mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 18:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gewerbe vorher Fragen vom 09.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Gewerbe vorher Fragen
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Kleeblatt
Threadersteller

Dabei seit: 29.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 09.01.2007 12:32
Titel

Gewerbe vorher Fragen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich bin 18 und würde gerne mit Grafikdesign (Webseitenerstellung, Bannererstellung etc.) monatlich Geld verdienen.
Daher habe ich ein paar Fragen über den gesamten Ablauf...

Zu mir:Also ich bin noch bei meiner Mutter in der Krankenkasse versichert und bekomme Kindergeld. Der Krankenkasse muss ich jeden Monat vorzeigen, dass ich mich schriftlich um einen Ausbildungsplatz bewerbe.

1.Also... ich gehe zu meiner Gemeinde, kaufe den Gewerbeschein ~30€.
2.Dann warte ich auf meine Steuernummer vom Finanzamt.
3.Wenn ich die Steuernummer habe, dann darf ich Rechnungen austellen.
4.Die Rechnungen muss ich sammeln und jeden Monat dem Finanzamt vorlegen.

So dachte ich mir den Verlauf. Jetzt kommt ihr... Ist mein vermuteter Ablauf richtig?

Bekomme ich, wenn ich selbstständig bin noch Kindergeld & bin weiterhin bei meiner Mutter versichert?

lg
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.01.2007 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Such mal nach unseren FAQ zum Thema Selbstständigkeit. Da wird dich geholfen. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Nachtfalter
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 09.01.2007 12:42
Titel

Re: Gewerbe vorher Fragen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kleeblatt hat geschrieben:
1.Also... ich gehe zu meiner Gemeinde, kaufe den Gewerbeschein ~30€.
2.Dann warte ich auf meine Steuernummer vom Finanzamt.
3.Wenn ich die Steuernummer habe, dann darf ich Rechnungen austellen.
4.Die Rechnungen muss ich sammeln und jeden Monat dem Finanzamt vorlegen.


1. Als Grafiker bist Du freiberuflich tätig und brauchst keinen Gwerbeschein
2. Steuernummer beantragst Du mit dem entsprechenden Formular direkt beim Finanzamt
3. Dem Finanzamt sind Deine Rechnungen erstmal wurscht
4. Von wieviel Umsatz gehst Du aus? Wahrscheinlich solltest Du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen und Dich von der Umsatzsteuer befreien lassen.

Hm, ich frage mich aber, ob das insgesamt so sinnvoll ist? Suchst Du parallel weiter eine Ausbildung? Ich bin mir nicht sicher, ab welchem Umsatz man überhaupt eine Steuernummer braucht. Und ob Du dann über Deine Mutter versichert bleiben kannst, bezweifle ich auch. Frag lieber mal nen Steuerberater.
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.01.2007 13:55
Titel

Re: Gewerbe vorher Fragen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nachtfalter hat geschrieben:
Kleeblatt hat geschrieben:
1.Also... ich gehe zu meiner Gemeinde, kaufe den Gewerbeschein ~30€.
2.Dann warte ich auf meine Steuernummer vom Finanzamt.
3.Wenn ich die Steuernummer habe, dann darf ich Rechnungen austellen.
4.Die Rechnungen muss ich sammeln und jeden Monat dem Finanzamt vorlegen.


1. Als Grafiker bist Du freiberuflich tätig und brauchst keinen Gwerbeschein
2. Steuernummer beantragst Du mit dem entsprechenden Formular direkt beim Finanzamt
3. Dem Finanzamt sind Deine Rechnungen erstmal wurscht
4. Von wieviel Umsatz gehst Du aus? Wahrscheinlich solltest Du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen und Dich von der Umsatzsteuer befreien lassen.

Hm, ich frage mich aber, ob das insgesamt so sinnvoll ist? Suchst Du parallel weiter eine Ausbildung? Ich bin mir nicht sicher, ab welchem Umsatz man überhaupt eine Steuernummer braucht. Und ob Du dann über Deine Mutter versichert bleiben kannst, bezweifle ich auch. Frag lieber mal nen Steuerberater.


ihr immer mit eurem freiberufler... und wenn er nun noch webhosting anbieten will? oder z.b. den druck von flyern? in dem kleinen rahmen fährt er mit einem gewerbe sicherlich besser. denn die gewerblichen nachteile (z.b. gewerbesteuer) kommen eh erst ab gewissen einnahmen zum tragen, wovon der threadersteller sicher viele jahre weit entfernt sein wird!

ich würd dir raten ein kleingewerbe anzumelden. dann haste auch keinen stress mit der mwst (kannst allerdings auch keine aus rechnungen bei anschaffungen geltend machen). du schreibst dann einfach brutto für netto rechnungen an deine kunden und gut is. du musst dann 1 x pro jahr eine steuererklärung mit Gewinn und Verlustrechnung abgeben. Der Gewinn wird dann entsprechend versteuert und das war's.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.01.2007 14:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

audio hat alles gesagt Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.01.2007 14:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kleingewerbe!

sonst sehe ich schon jetzt ein vorzeitiges finanzielles aus für dich... * Wo bin ich? *

es bedarf schon etwas mehr wissen um ein gewerbe anzumelden, das macht man nicht mal eben so. * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden
Watson

Dabei seit: 02.12.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.01.2007 14:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
kleingewerbe!

sonst sehe ich schon jetzt ein vorzeitiges finanzielles aus für dich... * Wo bin ich? *

es bedarf schon etwas mehr wissen um ein gewerbe anzumelden, das macht man nicht mal eben so. * grmbl *


Moment. Die Kleingewerberegelung unterscheidet sich vom normalen Gerwerbe nur soweit, dass man eben von der Umsatzssteuer befreit ist, diese dann eben auf Rechnungen auch nicht ausweisen darf, allerdings dann auch keine monatliche Umsatzsteuervoranmeldung abgeben muss. Mehr nicht.

Gewerbesteuer wird sowieso erst ab einem gewissen Betrag fällig, ist also uninteressant.

Und ob du das als Haupt- oder Nebengewerbe ausübst ist weder bei der Gewerbeanmeldung noch für das Finanzamt interessant.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.01.2007 14:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und was ist mit Versicherungen?
Umsatzsteuer und deren korrekte Abwicklung?
Was ist mit sonstigen kosten, die mit einem Gewerbe auf einen zukommen?
Mieten? Soft- und Hardware?
Steuerberater?


Einige Punkte treffen sicher für jede Gewerbeform zu,
im großen und ganzen läuft da doch einiges sehr anders ab,
vor allem halt der Rechnungsteil, der schon viel aus macht.

Viele Kunden können nichts mit RG ohne ausgewiesene Mwst anfangen...
Da geht's denn schon los.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen fragen zum gewerbe-anmeldebogen (steuerliche erfassung)
Wichtige Fragen zum Gewerbe nebnst Ausbildung
WDA Innsbruck - Fragen Fragen Fragen
Gewerbe eröffnen
Gewerbe - Was muß ich anmelden?
Gewerbe und ebay
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.