mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 12:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mediengestalterlöhne in Bayern vom 05.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Mediengestalterlöhne in Bayern
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.10.2004 09:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oh, den berufseinsteiger hab ich hier überlesen.
but who cares, ändert nichts an meiner aussage...

und im übrigen bin ich recht froh wenn ihr weniger verdient, danke Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.10.2004 09:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In münchen kann man so mit 2000 bis 2500 rechnen. kommt natürlich auch immer auf die Firma an.
bewerbe mich grad, deshalb weiß ichs.
2200 Euro, Printler.

edit: direkt nach der ausbildung.


Zuletzt bearbeitet von modo am Mi 06.10.2004 09:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 06.10.2004 09:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Leute aus meiner alten Klasse, die übernommen worden sind, kriegen auch im Schnitt so 2000,- Euro (direkt in Nbg.), gibt aber auch welche, die direkt in der Stadt für nur 900,- (Brutto) übernommen wurden. DAS würde ich auch nicht mitmachen.
  View user's profile Private Nachricht senden
label_red

Dabei seit: 25.04.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.10.2004 10:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich finde der bereich 1500 - 2000 euro sind ein gutes einstiegsgehalt.
kommt aber immer auf die person drauf an. damit sollte man durchaus
zu frieden sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LeLurch

Dabei seit: 03.10.2002
Ort: Hallstadt, bei Bamberg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.10.2004 09:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Diskussion hier ist warscheinlich schon so alt wie der Beruf Mediengestalter selbst. Letztendlich gibt es erfahrungsgemäß keine Richtlinie. Grundsätzlich bleibt zusagen, daß Mediengestalter ca. 15-20 % weniger verdienen als es der Ausbildung und Kenntnissen entsprechen sollte, wenn man einmal mit anderen Branchen vergleicht, deren Anforderungen wesentlich geringer sind, aber wesentlich besser bezahlt sind. Der Beruf Mediengestalter umfasst leider ein so wahnsinnig großes Themengebiet, wobei auch die Unterscheidung in Operating/Design/Beratung in der freien Wirtschaft kaum Beachtung findet, da man meistens alles ein bisschen können muss.

So gesehen ist der Mediengestalter meiner Meinung nach eine Branche die vorallem unter den vielen Quereinsteigern und Umschülern "leidet". Ausnahmen bestätigen immer die Regel. Aus reiner Neugier schau ich ab und zu bei arbeitsagentur.de vorbei und schau was so z.B. in meinem PLZ-Umkreis zu haben ist. Mehr als 4-5 Stellen kommen dabei kaum raus.

Der Mediengestalter ist ein Beruf, der meiner Meinung zu 75 % auf Autodidakten ausgerichtet ist. Wer also auf Berufschule und der Aussbildung selbst vertraut, kann nur wenig erwarten. Spezialisierungen sind in diesem Beruf kaum vermeidbar, wobei man als MG nie die anderen Bereiche aus den Augen lassen sollte. Wer also die PAGE liest, sollte sich auch ab und zu mal die C´t kaufen, und umgekehrt.

Der Beruf hat viele Vor- und Nachteile. Wer fit ist, genießt in seinem Betrieb auch Freiheiten, die es woanders so nicht gibt. Vom Arbeitsklima bis zu den Überstunden unterscheidet es sich meiner Meinung nach völlig von anderen Branchen.
Ich bin auch der Meinung, wohl sehr persönliche Meinung, daß ein hardcore-Drucker sich nicht Mediengestalter schimpfen sollte. Meiner Meinung nach sollte der Drucker und branchengleiche Berufe, eigene Berufsbezeichnungen bekommen, da dies ein zu großer Bereich ist, und meiner Meinung nach das Wort "Gestaltung" im Wort Medien-Gestalter die Wichtigkeit haben sollte.
Auch wenn jetzt diverse Drucker kommen und sagen, werden sie gestalten ja auch Medien...

Stillstand ist Rückschritt. Wer also nach Beendigung der Ausbildung auf dicke Kohle hofft, kann es sich abschminken. Ich arbeite glücklicherweise in einem Betrieb bei dem ich gut verdiene (2200 brutto), viele Freiheiten habe aber auch Verantwortung habe. Vorallem im gestalterischen Bereich fast völlige Freiheit genieße.Vielleicht kann ich deswegen relativ befreit daher reden, vielleicht sieht es übermorgen schon anders aus, aber wer weis das schon. Der Nachtteil ist dann eben auch mal von 7 Uhr früh bis 1 Uhr nachts arbeite.

