mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 23:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Lauf Forrest - Lauf! ...meine anstehende Betriebsgründung vom 22.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Lauf Forrest - Lauf! ...meine anstehende Betriebsgründung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Autor Nachricht
Verbalinjurie

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.11.2006 14:39
Titel

Re: keine Ahnung!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mischpult hat geschrieben:
Unser Beruf ist Handwerk und hat als solches wenig mit Geschmack zu tun, sondern mit dem Beherrschen des Handwerks.

Zurueck auf Start, gehe nicht ueber Los, ziehe keine 2200 EUR Brutto ein.


Also mein Beruf ist eine Dienstleistung


Zuletzt bearbeitet von Verbalinjurie am Mi 29.11.2006 14:42, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 29.11.2006 14:46
Titel

Re: keine Ahnung!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Verbalinjurie hat geschrieben:
Mischpult hat geschrieben:
Unser Beruf ist Handwerk und hat als solches wenig mit Geschmack zu tun, sondern mit dem Beherrschen des Handwerks.

Zurueck auf Start, gehe nicht ueber Los, ziehe keine 2200 EUR Brutto ein.


Also mein Beruf ist eine Dienstleistung


Die Dienstleistung ist das, was Du mit den Mitteln Deines handwerklichen Berufs dem Kunden gegenüber erbringst.

Da ist kein Widerspruch.

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
Illunatic

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Bonn
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.11.2006 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Unser Beruf ist Handwerk und hat als solches wenig mit Geschmack zu tun, sondern mit dem Beherrschen des Handwerks.


Da bin ich vollkommen anderer Meinung. Das handwerkliche an diesem Beruf ist lediglich die Art und Weise der Ausführung, das heisst, ob die Daten korrekt erstellt werden, der Quellcode fehlerfrei ist oder man bei Drucksachen aller drucktechnischen Fehlerquellen berücksichtigt hat.

Und das mit den 50 Meinungen bei 100 Leuten: Wenn man es allen recht machen wollte, müsste man nach einem Schema vorgehen, was am Ende nur zu immer gleichen Arbeiten führen würde... alles Durchschnitt eben.

Deswegen bin ich froh, daß alles vertreten ist. Ich finde immer etwas, daß mir gefällt, und der Rest, den ich nicht mag muss ich dann auch nicht negativ kommentieren und denken ich sei absolut im Recht, denn die Ergebnisse sind in einem kreativen Beruf definitiv immer SUBJEKTIV zu bewerten, und das ist auch gut so!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 29.11.2006 14:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Illunatic hat geschrieben:
Zitat:
Unser Beruf ist Handwerk und hat als solches wenig mit Geschmack zu tun, sondern mit dem Beherrschen des Handwerks.


Da bin ich vollkommen anderer Meinung. Das handwerkliche an diesem Beruf ist lediglich die Art und Weise der Ausführung, das heisst, ob die Daten korrekt erstellt werden, der Quellcode fehlerfrei ist oder man bei Drucksachen aller drucktechnischen Fehlerquellen berücksichtigt hat.


Grundlagen der visuellen Gestaltung oder der Typographie spielen also für Dich keine Rolle?

Zitat:
(...), denn die Ergebnisse sind in einem kreativen Beruf definitiv immer SUBJEKTIV zu bewerten, und das ist auch gut so!


Die Ergebnisse kreativen Arbeitens müssen sich _immer_ objektiv messen lassen, bspw. am Verkaufserfolg eines Produktes oder am Marktwert einer Marke.

Geschmäcklerisches 'das gefällt mir aber' ist da völlig fehl am Platz. Ernstzunehmende Kunden lassen sich mit einem 'Wir machen das so, weil es gut aussieht' auch nicht überzeugen.

c_writer
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.11.2006 16:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lass Dich von den ganzen Typen nicht anmachen. Hier reden eine Menge Leute durcheinander, die entweder gar nicht selbstständig oder eben nur Freelancer von Werbeagenturen sind. Gemeinsam ist ihnen, dass sie wahrscheinlich nie oder selten ernsthafte Vertragsverhandlungen mit Kunden führen müssen.

