mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 28.11.2014 13:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kündigung ohne Arbeitsvertrag vom 18.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Kündigung ohne Arbeitsvertrag
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
brennt
Threadersteller

Dabei seit: 03.08.2006
Ort: unteres_allgäu
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 10:17
Titel

Kündigung ohne Arbeitsvertrag

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo mg´s!

kurz zur sachlage:
bin in der vorstufe einer kleinen druckerei tätig (satz, bild, ausschießen bis plattenbelichtung).
habe hier meinen "medienoperator" gemacht und bin seit nem guten jahr ausgelernt.
ebenso habe ich seit beendigung der lehre KEINEN ARBEITSVERTRAG und werde auch keinen bekommen.
(o-ton chef "des gibt´s bei mir net - hier hat keiner nen vertrag") abgesehen von dem mageren gehalt
(1800 brutto, keine bezahlten überstunden, noch NIE (!) urlaubs oder weihnachtsgeld...) sind auch
das Klima sowie die arbeitszeiten nicht das beste...

nun meine frage:
gibt es in meinen fall überhaupt sowas wie eine kündigungsfrist?
kann ich einfach hingehen und sagen "morgen komm ich nicht mehr, du ****!!"?
muss ich trotzdem schriftlich kündigen und wenn ja - wieviel tage vorher
(wie gesagt - hab nur einen "mündlichen" arbeitsvertrag; dass es bei uns
keinen betriebsrat (haha) gibt brauch ich glaub gar nicht erst erwähnen)

freu mich auf zahlreiche anworten

mercy, brennt


Zuletzt bearbeitet von tacker am Do 18.01.2007 12:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Theobr
Gesperrt

Dabei seit: 19.09.2006
Ort: Texel
Alter: 39
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.01.2007 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo?!

Was ist so schlimm drann wenn man keinen Arbeitsvertrag hat? Hier bei uns gibt's auch den ein oder anderen der keinen hat. Und ist es nicht so, das wenn der Chef dich nicht nach deiner Ausbildung nach Hause geschickt hat, der gestzliche gilt.

Und das wichtigste: 1800 Euro ist absolut kein mageres Gehalt.......
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=15271
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JustLemon

Dabei seit: 02.03.2004
Ort: Duisburg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 10:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lieber Theobr

bei 1800 Euro brutto bleiben bei den abgaben heuzutage
ca 1.100 Euro für einen Monat.. 1.100 Euro für einen
40 Stunden + Job bei gestiegenen Energiekosten, Miete,
Sprit und Versicherung fürs (ggf.) Auto. ganz abgesehen davon
das du ab und zu auch nochmal ein Café trinken möchtest.
Da Verdient jede Bäckerei - Fach - Frau Verkäuferin mehr bei weniger arbeitszeit.


PS Sorry fürs OT


Zuletzt bearbeitet von JustLemon am Do 18.01.2007 10:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nachtfalter
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 18.01.2007 10:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Theobr hat geschrieben:
Und ist es nicht so, das wenn der Chef dich nicht nach deiner Ausbildung nach Hause geschickt hat, der gestzliche gilt.

Es gibt keinen gesetzlichen Arbeitsvertrag!

Rein rechtlich gilt: du kannst jederzeit gehen. Kein Vertrag = keine Kündigungsfrist. Das Problem ist nur, ohne Vertrag wird es erstmal schwierig, eventuell noch ausstehendes Gehalt einzuklagen. Vom Zeugnis ganz zu schweigen.
Versuchs also erstmal im Guten, kündige z.B. vier Wochen zum Monatsende. Wenn er dann komisch wird, kannste ja auch mit sofortigem Weggang drohen.

Zitat:

Was ist so schlimm drann wenn man keinen Arbeitsvertrag hat? Hier bei uns gibt's auch den ein oder anderen der keinen hat. .

Und ja, es ist schlimm, ohne Arbeitsvertrag zu arbeiten! (Ausser vielleicht man ist Freelancer und sich des Risikos voll bewußt. Aber dazu gibt es hier genug Threads von leuten, die verarscht worden sind).
Kein Vertrag bei Vollzeitarbeit bedeutet: kein Kündigungsschutz, kein Recht auf Gehalt, kein Recht auf ein Zeugnis, kein Recht auf Arbeitslosengeld!! Erzähl mal der Arbeitsagentur, Du hättest da ein Jahr ohne Vertrag gearbeitet. Und Du kannst nicht mal Lohnabrechnungen vorlegen, da Du ja auch keinen Vertrag hattest, oder wie?? Was ist mit Krankenkasse, Sozialversicherung, Rente??? Wie kann man nur so naiv sein.

Und ob das gehalt mager oder nicht ist, ist hier nicht der Punkt. Man sollte sich in seinem Job halbwegs wohl fühlen, da man ne Menge Zeit und Kraft da reinsteckt. Und er hat soviele Punkte genannt, die nicht mehr stimmen, dass eine Kündigung auf jeden Fall eine Überlegung wert ist.

edit: selbst wenn ich mich zu weit aus dem Fenster gehängt habe und ein mündlicher Vertrag auch ein Vertrag ist, halte ich es für falsch, ohne schriftlichen, vom Chef unterschriebenen Vertrag zu arbeiten. Es gibt dann wie gesagt keinen gesicherten, schriftlich fixierten Ansprüche. Und versuch mal ohne schriftlichen Vertrag zu Deinem Recht zu kommen.


Zuletzt bearbeitet von am Do 18.01.2007 10:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Theobr
Gesperrt

Dabei seit: 19.09.2006
Ort: Texel
Alter: 39
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.01.2007 10:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JustLemon hat geschrieben:
lieber Theobr

bei 1800 Euro brutto bleiben bei den abgaben heuzutage
ca 1.100 Euro für einen Monat.. 1.100 Euro für einen
40 Stunden + Job bei gestiegenen Energiekosten, Miete,
Sprit und Versicherung fürs (ggf.) Auto. ganz abgesehen davon
das du ab und zu auch nochmal ein Café trinken möchtest.
Da Verdient jede Bäckerei - Fach - Frau Verkäuferin mehr bei weniger arbeitszeit.


PS Sorry fürs OT



Also stimmst du mir zu, oder?
  View user's profile Private Nachricht senden
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 10:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich find es gradezu absurd ohne arbeitsvertag zu arbeiten, keine angst um deinen lohn?
  View user's profile Private Nachricht senden
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 10:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1800€ nach der ausbildung haben UND noch motzen. ich hätt dich gar nicht erst übernommen.

Zuletzt bearbeitet von tacker am Do 18.01.2007 12:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Arbeitsvertrag, OK?
Arbeitsvertrag Vorlage
Inhalt Arbeitsvertrag
Kündigungsfrist - Arbeitsvertrag
[Frage] Arbeitsvertrag für nach Ausbildung
Projektvertrag statt Arbeitsvertrag?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.