Von diesen Drucker-Arbeitzeiten mit geregelten Arbeitszeiten, Nacht- und Feiertagzuschlägen und diversen Geldern halte ich in unseren momentan Konjunktur überhaupts rein garnichts!! Manch einer beschwert sich ja schon wenn er statt 40 Stunden nun eine 42 Stunden hat. Ja, ich habe auch Freundin, Haushalt und Privatleben und regele dies zu meiner äußersten Zufriedenheit !

ABER: Wenn es anders kommen sollte, bin ich dem gewappnet und zwar durch fachliche Kompetenz, Noten und Fortbildung. Wer sich dem verweigert sitzt in 6 Monaten noch da und jammert über 1300 brutto. Horst Köhler hatte aber auch recht mit der sinngemäßen Aussagen, daß es nicht überall die gleichen Vorraussetzungen bestehen können. Wer weiß vielleicht ginge es mir 300km woanders wesentlich schlechter. Wer jammert, dem geht es aber noch nicht wirklich schlecht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shira

Dabei seit: 25.02.2002
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 05.11.2004 22:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also da will ich mich jetzt auch mal äußern - aus aktuellem Anlaß Grins

hatte heute (mal wieder) ein Vorstellungsgespräch. Hab im Febr. diesen Jahres ausgelernt, nen super Abschluß hingelegt, und konnte/kann auch gute Referenzen vorlegen - hab aber jetzt fast 1(!!) Jahr nix bekommen - also keine Festanstellung, nur kleinere Aufträge von Firmen als Freelancer. BIS HEUTE !!! *freu wie blöd*

Yo, ich hab endlich ne Stelle * Ja, ja, ja... *

Irgendwann kam die Horrofrage nach dem Gehalt (da kann man ja im normalfall nur verlieren *g* - sagt man zu wenig - wird man ausgebeutet - sagt man zu viel, nehmen sie einen nicht) - doch heute war wohl MEIN Tag. Ich hab mal relativ weit unten angesetzt und meinte "also 1000 netto wären schon prima". Darauf mein (Jetzt-)Chef: "Das kommt ja gar nicht in Frage - nie und nimmer. Also da einigen wir uns schon auf 2500 € brutto, das sind dann ca. 1500 netto und Du kriegst natürlich die Fahrtkosten erstsattet. Schließlich ist das auch ein harter Job. Und nach ein paar Monaten sehen wir dann weiter." * Applaus, Applaus *
(40 Stunden Woche, bin rein als Programmiererin tätig, also advanced Actionscript und advanced PHP)

Ich komme übrigens aus München, die Agentur ist auch in München.

So und jetzt geh ich erstmal aus !!! Feiern bis der Arzt kommt !!!
  View user's profile Private Nachricht senden
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.11.2004 23:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Shira, von ganzem Herzen meine Glückwünsche!
erwähne bitte noch irgendwo dass gehälter in münchen immer 20% unter den durchschnitts-bayerischen liegen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shira

Dabei seit: 25.02.2002
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 06.11.2004 09:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Saucer hat geschrieben:
Shira, von ganzem Herzen meine Glückwünsche!
erwähne bitte noch irgendwo dass gehälter in münchen immer 20% unter den durchschnitts-bayerischen liegen Lächel


erst mal danke für die Glückwünsche....

Mir ist das ehrlich gesagt voll egal ob es 20% unter dem "Durchschnitt", drüber oder "Normal-Gehalt" ist. Das interessiert mich ja gleich überhaupt nicht.

Ich hab einen Job, und das ist was zählt, einen Job den ich mir immer gewünscht habe: reine Programmierung ohne nerviges designen....ein junges Team...die Möglichkeiten zur Weiterbildung.

Sorry, aber mir ist das in der heutigen Zeit sowas von wurscht, ob ich jetzt 100 € mehr oder weniger bekomme - bei der Anzahl an arbeitslosen MG`s ist man nicht an der Position sich das aussuchen zu können. Und ich bin, davon mal abgesehen, sehr zufrieden mit diesem Startgehalt. Also ich wüßte nicht, was es da zu meckern gibt.

Ich finds klasse. * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Berufsschulen in Bayern?
Privat Uni in Bayern?
Schulische Ausbildung in Bayern
Weiterbildung zum Medienfachwirt in Bayern
Berfuschule Bayern mit Blockunterricht
Gute Hochschule in Bayern
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.