Und damit sind wir beim entscheidenden Punkt der Selbstständigkeit: Entscheidend ist nicht die Meinung von vermeintlichen Kollegen sondern von potentiellen Kunden. Überzeugt die Dein Erscheinungsbild und kannst Du Sie mit Verhandlungsgeschick für Dich gewinnen, bist Du auf dem besten Weg. Das ein Kunde sich für validen Code und Mikrotypographie interessiert, können nur Leute glauben, die noch keinen Verhandlung mit einem Kunden über Preise hatten.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich kenne mehr als eine Agentur, die trotz fürchterlicher Website super Kunden haben und gutes Geld verdienen. Andersherum kann man in Schönheit sterben und trotzdem keine Beachtung bei potentiellen Kunden finden. Selbstständigkeit lebt von der persönlichen Art Verhandlungen zu führen und Überzeugen zu können.

Deine Seite macht einen professionellen Eindruck und das zählt. Ich habe eine Website, die fünf Jahre alt ist und seitdem nicht mehr wirklich verändert wurde. Ich gewinne Dank Mundpropaganda trotzdem immer wieder neue Kunden. Denen ist meine Website tatsächlich ziemlich schnuppe. Hauptsache, die Website, die ich denen verkaufe, gefällt.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Mi 29.11.2006 16:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.11.2006 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
...


im grunde geb ich dir recht, das problem ist, das er seine seite hier bewertet haben wollte. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 29.11.2006 16:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Lass Dich von den ganzen Typen nicht anmachen. Hier reden eine Menge Leute durcheinander, die entweder gar nicht selbstständig oder eben nur Freelancer von Werbeagenturen sind. Gemeinsam ist ihnen, dass sie wahrscheinlich nie oder selten ernsthafte Vertragsverhandlungen mit Kunden führen müssen. (...)


Hättest Du Deinen Beitrag eigentlich auch verfasst, wenn alle brav geschrieben hätten 'Boah, tolle Seite'?

Zitat:
Das ein Kunde sich für validen Code und Mikrotypographie interessiert, können nur Leute glauben, die noch keinen Verhandlung mit einem Kunden über Preise hatten.


Spätestens, wenn die Seitendarstellung aufgrund fehlerhafter Codes hapert oder auf Unternehmensseite jemand sitzt, der Ahnung von Mikrotypographie hat, fragt sich der Kunde ganz schnell, ob der Preis dafür wohl angemessen war. Und er stellt sich diese Frage nicht nur selbst ...

Aber vielleicht ist das bei Leuten, die sowieso nur für kleine Krauter arbeiten, nie der Fall. Da tun's dann vielleicht auch Typoschrott und von sich selbst überzeugtes Auftreten.

c_writer
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.11.2006 17:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

c_writer hat geschrieben:
Spätestens, wenn die Seitendarstellung aufgrund fehlerhafter Codes hapert oder auf Unternehmensseite jemand sitzt, der Ahnung von Mikrotypographie hat, fragt sich der Kunde ganz schnell, ob der Preis dafür wohl angemessen war. Und er stellt sich diese Frage nicht nur selbst ...

Aber vielleicht ist das bei Leuten, die sowieso nur für kleine Krauter arbeiten, nie der Fall. Da tun's dann vielleicht auch Typoschrott und von sich selbst überzeugtes Auftreten.


Ich weiß nicht, ob Du mit den ganzen tollen Firmen, für die Du arbeitest, schon einmal über einen Vertrag verhandeln musstest. Wenn ja, wird Dir vielleicht aufgefallen sein, dass da auf der anderen Seite Kaufleute sitzen. Die verhandeln mit Dir knallhart über Kohle und sonst nichts. Den ganzen Designkram nehmen dann irgendwelche Marketingleute ab, die bezüglich der Zusammenarbeit mit Dir bestenfalls eine Empfehlung abgeben dürfen.

Gibt sicherlich Ausnahmen, aber ich kenn es so und viele andere Designer klagen ebenfalls darüber. Wirkliche Ausnahmen bilden eigentlich nur Mittelständler, die nicht auf irgendwelche Designpreise schauen, sondern eine langfristige Zusammenarbeit anstreben.

Ich habe einmal für einen Vortrag die Websites einiger DAX-Unternehmen untersucht. Die sind wohl alle von nahmhaften Agenturen gemacht worden. Da wirst Du staunen, wieviele tatsächlich validen Code aufweisen. Ich glaube, ich hatte maximal eine Website ohne Fehler. Die meisten zeigen schon Schwächen, wenn man kein JavaScript aktiviert hat. Eigene CSS-Anweisungen für die Druckausgabe habe ich nirgends gefunden. Im besten Fall muss man ein winziges Druckersymbol suchen, um die Seiten druckerfreundlich ausgeben zu können.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.