mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 03:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: neuer Freiberufler, bitte um Hilfe und Erfahrungen vom 29.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> neuer Freiberufler, bitte um Hilfe und Erfahrungen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
lugus
Threadersteller

Dabei seit: 29.06.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 29.06.2004 15:09
Titel

neuer Freiberufler, bitte um Hilfe und Erfahrungen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Allerseits,

Seit jetzt quasi bin ich Freiberufliche Mediengestalterin! Hatte gestern meinen ersten Kundentermin, jetzt gehts ans Angebot schreiben, es geht genau um eine Mappe, Logo, Briefpapier, Internet und KundenCD-Rom. Ich bin mir völlig unsicher wie ich das ganze angehen soll. Das Erstellen ist kein Thema, nur womit ich noch keine Erfahrung habe ist...Angebote, Bezahlung...vorher? nachher?, Zeitplan.....also die Dinge die die Projektabwicklung betreffen.
Angebot: Klar ist mir Aufwand * Stundenlohn und genaue Auflistung jedes einzelnen Postens. Allerdings würde ich mich über ein Beispiel an dem ich mich mal orientieren kann sehr freuen...

Wer hat damit schon Erfahrung und kann mir da weiterhelfen?

Danke schön, schonmal*
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.06.2004 15:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

erstmal herzlich willkommen...

du fängst ja reichlich früh an dir über sowas gedanken zu machen. versteh mich bitte nicht falsch, aber ich finde das leute, die sich über ihr tun keine gedanken gemacht haben eigentlich nichts in der selbstständigkeit verlohren haben.

wie dem auch sei. im grunde hast du das mit dem angebot ja eigentlich schon ganz gut kapiert. auflistung aller posten und dann entsprechend geschätzte zeit * stundensatz. wenn du vorsteuerberechtigt bist dann noch mwst sperat ausweisen und ab damit.

ich rate dir dringend an einem gründerseminar teilzunehmen. wird über das arbeitsamt angeboten oder über die zuständige ihk. in größeren städten gibt es solche seminare von gründerforen kostenlos. dort lernst du dinge wie einen businessplan zu erstellen, buchführung, was bei der rechnungsstellung zu beachten ist etc.

gute webseiten zu dem thema sind auch:

www.existenzgruender.de
www.ich-ag.de
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ExPraktikant

Dabei seit: 05.12.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.06.2004 16:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zu dem Thema kann ich dir folgende Bücher empfehlen:


Designer's Manual [klick]

und den

Designer's Calculator [klick]

Auch das Buch ist ganz gut, und die Inhalte einfach auf andere Arbeiten umzu interpretieren:

Was kostet WegDesign [klick]


MfG!
eX³
  View user's profile Private Nachricht senden
utor

Dabei seit: 06.02.2003
Ort: bln
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.06.2004 16:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ExPraktikant hat geschrieben:
Auch das Buch ist ganz gut, und die Inhalte einfach auf andere Arbeiten umzu interpretieren:

Was kostet WebDesign [klick]


finde das buch auch immer wieder nützlich
nur die preisbeispiele dadrin sind der hammer.

als beispielangebot das komplette leitsystem
für rom heiliges jahr 2000 incl schriftentwicklung
- nen bisschen praxisfern aber dafür sauberst
recherchiert, muss man halt mit weinendem
herz drüberweglesen...

ansonsten viel glück dir.
utor
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 3558
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 29.06.2004 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.e-lancer-nrw.de/ratgeber/
 
lugus
Threadersteller

Dabei seit: 29.06.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 29.06.2004 17:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

An audiofreak....hilfe war das nicht wirklich, denn Gedanken habe ich mir darüber sicher gemacht. Ich wollte eben nur mal hören wie andere das handhaben die schon längere Erfahrungen haben und wissen was beim Kunden am besten ankommt....im übrigen schreibt man verloren ohne h.

An alle anderen danke erstmal....super seite DP danke, alles dabei was ich wissen muss!

