mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 17:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kunden aus USA - Englisch Problem vom 08.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Kunden aus USA - Englisch Problem
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
MasterofArt
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2003
Ort: NRW
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 18:42
Titel

Kunden aus USA - Englisch Problem

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich weiss zwar nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich versuchs einfach mal:
das letzte mal aktiv Englisch hatte ich vor 4 Jahren auf der Realschule (abgesehen von den 12 Stunden Berufsschul-Englisch im Jahr). Ich habe jetzt vor 5 Monaten den Betrieb gewechselt und arbeite jetzt in einer Druckerrei (Datenaufbereitung, Ausschießen, usw.) Bin im Moment der einzigste Arbeiter in der Druckvorstufe. Jetzt kommen nächste Woche Dienstag 4 sehr wichtige Kunden aus den USA, und wollen mit uns verschiedene Sachen besprechen! Das ganze ist sehr wichtig, da es um einen sehr großen Auftag geht!
Sie wollen Sachen wie Farbaufbau (also mit wievielen Farben wird gedruckt), Anlegen der Daten, Über-/Unterfüllungen, max. Farbauftrag, Weiterverarbeitung der Daten am RIP und Plattenherstellung sowie Ablauf in der Druckmaschiene diskutieren. Anschließend soll ich mit denen zusammen einen Auftrag (Die Daten kommen "belichtungsfähig" von der Werbeagentur) aufbereiten und ausschießen (im ArtPro) und denen auch noch erzählen was ich grade mache und warum ich das grade so mache! Anschließend dann noch erklären, was wir für ein RIP haben, wie die Druckplatte gefertigt wird (CtcP), usw. Das ganze natürlich auf Englisch! Und da ist mein Problem. War nie so ne große Leuchte in Englisch und habe jetzt ziemlich Angst, dass das nicht hinhaut.
Wie kann ich mich am besten darauf vorbereiten, bzw. wo finde ich im Internet gute Seiten zum lernen zu dem Thema!
Vielelicht ist von euch ja so ein guter Englisch-Crack und kann mir nen Paar Sachen zukommen lassen?!
Bin für jede Anregung dankbar!
Danke!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 18:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

erstens: Keine Panik. Die erwarten weder nen Muttersprachler noch nen Dolmetscher. Die wollen jemanden, der seinen Job beherrscht und nicht ne fremde Sprache. Und wenn du es denen mit Händen und Füßen erklärst. Hauptsache ist, du machst dein Ding 110%ig!

zweitens: Du wirst bestens vorbereitet sein. Du hast alle Infos um was es gehen soll und kannst dich entsprechend vorbereiten. Setz dich doch mal hin, schreib auf deutsch die wichtigsten Sachen zu den einzelnen Punkten auf und dann kann man dir bestimmt beim Übersetzen helfen. Das ein oder andere kannst du auch auf www.leo.org nachschlagen.

drittens: Du glaubst gar nicht, wie schnell man wieder drin ist. Die ersten zwei Sätze sind die Hölle, aber dann wird es immer besser. Und noch ein Tipp: Es mag total blöd klingen, aber unterhalte dich doch einfach mal mit jemandem nur auf englisch. Am besten alle zwei Tage nimmst machst du mit deiner Freundin oder wem auch immer aus, nur englsich miteinader zu sprechen. Du wirst sehen, der Dienstag geht rum wie im Flug. Das geht schon!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 19:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

machs wie die hier,
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 19:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klingt jetzt blöd, aber eine sehr effektive Lösung in ein sauberes Konversationsenglisch reinzukommen ist es, englischsprachige Filme in Originalsprache zu schauen. Fast jede DVD bietet dieses Feature, viele sogar mit deutschen Untertiteln. Dadurch lernst du Redewendungen, Argumentationen und all das andere Zeugs, welches man in jedem Englischunterricht in der Schule vermisst.
Das Lernen ist so nicht nur unheimlich effektiv, sondern auch die zeitsparendste und kurzweiligste Methode.

Nicht ohne Grund legen z.B. Niederländer oder Schweden ein solch perfektes Englisch an den Tag. Bei denen gibts nämlich (fast) keine synchronisierten Filme. *zwinker*


Gruß Pejot
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MasterofArt
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2003
Ort: NRW
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 21:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey,

danke für die Tipps, aber meint ihr denn, dass das so kurz vorher noch was bringt (DVD in Englisch anschauen)??

Danke!
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 21:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es schadte zumindest nicht, oder?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 08.08.2005 21:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht könntest Du im Internet noch ein paar nette Floskeln aus dem Bereich Business Englisch zulegen. Kann sicher nicht schaden.

Bedenke, in anderen Ländern ist man freundlicher und höflicher als in Deutschland *zwinker* So wird aus einem "Nein" ein "I´m afraid not."

Auch unbeabsichtige Unhöflichkeiten werden eine Konversation mehr stören als der ein oder andere Grammatikfehler.

Viel Glück!
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pejot hat geschrieben:
Klingt jetzt blöd...
Nicht ohne Grund legen z.B. Niederländer oder Schweden ein solch perfektes Englisch an den Tag. Bei denen gibts nämlich (fast) keine synchronisierten Filme. *zwinker*


Gruß Pejot


Selten so gelacht! *ha ha*
Die Holländer und Skandinavier sprechen doch schon seit langen
Vor-DVD-Zeiten ein deutlich besseres Englisch.
Liegt dann wahrscheinlich eher an den alten Paramount-Filmen.
Die gab es ja auch nicht mit Untertiteln in den Sprachen... *ha ha* *ha ha*

Oder vielleicht doch an der seit Jahren besseren Schulbildung
von den kleineren Ländern?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Englisch lernen, Business Englisch, Lernbücher
Bewerbung USA
Praktikum in den USA
Mediengestalter in den USA
Jobchancen in den USA
Karriere in den USA ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.