mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 08:07 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Neuer Ausbildungsberuf: Gestalter/in für visuelles Marketing vom 31.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Neuer Ausbildungsberuf: Gestalter/in für visuelles Marketing
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 3558
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst So 31.07.2005 14:27
Titel

Neuer Ausbildungsberuf: Gestalter/in für visuelles Marketing

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

>

ohne worte

http://www.ihk-koeln.de/Navigation/AusUndWeiterbildung/Ausbildung/Artikel_Gestalter.jsp hat geschrieben:
Neuer Ausbildungsberuf: Gestalter / Gestalterin für visuelles Marketing

Zum 1. August 2004 wächst die Palette der gestalterischen und kreativen Ausbildungsberufe um einen neu geordneten Beruf. Der Ausbildungsberuf Schauwerbegestalter/in aus dem Jahre 1980 wurde den Anforderungen in Richtung visueller Verkaufsförderung nicht mehr gerecht. Er orientierte sich zu sehr an den traditionellen Inhalten des historischen Schaufensterdekorateurs. Ohne die neuen, vor allem technischen und werbebezogenen Entwicklungen kommt heute niemand mehr im Visual Merchandising aus. Gängige berufsbezogene IT-Anwendungen, wie die Anwendung von Grafik-, Layout- und Bildbearbeitungsprogrammen sind jetzt in die Ausbildung integriert.

Neben dem Handel sind es die Herstellerfirmen der Industrie, Messegesellschaften, Werbemittelgestalter und Dekorationsfirmen, ja selbst Kommunen, die die Leistungen der Gestalter und Gestalterinnen für visuelles Marketing in Anspruch nehmen. Geht es doch beim Visuellen Marketing nicht allein um die verkaufsfördernde Präsentation von Waren und Dienstleistungen, sondern auch um die gestalterische Umsetzung der Unternehmensphilosophie. Die neue Ausbildung befähigt dazu, Events, Messestände, Verkaufsräume oder auch Aktionswochen zu konzipieren und gestalterisch umzusetzen. Wenn es darum geht, die Wirkungen von Licht, Formen, Farben und weiteren Gestaltungselementen verkaufsfördernd zur Geltung zu bringen, sind die Gestalter und Gestalterinnen für visuelles Marketing die richtigen Fachkräfte.

* Ich muß mich mal kurz übergeben... *
 
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.07.2005 15:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du sagst es
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.07.2005 16:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Professionelle Posterbastler oder wie muss ich das jetzt verstehen?

Wieder ein Aufgegabelter Zweig für Scheiß denn die anderen trotzdem können sollen, may ... * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.07.2005 22:04
Titel

Re: Neuer Ausbildungsberuf: Gestalter/in für visuelles Marke

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Er orientierte sich zu sehr an den traditionellen Inhalten des historischen Schaufensterdekorateurs.
...
Die neue Ausbildung befähigt dazu, Events, Messestände, Verkaufsräume oder auch Aktionswochen zu konzipieren und gestalterisch umzusetzen. Wenn es darum geht, die Wirkungen von Licht, Formen, Farben und weiteren Gestaltungselementen verkaufsfördernd zur Geltung zu bringen, sind die Gestalter und Gestalterinnen für visuelles Marketing die richtigen Fachkräfte.


Und wer macht in Zukunft die eigentliche Arbeit in diesem Bereich?
Oder werden die Fensterdekorationen, Messestände usw. nur noch
virtuell aufgebaut? Au weia!

Irgendwie habe ich das Gefühl, in Deutschland geht den ganzen IHKs
langsam wirklich die Vernunft aus.
Und sich später wahrscheinlich ganz laut beklagen, wenn keiner von diesen
"Fachkräften" mehr in der Lage ist eine Messetafel zu kaschieren und
laminieren, und selbst solche Tätigkeiten ins Ausland abwandern.
Unseren EU-Partnerländer wird so etwas nur recht sein, denn irgendeiner wird
die Arbeit machen. Weil, "...wir sind doch Gestalter für visuelles Marketing". *Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 31.07.2005 22:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

traurig aber wahr...
 
Waschbequen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst So 31.07.2005 23:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wo seht ihr eigentlich das Problem? Habe bisher von keinem Mediengestalter gelesen, der in seinem Job Schaufenster dekoriert oder Messestände konzipiert hätte. Okay, zugegebenermaßen kommt letzteres öfter vor - nur gab es dafür schon seit jeher eben den Beruf des Schauwerbegestalters ... also, what's up?
 
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 06:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Wo seht ihr eigentlich das Problem? Habe bisher von keinem Mediengestalter gelesen, der in seinem Job Schaufenster dekoriert oder Messestände konzipiert hätte. Okay, zugegebenermaßen kommt letzteres öfter vor - nur gab es dafür schon seit jeher eben den Beruf des Schauwerbegestalters ... also, what's up?


qft

ich versteh eure aufregung auch nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 07:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also mit den Augen rollen muss ich auch. Aber nicht, weil ich Konkurrenz zum MG sehe, sondern weil ich Parallelen sehe. man aus den Problemen der MGs nicht gelernt (hohe Arbeitslosenquote, geringe Diversifizierung nach Außen etc) hat und jetzt meint, erneut die unterschiedlichsten Berufe und Schwerpunkte in einen hipp klingenden Namen zu pressen.

Das Ende vom Lied wird wieder das gleiche sein. BErufsschulstrukturen sind noch auf die alten einzelnen Berufe ausgelegt, ein trendy klingender Name verleitet viele in den neuen Ausbildungsberuf, Arbeitgeber vergleichen Äpfel mit Birnen am Ende, nur weil beides unter der Oberbezeichnung Obst angeboten wird.

* Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Gestalter/in für visuelles Marketing
Gestalterin für Visuelles Marketing
Neuer Ausbildungsberuf: Fotomedienfachmann/-frau
Frage zur Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing
Ausbildung/Praktikum Gestalterin für visuelles Marketing.
Ausbildungsberuf -> Webprogrammierung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.