Auch die Bücher sind gut, aber gibt es nicht im Internet seiten auf denen man sich mit solchen dingen beschäftigt? Kennt sich da jemand aus?

hat nicht jemand mal ein Beispiel für mich, dass ich mir mal ansehen kann?
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.06.2004 18:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lugus hat geschrieben:
An audiofreak....hilfe war das nicht wirklich, denn Gedanken habe ich mir darüber sicher gemacht. Ich wollte eben nur mal hören wie andere das handhaben die schon längere Erfahrungen haben und wissen was beim Kunden am besten ankommt....


nimm es bitte nicht persönlich. nur hab ich letztes jahr viele leute in die selbstständigkeit aufbrechen sehen, die dann aufgrund von blauäugigkeit und fehlender information kläglich gescheitert sind. ein paar aus meiner klasse haben sich nach der ausbildung auch selbstständig gemacht. mit der ich-ag-förderung sind sie damit auch ein paar monate über die runden gekommen. nur nachdem dann alle verwanten und bekannten abgeklappert waren und sonst keine weiteren kunden vorhanden waren (getreu nach dem motto "die kommen schon irgendwann") haben die meisten eingesehen das selbstständigkeit nicht der richtige weg ist.

ich bin selbst seit nun bald 1 jahr selbstständig, aber aus dem grund weil ich in die selbstständigkeit wollte und nicht wie bei vielen anderen z.b. aus der drohenden arbeitslosigkeit heraus. aber nachdem du dir gedanken gemacht hast, brauch ich darüber keine worte mehr verlieren. ich hoffe natürlich für dich, dass du erfolgreich wirst.

um zu deiner frage zurückzukommen: viel gibt es beim angebot im grunde genommen ja eigentlich nicht zu beachten. das was rein muss hast du dir im grunde ja schon selbst beantwortet. ich versende meine angebote auf einem speziell dafür angepassten briefpapier als pdf oder ausgedruckt per fax/post.

bei großen projekten (so ab 2000 - 3000 €) vereinbare ich teilzahlungen (1/3 bei auftragsvergabe, 1/3 beim 1. korrekturlauf oder nach abgabe des layouts und den rest nach auftragsabschluss) mit den kunden. besonders wenn projekte länger als 1 monat dauern ist es gut wenn zwischendurch mal geld fließt.

zeitpläne gibt es eigentlich in verbindung mit einem verbindlichen pflichtenheft auch nur bei größeren projekten. nach auftragsvergabe sage ich dem kunden dann meist persönlich wie lange es in etwa dauern wird. wenn er es vorher wissen will schreib ich es natürlich mit in´s angebot.

was auch noch wichtig ist: korrekturläufe: besonders kleinere kunden neigen dazu den aufwand von korrekturen zu unterschätzen und können dadurch ganz schnell zur belastung werden. ich schreibe in meine angebote zum schluss immer ein paar zusätze wie: im angebotspreis sind 1 (oder 2) korrekturen enthalten (1 korrektur in der layoutphase und evtl. noch 1 beim projektabschluss - mehr kostet extra), ein paar sachen zum eigentumsvorbehalt (sowas in der art wie "ware bleibt bis zur vollständigen bezahlung unser eigentum) naja und wie lange das angebot gültigkeit hat (wichtig wenn man z.b. druckpreise weitergibt da hier beim drucker variationen auftreten können - preise die ich vor nem halben hjahr angefragt hab können heute schon völlig überholt sein) - normalerweise 2 wochen bei mir.

so ich hoffe das waren jetzt noch ein paar sachen, die dich weiterbringen. Lächel vieles wirst du auch mit der zeit selbst rausfinden. vor allem was die preisgestaltung angeht verkauft man sich am anfang gerne zu billig. es wird dann sehr schwer das preisniveau bei bestehenden kunden anzuheben.


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Di 29.06.2004 18:21, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lugus
Threadersteller

Dabei seit: 29.06.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 29.06.2004 18:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja super vielen Dank...das hat mich jetzt sehr viel weitergebracht...

Von mir war es auch nicht böse gemeint, aber wenn man so am Anfang steht ist man doch sehr unsicher auch wenn ich schon 2 Ausbildungen in dem Bereich habe und 2 Jahre Berufserfahrung. Verstehen kann ich deinen Standpunkt natürlich, wenn ich ehrlich bin, ist das auch keine langfristige Sache für mich, denn ich will noch studieren, und mache das jetzt nur zur Zeitüberbrückung und hoffentlich Kontoaufbesserung!
Da dieser Auftrag nun aber so groß ausfällt will ich natürlich den Kunden voll zufriedenstellen. Da war der Tipp mit den Zahlungsarten super, danke.
Ich habe auch schon ein Jahr als Freiberufler gearbeitet, aber nur bei Firmen und nicht selbst Kunden geworben, jetzt muss ich feststellen und dir damit recht geben das das ganze nicht so einfach ist. Dennoch bin ich fest davon überzeugt das ich das gut über die Bühne bekomme und es macht immer wieder Spass neues kennenzulernen.

Also nochmal danke und über weitere Erfahrungen bin ich noch immer dankbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Freiberufler?
Freiberufler - Ja oder Nein?
Freiberufler werden
Freiberufler
Freiberufler...was geht?
Arbeitszeugnis als Freiberufler?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.