mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 20:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: PDF oder Bewerbungs CD ? vom 31.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> PDF oder Bewerbungs CD ?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
martinmm

Dabei seit: 06.04.2007
Ort: Maria Schmolln
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.08.2007 22:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auch bei mir: Wenn nicht sowieso eine Absage zu erwarten ist, auf jeden Fall eine Mappe schicken. ABER! Auf keinen Fall Normalpapier in einen Ornder stecken! Ich "protze" gleich mal mit Feinpapieren (3 Fotos auf Masters Canvas, Drucksachen in Original oder Entwürfe auf gestrichenem Papier, 2-3 Entwürfe auf speziellen Papieren (Zanders.. einfach Muster bestellen)... das ganze dann per Spiralbindung geheftet und auch in einen Spezialpapier-Umschlag, der auch schön bedruckt, viola. Bisher 5 Zusagen, 1 Absage (wobei die von der Mappe so begeistert waren, dass ich immer wieder mal bei denen als Freelancer am Werkeln bin - Editoral, Job hatten sie leider keinen, zu wenig Auslastung).
Also - nicht am falschen Platz sparen, die Unterlagen kriegst du eh zurück Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
phihochzwei
Moderator

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.08.2007 04:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hatte das Problem nach der Prüfung auch. Hatte eigentlich super Noten und Zeugnisse aber irgendwie war das alles nix und ich hab mich auhc gefragt ob es an mir liege. Und irgendwann hab ich mir dann eine kleine Portfolio-Seite gemacht, und dann konnte ich mich vor Einladungen nicht mehr retten. Also aus irgendwelchen Gründen wollen die Leute was zum klicken Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Codezeilenkrieger

Dabei seit: 23.07.2007
Ort: 63594
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.08.2007 06:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

martinmm hat geschrieben:
Ich "protze" gleich mal mit Feinpapieren ..... dass ich immer wieder mal bei denen als Freelancer am Werkeln bin .....


dein "protzen" kann ganz schön nach hinten losgehen! entweder ich suche eine anstellung oder einen job als freelancer...bei den personalkosten würde ich dann auch mal "schnell umdenken" und dir (eventuell) eine arbeit als freelancer geben - aber bringt DIR das was??? bringt dich das weiter???
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
martinmm

Dabei seit: 06.04.2007
Ort: Maria Schmolln
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.08.2007 11:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ähmm... ich versteh deinen Kommentar nicht ganz? Natürlich suche ich eine Festanstellung, es ergab sich nur zufällig so, dass die Agentur sagte, wenn wir was haben, wofür du gut geeignet bist, geben wir das ab, war also nicht darauf ausgelegt, als Freelancer zu bewerben. Ich wollte nur klarmachen dass die Reaktion immer positiv war (eben selbst bei der Absage), und ja, wieso soll mir das nichts bringen ab und zu als Freelancer für die Jobs zu erledigen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rpgo

Dabei seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.08.2007 12:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

xyclope hat geschrieben:
Sind es "Blindbewerbungen" ist es ratsam denen erst mal ein PDF mit Bewerbung, Lebenslauf zu schicken.
Kosten sparen auf beiden Seiten.


Sehe ich eigentlich auch so und hab ich auch so gehandhabt.
(Hat funktioniert.)

Vor allem bei größeren Agenturen ist es für die Firma um
einiges Praktischer ein PDF intern rumzuschicken als eine Mappe
rumzureichen (die man dann nicht wiederfindet, weil irgendein
AD die verlegt hat). Bei kleineren kommt in der Tat meistens etwas
handliches besser.

Ansonsten kommt es sehr starkt darauf an wo man sich bewirbt
(und mit was). Geht es eher um Drucksachen, Druckveredelungen,
Editorialdesign etc. dann ist es wichtiger auch die Haptik zu
vermitteln. Hat man Hauptsächlich Webseiten in der Mappe, dann
wäre es unsinnig die auszudrucken.

Der Sinn von Flashfiles auf CD erschließt sich mir nicht ganz. Dann
würde ich das wohl eher Online stellen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bewertung Bewerbungs-PDF
Pdf Bewerbungs-CD: Wer kann mir helfen?
Bewerbungs-pdf grafisch, aber schlicht
Bewerbungs Cd
Bewerbungs Muster
Bewerbungs Thread
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.