mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: jetzt auf alles studiengebühren??? vom 07.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> jetzt auf alles studiengebühren???
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
swooby

Dabei seit: 28.05.2002
Ort: Freiburg
Alter: 97
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.07.2004 08:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VENTURA hat geschrieben:
swooby hat geschrieben:
naja, also erstmal denke ich durchaus: Studiengebühren sollten früher oder später kommen damit eine gewisse "Qualität" überhaupt gehalten werden kann. Ausserdem sind wir in Deutschland eh noch EXTREM preiswert, in anderen Ländern ist das schon ewig gang und gebe. Zudem sollen die 500 Euro wie Bafög auch für sozial schwächer gestellt einfach ZINSLOS zur Verfügung gestellt werden und man kann ddas dann erst NACH dem Studium über einen langen Zeitraum wieder zurückzahlen, oder nicht--> siehe Bafög. Ausserdem wird es einige Außnahmen geben, wer denn nun wirklich bezahlen soll und muß.

PS: Ich fange auch im Oktober an zu studieren und halte eigentlich auch nix von ca.100 Euro mehr pro Monat, aber ohne wird wohl die Qualität der Ausbildung ins bodenlose sinken. also schaumermal was passiert. *Huch*


und du denkst die studiengebühr wird der uni zugeführt, um die lehre zu verbessern?


ohje...ich hoffe es, würde mich aber nicht wundern wenn nicht.... Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 11.11.2004 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

//


sehr interessant:


Zitat:
Studium steuerlich voll absetzbar

Neue Gerichtsurteile sorgen dafür, dass Kosten für das Studium später voll abgesetzt werden können. Dies betrifft auch eventuelle Studiengebühren. SteuerberaterInnen raten deshalb: Quittungen sammeln!




http://www.uni-koeln.de/phil-fak/philtrat/58/s03.html

http://www.manager-magazin.de/koepfe/uniguide/0,2828,285522-2,00.html

Zitat:
Kosten für Erststudium steuerlich absetzbar!
Vorteile für Studenten bringt eine aktuelle Änderung des Einkommensteuergesetzes: Rückwirkend ab 1. Januar 2004 sind Kosten, die für eine Berufsausbildung oder im Rahmen eines Erststudiums entstehen (also auch die Semestergebühren), bis zu einer Summe von 4.000,- EURO pro Jahr als vorweg genommene Werbungskosten von der Steuer absetzbar
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
beamchen

Dabei seit: 12.01.2004
Ort: Weimar
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 11.11.2004 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
Ich finds richtig das die Studenten Studiengebühren zahlen müssen!


Warum das denn? Azubis oder Umschüler bezahlen doch auch nicht für die Berufsschule.

Das Geld geht garantiert nicht an die Unis. Und besser wird dadurch die Lehre auch nicht. Und die, die kein Bafög bekommen und die Eltern trotzdem nicht viel verdienen, sind wie immer die Blöden.

Link dazu: http://www.spiegel.de/unispiegel/geld/0,1518,327201,00.html


Zuletzt bearbeitet von beamchen am Do 11.11.2004 17:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.11.2004 16:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

beamchen hat geschrieben:


Das Geld geht garantiert nicht an die Unis. Und besser wird dadurch die Lehre auch nicht. Und die, die kein Bafög bekommen und die Eltern trotzdem nicht viel verdienen, sind wie immer die Blöden.

Link dazu: http://www.spiegel.de/unispiegel/geld/0,1518,327201,00.html


Das mag stimmen. Deswegen bin ich gegen das derzeitige Verteilungssystem, aber eben auch für Studiengebühren. Nicht in ihrer jetzigen Form, aber grundsätzlich dafür.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pauly
Threadersteller

Dabei seit: 02.02.2004
Ort: darmstadt
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 11.11.2004 19:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

swooby hat geschrieben:
naja, also erstmal denke ich durchaus: Studiengebühren sollten früher oder später kommen damit eine gewisse "Qualität" überhaupt gehalten werden kann. Ausserdem sind wir in Deutschland eh noch EXTREM preiswert, in anderen Ländern ist das schon ewig gang und gebe. Zudem sollen die 500 Euro wie Bafög auch für sozial schwächer gestellt einfach ZINSLOS zur Verfügung gestellt werden und man kann ddas dann erst NACH dem Studium über einen langen Zeitraum wieder zurückzahlen, oder nicht--> siehe Bafög. Ausserdem wird es einige Außnahmen geben, wer denn nun wirklich bezahlen soll und muß.

PS: Ich fange auch im Oktober an zu studieren und halte eigentlich auch nix von ca.100 Euro mehr pro Monat, aber ohne wird wohl die Qualität der Ausbildung ins bodenlose sinken. also schaumermal was passiert. *Huch*


es soll zwar so was wie ein kreditsystem eingeführt werden allerdings werden erstmal studiengebühren eingeführt und irgendwann später dann dieses system... und solange hat man dann, wenn man kein geld hat quasi pech gehabt...

und das geld geht zwar an die unis, aber wenn die länder ( die ja auch kein geld haben) sehn dass die unis geld einnehmen, dann sagen die, "na wenn die unis jetz geld von den studies einnehmen, dann können wir ja die bugets kürzen...." man könnte also sagen, du finanzierst über einen umweg die länder mit.... und an der qualität der unis wird sich auch weiterhin nix ändern...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was haltet ihr von den Studiengebühren?
[Fakten] Studiengebühren und Auslandsbafög
BaWü: Änderung - Befreiung von Studiengebühren
[Studiengebühren] http://www.kein-spiel-mit-bildung.de
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.