mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 13:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Preise für Websitelayout vom 15.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Preise für Websitelayout
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.02.2006 22:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Pixelkind hat geschrieben:
Zitat:
Und warum tauchen hier immer mehr "kinder" auf ...

Weil das Kiddi nicht will, daß seine Identität preisgegeben wird. Ansonsten freier AD.

Das ist der Punkt. Man hat zwar sichere Vorstellungen was es kosten sollte und könnte, aber ich möchte den Überblick bekommen, was Ihr bekommt. Was die Layouts im Auftrag der Agenturen angeht... da bin ich mir überzeugt, daß es es nicht von Verkaufsmasche abhängt. Wen soll man denn in einer Agentur "überzeugen"? Das hängt von anderen Faktoren ab (Dringlichkeit des Auftrages, Qualität, Gewinner-Layout im Falle von Pitch, etc.) und... genau dem bin ich her... einige meiner Konkurzenten erzielen mehr Geld für schlechtere Layouts. * Ich muß mich mal kurz übergeben... * Auf einen höheren Preis zu pockern geht nicht, da man sonst den Auftrag nicht bekommt. Also meine Masche war bisher die, daß ich versucht habe, ein besseres Produkt (sprich 2-3 Konzepte anstatt nur einen) zu liefern. Was ist eure Masche?


da gibt es keine masche. agenturen sind auch nur kunden (wenngleich auch welche mit mehr fachwissen). preisgestaltung hat auch viel mit menschenkenntnis und vor allem erfahrung zu tun. das habe ich die letzten 2,5 jahre meiner selbstständigkeit gelernt! mit der zeit bekommt man ein gespür dafür, bei wem man wie zulangen kann. nicht zuletzt sind auch persönliche kontakte entscheidend um einen auftrag zu bekommen oder eben nicht.

Zitat:
Auf einen höheren Preis zu pockern geht nicht, da man sonst den Auftrag nicht bekommt.

das ist auch etwas, was man erst lernen muss: man darf sich nicht unter wert verkaufen. wenn jemand nicht bereit ist, auf dein angebot einzugehen (ok ein bischen verhandlungsspielraum is immer drin, aber man sollte selbst nicht unter die schmerzgrenze gehen!), dann arbeitet man eben nicht für ihn. wenn ich hier jeden billigheimer-auftrag annehmen würde, für den ich ne anfrage bekomm, dann hätte ich 28 stunden pro tag arbeit, aber ich würde kein halbes jahr überleben, weil man mir den strom abstellt, weil ich meine rechnungen nicht bezahlen kann!

somit bleibt wie immer zu sagen: mach ne anständige stundenkalkulation und stütze dich darauf. das ist schon mal die halbe miete bei preisverhandlungen. und das es einfach ist, einen guten preis raus zu holen, hat niemand gesagt. nicht umsonst sind die besser bezahlten leute in agenturen meist nicht die grafiker, sondern die marketing-leute bzw. verkäufer!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.02.2006 23:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

!google: Unternehmerisches Wagnis Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 16.02.2006 00:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geil, die "kiddies" werden wieder nur fertig gemacht, und die "großen" labern - wie immer - nur müll. doll!!!

ich hör bald auf hier hat echt kein sinn mehr....


//
respekt an die duldsamkeit der moderatoren!


Zuletzt bearbeitet von am Do 16.02.2006 00:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Pixelkind
Threadersteller

Dabei seit: 24.05.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.02.2006 01:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
aber man sollte selbst nicht unter die schmerzgrenze gehen!


Das tuhe ich mir von Zeit zu Zeit immer wieder an und werde regelrecht mit entsprechender Arbeitsmotivation danach bestraft. *ha ha*

Zitat:
mit der zeit bekommt man ein gespür dafür, bei wem man wie zulangen kann.


Da stimme ich voll zu. Bin mittlerweile soweit den Endpreis erst nach einem Auftrag/Zusammenarbeit zu bestimmen.
Da gibt es Kunden... man legt ein Layout und es wird ohne Wenn und Aber zufriedend angenommen. Das darf günstig kosten. Aber dann gibt es besondere Kunden. Ohne Korrekturen und mehreren Varianten habe ich dort noch keinen einzigen Auftrag produziert. Manchmal frage ich mich ob ich nicht masochistisch veranlagt bin. muahaha Härter zu verhandeln fällt hier besonders leicht ein.


Zuletzt bearbeitet von Pixelkind am Do 16.02.2006 07:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.02.2006 01:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich bin mir sicher eine menge agenturen verkaufen das gleiche produkt, mehreren kunden mit preisspannen bis etwa 70%. Aber das ist doch normal, egal welche Branche: Ich kann hier 70.000 Euro für einen Skoda Fabia ausgeben und 11.000 Euro.

Ich denk audio trifft es massiv auf den Punkt: Es gibt solche und solche Kunden.. du hast allerdings ein Grundproblem: eine Agentur wird den Preis IMMER besser drücken können als ein Endkunde. Die Agentur steckt einfach viel mehr in der Materie drin.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stoik

Dabei seit: 29.01.2004
Ort: DDR[Osten]-Thüringen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.02.2006 09:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

datenkind hat geschrieben:
Ich merk schon, meine sarkastischen Wehklagen an meinen Nutzernamen versteht wieder keiner *pah*


Mach dir nix draus ... man wird halt nich immer verstanden! * grmbl *

Was heist das den nun?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyril75

Dabei seit: 19.11.2005
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.02.2006 09:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mach ein sehr hohen Preis und lasse Dich auf dein eigentlichen Preis runterhandeln.
und wenn er mit dem hohen Preis einverstanden ist , dann umso besser.
aber wie gesagt kommt alles auf den Kunden drauf an. als freier Ad sollte man das wissen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.02.2006 09:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyril75 hat geschrieben:
mach ein sehr hohen Preis und lasse Dich auf dein eigentlichen Preis runterhandeln.
und wenn er mit dem hohen Preis einverstanden ist , dann umso besser.
aber wie gesagt kommt alles auf den Kunden drauf an. als freier Ad sollte man das wissen.


geile taktik. man merkt, das du noch nie mit anderen mitbewerbern in konkurenz gestanden hast. wenn das angebot zu hoch ist, kommst du erst gar nicht dazu, mit dem auftraggeber dich auf einen akzeptablen preis zu einigen.

wer freiberuflich tätig ist, sollte es halt einfach drauf haben, preise zu kalkulieren oder es besser sein lassen.da gibts kein "was kostet x" pauschal.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Preise für Privat
Preise für Prints
preise für photos
Preise für Filmschnitt
Preise kaputt?
Preise für Illustrationen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.