mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 19:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Namensgebung bei Kleinstgründung oder GbR vom 16.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Namensgebung bei Kleinstgründung oder GbR
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.06.2005 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wieso ist es denn rechtlich überhaupt möglich, eine englische Gssellschaftsform in Deutschland zu gründen? Ist das nicht irgendwie krank?
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.06.2005 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
Wieso ist es denn rechtlich überhaupt möglich, eine englische Gssellschaftsform in Deutschland zu gründen? Ist das nicht irgendwie krank?


globalisierung und eu machens möglich... naja die englische geschäftsform gründet man nicht in D sondern in UK. Da gibt es dann auch eine Postanschrift mit Firmenadresse und bei manchen Anbietern sogar ne Telefonnummer. Und damit kann man dann ne zweigstelle im Ausland (also Deutschland) gründen. Hauptsitz der Firma ist UK.

Hauptausschlaggebender Grund für viele sind vermeintliche Steuervorteile und die Tatsache das man eine GmbH (also beschränkte Haftung) gründen kann, ohne die in D übliche Stammeinlage von 25.000 € zu hinterlegen.

Ähnlich einfach ist es z.B. in den USA ein börsennotiertes Aktienunternehmen zu gründen. Man benötigt dafü lediglich 3000 $ (nicht 50.000 € wie in D) für die Stammeinlage.

Aber welchen Rattenschwanz an Verwaltung und insbesondere Buchführungsaufwand das hinter sich her zieht, weiß ich ehrlich gesagt nicht... Aber ich denke schon, dass das einiges ist...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.06.2005 11:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mir als Kunde wäre das sehr suspekt. Ich bin bei sowas sehr misstrauisch und würde denen ungern was anvertrauen, glaube ich. Ich würd mir nicht die Arbeit machen udn die UK-Rechtslage checken, wie das im Zweifelsfall bei rechtlichen Sachen aussehen würde.

Für mich ist das dasselbe wie ne Briefkastenfirma.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.06.2005 12:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
Ansonsten muss bei Einzelunternehmen oder GBRs der/die Namen mit dabei stehen. Wenn´s nicht umbedingt im Logo ist, kräht normalerweise kein Hahn dannach. Aber zumindest auf Geschäftsdokumenten (insbesondere Rechnungen) müssen die Namen dabei stehen!

Ich habe grade eh nochmal mit meinem Lieblingsbeamten telefonieren
müssen und habe in einem nochmals nachgefragt: Nein, der Name muss
nicht im Titel vorkommen. Das, was in der genannten Regelung erwähnt
wird, bezieht sich auf alles was mit dem Geschäftsverkehr zusammen
hängt. Sprich: Der Name muss auf jeder Rechnung, in jeder Anzeige
etc. auftauchen. Nicht aber im Firmenname auf dem Firmenschild, nicht
im Logo, nicht sonst wo.
  View user's profile Private Nachricht senden
FlorianB

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.06.2005 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
umbedingt informieren.


Es heißt unbedingt.
*zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.06.2005 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FlorianB hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
umbedingt informieren.


Es heißt unbedingt.
*zwinker*


ich bin middlfrange - ich döf des! Grins

(Übersetzung für alle Nicht-Franken: Ich bin Mittelfranke - ich darf das!)


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Do 16.06.2005 12:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
der_Milchmann

Dabei seit: 29.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 16.06.2005 20:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Name muss mindestens einen Gesellschafter beinhalten mit Zusatz GbR

Dazu solltet ihr gleich festlegen, wer Aussenvertreter sein soll.... ich würde mir
GbR gut überlegen, gibt nämlich in der Regel viel Ärger bei Streit und auch
bei Haftungen....wenn da was schief geht, kann sich nämlich der Gläubiger aussuchen,
WEN er sich von euch beiden zur Haftung wünscht und der bzw. diejenige haftet
uneingeschränkt und mit persönlichem Vermögen
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.06.2005 20:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, naja, es ist ja nicht alles so heiß gekocht, wie's gegessen wird... oder so ähnlich.

Gegenüber dem Finanzamt trittst du eben als "Max Mustermann GbR" auf und gegenüber deinen Kunden als "webdesignstars GbR" und nennst in den Rechnungen und Angeboten die Gesellschafter namentlich. Fertig.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Gbr mit Mitarbeitern
Festanstellung in einer gbr?
Von GbR zu (Übergangsweise) Einzelpersonenfirma
Zusammenarbeit aber keine GbR
Kleingewerbe und jetzt noch eine GBR einsteigen?
GbR möchte Freelancer einstellen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.