdem ich das Ding abgeschlossen habe.
Ich werde jetzt mal fix ein Schreiben fertig machen und abschicken das die das Ding kündigen.

Danke für die kleine Hilfestellung, ich brauchte nur eine bekräftigung meiner Vermutung. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 24.08.2004 14:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Trotzdem, vernünftig sind fondgebundende Lebensversicherungen unter Renditegesichtspunkten in meinen Augen nicht. Mehr Infos findest Du regelmäßig in der Finanztest.

Gruß

Achim


so sehe ich das nicht, eine fondsgebundene LV hat große vorteile gegenüber anderen Lebensversicherungen.
gerade bei einer laufzeit bis 100jahre sind diese nicht zu verachten. denn bei der normalen RV oder LV ist nur die einmalauszahlung steuerfrei, die monatliche auszahlung wird mit 27% besteuert!!. wenn man diese einmalauszahlung aber wieder anlegt muss man steuern drauf zahlen.

bei der fondsgebundenen LV bis 100 ist es möglich, das kapital, oder nur die zinsen, nach beendigung der ansparphase in beliebiger höhe und -zeiträumen steuerfrei zu entnehmen. da ja der vertag weiterhin besteht, kann man sich das geld rausnehmen, welches man braucht und den rest weiter in div. fonds in deiner LV investieren.

imho lässt sich so auch ein höher kostenanteil der versicherung verschmerzen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Private Arbeitsvermittlung
private arbeitsvermittlung
Staatliche oder Private FH?
Private oder staatliche Akademien?
private berusfachschuzle - finanzierung?
private ausbildung.aber welche?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.