mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 06:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mediengestalter werden oder nicht, das ist hier die Frage! vom 07.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Mediengestalter werden oder nicht, das ist hier die Frage!
Autor Nachricht
Charly
Threadersteller

Dabei seit: 07.01.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: -
Verfasst Fr 07.01.2005 19:28
Titel

Mediengestalter werden oder nicht, das ist hier die Frage!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich brauche dringend Erfahrungsaustausch mit Mediendesignern oder Azubis. Weiß nicht ob ich dazu tauge und ob mir der MD Spass macht. Und außerdem will ich wissen wies im Beruf wirklich aussieht? Würde auch gerne chatten, weiß aber nicht wo. Das hiesige Chatportal funktioniert wohl nicht.
Freu mich auf Antworten und noch mehr auf Chattreff,
Charly
  View user's profile Private Nachricht senden
minlove

Dabei seit: 02.12.2004
Ort: Aachen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 07.01.2005 19:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

viele Hintergrundinformationen zur Ausbildung:

http://berufenet.arbeitsamt.de/bnet2/M/kurz_B1710103.html
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Charly
Threadersteller

Dabei seit: 07.01.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: -
Verfasst Fr 07.01.2005 19:46
Titel

Re-Mediengestalter werden.....

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für den Tip,
konnte mir leider dadaurch kein realistisches Bild machen.
Wie sieht euer Alltag aus? Wieviel Streß habt ihr? Ist der Beruf mehr technisch orientiert oder doch sehr eigenkreativ? Wann weiß man ob man zu dem Beruf taugt, usw. usw. usw.
Das alles erfahre ich leider beim Arbeitsamt nicht, :-/
Aber Danke,
Charly Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
minlove

Dabei seit: 02.12.2004
Ort: Aachen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 07.01.2005 19:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin selbst (noch) kein Azubi in dieser Fachrichtung, aber ich glaube das Zauberwort lautet hier: Praktikum, Praktikum und nochmals Praktikum. Nur so kannst du dir einen Einblick in diese Berufrichtung verschaffen.

Aber ich glaube da können dir die anderen User im Forum mehr Infos zu geben.

Trotzdem viel Erfolg.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FaZie

Dabei seit: 18.12.2002
Ort: Neuburg/Donau
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 07.01.2005 20:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also, der Mediengestalter an sich ist ein sehr sehr umfangreicher Beruf - und dadurch auch nicht der leichteste zum erlernen. Was auf jeden Fall vorhanden sein muss, ist das technische Verständnis. Es geht zwar ohne auch, aber viele tun sich da schon sehr schwer, wenn sie nicht wissen, warum ihr Mac/PC das jetzt so macht und warum der Drucker jetzt auf einmal nicht das Druck was er soll (nur als Beispiel).

Ob du später viel eigenkreativität bei deiner täglichen Arbeit umsetzen kannst, hängt ganz davon ab, wo du später nen Job bekommst. Und da seih eins vorne weg gesagt, viele ausgelernte Mediengestalter (die sich nen Ausbildungsplatz ergattert haben) sitzen heute auf der Straße, sind anschließend gleich noch Studieren gegangen oder mussten sich Berufsmäßig umorientieren.
Meist (also ich rede aus meiner Erfahrung, bitte berichtigt mich, wenn ich derbst falsch liege) bist du, als Gestalter, nur zweitrangig. Du musst umsetzen, was Dir jemand höheres vorschreibt, was der Kunde wünscht. Das kann einen schon manchmal sehr in seiner eigenen Kreativität einengen. Und wenn du später (oder auch in der Ausbildung) bei ner Druckerei arbeitest, sinkt die Rate mit der Eigenkreativität meist sehr stark nach unten ab. Dort werden Daten behandelt, gecheckt, belichtet und für den Druck vorbereitet. Meist macht die kreative Arbeit (das gestalten und kopfzerbrechen eine Agentur vor Dir).

Wegen Streß kann ich folgendes sagen: Printprodukte haben meist immer einen engen Termin. Was soviel bedeutet, du hast immer nen Zeitpunkt im Rücken/Hinterkopf, an dem das Zeug alles fertig sein muss. Die Medienbranche an sich, ist (bis auf einige Ausnahmen) immer mit Zeitdruck und Streß verbunden. Was jetzt nicht heissen muss, dass einem die Arbeit kaputt macht - man muss halt einfach mit dem Thema Streß/Zeitdruck umgehen können.

Ich selbst erleb das jeden Tag aufs neue. Ich mach ne Fachzeitschrift, die alle zwei Wochen erscheint und einen Umfang von 80 bis 120 Seiten hat. Da kann (und gerade wenns an die Freigaben der einzelnen Seiten gegen Abgabetermin geht) ein Arbeitstag schon mal verdammt lang werden. Wenn einem dann die Arbeit keinen Spaß macht, dann frisst sie einen irgendwann mal auf. Psychisch wie Physisch.

Nach der Ausbildung erstmal Arbeitslos zu sein, ist nicht die Regel aber durchaus sehr verbreitet (klar, das gibts in anderen Berufen auch, aber ich finds beim Mediengestalter schon sehr krass).

Aber lass Dich dadurch nicht entmutigen, wer gut ist, der bekommt was er will. Nur halbherzig sollte man sowas nicht angehen, denn dafür sind die 2 bis 3 Jahre Ausbildungszeit viel zu kostbar, um diese zu verschwenden.

Praktikas sind eine gute Alternative den Arbeitsalltag ein wenig mitzubekommen, nur zeigen sie meiner Meinung nach nicht immer den wirklichen Alltag in einem Betrieb.

Aber ich bin jedenfalls froh, mich damals dazu entschieden zu haben, Mediengestalter zu lernen. Auch wenn ich zur Zeit noch zur Arbeit pendle, und dadurch insgesamt über 3 Stunden auf der Strecke bleiben. Was macht man halt nicht alles für nen guten Job.

Hoffe konnte dir damit ein wenig weiterhelfen.
Um die zu Informieren kannst du ja auch auf der Seite von mediengestalter2000plus.de ein wenig umschauen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.01.2005 00:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Zuerst solltest du dir über deine grobe Wunschrichtung im klaren sein, und dann ein Praktikum in dieser Richtung machen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Frage zu Mediengestalter Fachrichtung: Design
Mediengestalter Non Print...frage
Frage: Mediengestalter Bild/Ton oder Design
Frage Berufsausbildung Mediengestalter Bild u. Ton
Frage Weiterbildung nach Mediengestalter Digital- und Print
Mediengestalter - bewerben, ohne Mediengestalter zu sein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.