mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gewerbe oder Nebengewerbe - Problem vom 13.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Gewerbe oder Nebengewerbe - Problem
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 17:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dernettekerl hat geschrieben:
Und was verstehen die unter Ambulant?? Die 450 Euro sind ebenfalls schon fällig, wenn der Hubschrauber kommen muss.

Wenn ich zum Arzt gehe, der macht was und ich gehe wieder,
das ist ambulant. Wenn ich im Hubschrauber geholt werde,
dann liege ich wohl auch im Krankenhaus, also ist das stationär
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 17:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Leutz - gegen 450,- EUR ist sicherlich nichts einzuwenden. Das ist doch nur die Selbstbeteiligung. Angenommen, die Krankheitskosten liegen bei 1000,- EUR. Dann muss Cyanamide eben 450,- EUR selbst berappen und 55,- EUR die Versicherung. Da die Selbstbeteiligung im Regelfall pro Person und pro Jahr gilt, fallen auch bei weiteren Erkrankungen keine Kosten mehr an.

Probleme gibt's bzgl. der Kostenerstattung eher in anderen Bereichen. Als Privatpatient ist man immer SELBST Schuldner des Arztes, Krankenhauses, etc. D.h. man bekommt auch selbst die Rechnung und steht dem Rechnungssteller dafür gerade. Ein Bekannter von mir hatte mal eine ziemlich komplizierte Hüft-OP. Hat alles in allem so ca. 20000,- EUR gekostet. Er denkt an nichts böses, reicht seine Rechnungen zur Erstattung an die Versicherung ein (normalerweise zahlen die ja so schnell, das man die Rechnung des Krankenhauses damit begleichen kann). Nun war aber die Leistungsabteilung der Versicherung der Meinung, das Krankenhaus hätte falsch abgerechnet. Daraufhin haben die meinen Bekannten angeschrieben, er solle die Rechnungshöhe mit dem Krankenhaus erst klären, dann würden sie erstatten. Das Krankenhaus war aber weiterhin der Meinung, richtig abgerechnet zu haben und bestand auf sofortiger Rechnungsbegleichung. Die Versicherung war weiterhin der Meinung, das Krankenhaus hätte falsch abgerechnet und verweigerte daher die Zahlung.
Es kam wie es kommen mußte: Krankenhaus verklagt meinen Bekannten und mein Bekannter mußte wiederum seine eigene Versicherung verklagen... Da so etwas aber dauert und man wie gesagt als Privatpatient auch Privatschuldner ist, mußte mein Bekannter erst mal sehen, woher er das Geld auftreibt...
Hat er zum Schluß zwar alles wiederbekommen (inkl. Zinsen, etc., pp.), weil die Versicherung zur Zahlung verurteilt wurde aber es hat ihm den letzten Nerv gekostet.

Seitdem möchte auch er am liebsten wieder aus seiner privaten raus, kann aber nicht und der Aufnahmeantrag bei einer anderen PKV scheiterte an seinem künstlichen Hüftgelenk.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 17:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

in den letzten fünf Jahren wurde mir bisher alles über 450€ sofort
und ohne Rückfragen erstattet. Und was Krankenhaus und co angeht,
so gingen die Rechnungen sofort an die Kasse und wurden sofort
erstattet.

Die LVM hat nicht umsonst letzte Zeit fast immer unter den Top3
abgeschnitten. Sind halt dafür auch nicht die billigsten
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Nebengewerbe UND Ausbildung
kosten Nebengewerbe
Umschulung und Nebengewerbe?
Künstlersozialabgabe bei Nebengewerbe?
Versicherung für Nebengewerbe
Gründung Nebengewerbe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.