mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gewerbeschein trotz Arbeitsverhältnis ??? vom 29.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Gewerbeschein trotz Arbeitsverhältnis ???
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
tigger28
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2002
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.08.2004 12:15
Titel

Gewerbeschein trotz Arbeitsverhältnis ???

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hy erst mal...

... ich beschäftige mich momentan mit dem Gedanken mich als Mediengestalter "selbstständig" zu machen. Allerdings möchte ich mich finanziell nicht nur darauf verlassen, sondern im normalen Bereich weiterarbeiten (nicht in der Medienbranche) und die sebständige Klamotte erst mal nebenbei laufen zu lassen.
Jetzt stellt sich mir die Grage, wie das mit nem Gewerbeschein ausschaut... bei Freiberuflern ist er glaub ich nicht notwendig (wenn die Infos von google stimmen). Aber wie schaut das aus, wenn ich nen Schein haben möchte... gibt das Probs, wenn ich in nem Arbeitsverhältnis stehe? Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 29.08.2004 12:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nope, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Anders schauts mit nem Wettbewerbsverbot aus, was dir dein Arbeitgeber evtl. auferlegt hat - aber das steht alles in deinem Vertrag.
 
Anzeige
Anzeige
tigger28
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2002
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.08.2004 12:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

von der Seite gibts da keine Probs so wie es ausschaut...

... also meinst Du, das es keine Probs gibt, wenn ich einfach ein Gewerbe anmelde und nebenbei einen auf selbstständig mache? Wie das ganze in dem fall steuerlich gehandhabt wird ist auch noch so ne Frage... oder hat der Arbeitsplatz auch Steuerlich gesehen keine Auswirkungen.... Au weia!

... und wie teuer kommt eigentlich son Scheinchen?


Zuletzt bearbeitet von tigger28 am So 29.08.2004 12:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
label_red

Dabei seit: 25.04.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.08.2004 12:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Au weia! so einfach geht das nicht da dein chef dich ja mitversichert aber du ja quasi keine
versicherung mehr brauchst, weil als selbstständiger versicherst du dich selbst.

ich würd sagen entweder / oder!

best wishes

p.s. hab auch keine erfahrungen mit dem thema nur erscheint es mir logisch so
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tigger28
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2002
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.08.2004 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmmmm.... gutes Argument.. *Huch*

... soll das heißen, das das so nicht hinhaut??? wie schauts denn dann mit freiberuflichen Klamotten aus?
  View user's profile Private Nachricht senden
label_red

Dabei seit: 25.04.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.08.2004 12:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

genauso. dein chef müsste dann die aufträge an dein unternehmen weiterleiten
und einzeln abrechnen.
du wärst dann quasi ein subunternehmen deines chefes
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.08.2004 13:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mehrere Jahre neben einem Angestellenverhältnis ein Gewerbe gehabt. Das ist überhaupt kein Problem. Für Deinen Chef ändert sich nichts.

Solange Du dem Gewerbe nur nebenberuflich nachgehst und dementsprechende Gewinne machst, orientiert sich Dein Krankenkassenbeitrag weiterhin an Deinem Haupteinkommen als Angestellter. D.h. an Deinen Versicherungsverhältnissen ändert sich nichts. Gegenüber dem Finanzamt bist Du zu einer Einkommensteuererklärung verpflichtet, in der Du auch die Gewinne aus selbstständiger Arbeit angeben musst. Darüberhinaus musst Du natürlich die Umsatzsteuer regelmäßig (meist vierteljährlich) ans Finanzamt abführen.

Ob Freiberuflich oder Gewerblich ist bei einer Nebentätigkeit unrelevant, da Du in der Regel nicht genügend Gewinn machen wirst, um Gewerbesteuer zahlen zu müssen. Ein Gewerbeschein kostet ca. 20,- Euro. Die Kosten sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
incmik_mp

Dabei seit: 08.05.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 29.08.2004 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kenne mich da leider auch nicht wirklich aus. ich mache mich im januar selbstständig (direkt nach dem ergebnis der AP) und mein chef meinte ich sollte zur "go" gehen. das ist ne messe für all solche fragen, die größte in unserem lande. die findet mitte sep in essen in der gruga-messe statt. tipp: wenn du dich da zeitig anmeldest zahlst du nur 50% vom eintritt, hab ich auch gemacht.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Arbeitsverhältnis beendigen - Anspruch auf Arbeitslosengeld
Gewerbeschein ja/nein?
Lohnt ein Gewerbeschein?
Brauch ich einen Gewerbeschein? Ja oder nein?
Hier und da was machen ohne Gewerbeschein?
Freiberufler oder Gewerbeschein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.