mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Existenzgründung direkt nach dem Studium? vom 30.12.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Existenzgründung direkt nach dem Studium?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 02.01.2007 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

... aber wissenschaftliches Arbeiten habt Ihr in eurem Studium nicht gelernt? Warum sucht ihr Informationen in diesem Forum? Die Antworten sind doch sowieso nicht verwertbar. Warum sammelt Ihr nicht statistisch verwertbare Informationen, indem ihr eine Menge an Existenzgründern unter Berücksichtigung gewisser Fragestellungen untersucht. Wäre das nicht nützlicher?

Diese "Handbücher" gibt es doch zu hunderten, manchmal brauchbar, häufig Altpapier. Macht das doch mal unter vernünftigen wissenschaftlichen Kriterien. O.K. das klingt jetzt sehr abstrakt, also mal ein Beispiel aus der vorherigen Diskussion:

Ihr wollt herausfinden wie effektiv bei Startup-Unternehmen die Werbemaßnahmen in Bezug auf Neukundenakuirierung sind. Macht einen Fragebogen, stellt diesen Online und lasst ihn euch von 1000 zufällig aus dem Telefonbuch gesammelten Unternehmen beantworten. Darin müssen die wichtigsten Kennzahlen enthalten sein: Für diese Fragestellung z.B. Jahresumsatz, Jahreswerbebudget, Kundenzugewinnung/Periode... (denkt euch halt ein vernünftigen Fragebogen aus, der wissenschaftlich haltbar ist) Die ersten vielleicht 200 Rückschriften sind eure Grundgesamtheit. Diese wertet ihr nach statistischen Methoden aus und dann habt ihr eine Basis auf der ihr Schreiben könnt. Vielleicht sind dar auch Fragestellungen drin wie: "Was war Ihre größte Hürde bei der Unternehmensgründung?" oder "Wieviel Eigenkapital haben sie eingesetzt, wieviel Fremdkapital?"

Aus solchen, noch etwas dezidierter formulierten Umfragen und Untersuchungen (Statistisches Bundesamt hat solche Umfragen aber auch schon gemacht, das wäre auch eine Quelle...)könnte man wirklich etwas ableiten.
 
vince-1
Threadersteller

Dabei seit: 18.09.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Geschlecht: -
Verfasst Di 02.01.2007 17:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Sorry aber ich muss mich hier gerade mal echt zusammen reissen:

Ihr schreibt eine Masterarbeit ueber ein Thema von dem Ihr keine Ahnung habt und in einem Forum nachfragen muesst.


Wie gesagt, wir haben neben dem Studium schon einige Aufträge abwickeln können. Unsere GbR gibt es seit März 2006 und die hat ausgereicht, unser Studium zu finanzieren und zusätzlich unsere Geschäftsausstattung auszubauen. Ich wollte einfach Original-Meinungen von Leuten aus der Medienbranche.

In der Masterarbeit gehen wir jedoch vom worst-case, einer Existenzgründung ohne Kontakte aus. Eure O-Töne sollen unsere Vermutungen bestätigen. Danach sind die Vermutungen keine Vermutungen mehr sondern Erfahrungen und Meinungen aus der Praxis.

Genau so der Kundennutzen. Was ist dem Kunden am wichtigsten? Was kann ich dem Kunden bieten und wie setze ich mich vom Markt ab? Ich denke das ist eine Mischung aus Kompetenz, Kreativität, Qualität der Arbeit, Zuverlässigkeit, Termintreue, Verständnis, Art der Zusammenarbeit, Sympathie und Preis. Die Gewichtung wird von Auftrag zu Auftrag oder Kunde zu Kunde variieren. Was ich von euch wissen möchte ist, ob ihr da eine Tendenz erkennt, was dem Kunden am wichtigsten sein könnte oder fällt euch noch was ganz anderes ein. Mal abgesehen von Weiterempfehlungen; warum wechseln oder kommen Kunden zu euch. Wieso sind eure Kunden mit eurer Arbeit so zufrieden, dass sie bei euch bleiben?

Zitat:
Diese "Handbücher" gibt es doch zu hunderten, manchmal brauchbar, häufig Altpapier.

Diese Handbücher sind meist auch sehr allgmein. Wir gehen zum einen auf die Besonderheiten der Medienbranche ein und zeigen neue Möglichkeiten des Starts in diesen Markt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 03.01.2007 00:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
In der Masterarbeit gehen wir jedoch vom worst-case, einer Existenzgründung ohne Kontakte aus. Eure O-Töne sollen unsere Vermutungen bestätigen. Danach sind die Vermutungen keine Vermutungen mehr sondern Erfahrungen und Meinungen aus der Praxis.


Nochmal: Dieses Vorgehen ist zutiefst unwissenschaftlich.
Erstens gehe ich nicht davon aus, dass Du dieses Forum in Deinem Literaturverzeichnis angibst (sofern Du überhaupt eins machst). Das Benutzen nicht überprüfbarer (und nebenbei bemerkt auch höchst fragwürdiger) Quellen ist in einer wissenschaftlichen Arbeit nicht zulässig. Meinungen von Forennutzern sind mit Sicherheit auch keine grauen Quellen mehr:
Zitat:
Original-Meinungen von Leuten aus der Medienbranche

Zweitens ist es nicht zulässig den Beweis einer Hypothese durch indifferenzierte Stichprobensammlung aus einer unbekannten Grundgesamtheit zu führen und dieses Vorgehen auch noch drittens als empirischen Induktionsbeweis zu tarnen:
Zitat:
Danach sind die Vermutungen keine Vermutungen mehr sondern Erfahrungen

Viertens sehe ich das Induktive Verfahren in diesem Punkte bei euch in soweit in Gefahr, als dass ihr eine Random-Hypothese aufstellt und diese dann anhand von Einzelmeinungen zu belegen versucht:
Zitat:
Eure O-Töne sollen unsere Vermutungen bestätigen.


Die Masterarbeit ist eine Arbeit zur Erlangung des zweithöchsten Akademischen Grades, da sollte man solche Anfängerfehler echt vermeiden. Das wäre wirklich ein Grund durchzufallen! Vermeidet so einen Quatsch.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 03.01.2007 00:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Diesel
Gesperrt

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.01.2007 00:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vince-1 hat geschrieben:
Existenzgründung in der Multimediabranche direkt nach dem Studium.
Ich habe das bisher bewusst hier raus gehalten, weil ich unvoreingenommene Meinungen wollte; Meinungen aus der Praxis.


Meinungen aus der Praxis kannst du bekommen. Ich kenne nur Autoren, die aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrungen aus der Praxis irgendwann Bücher geschrieben haben. Der Trend der heutigen Zeit scheint dahin zu gehen, daß jeder nur noch versucht Geld zu machen, egal wie, jedenfalls so wie es der Staat auch noch gerade zulässt.

Gemischte Gefühle begleiten mich bei deinem Vorhaben.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen existenzgründung
Buch Existenzgründung
ARGE und Existenzgründung
Existenzgründung und die Förderungsmöglichkeiten.
nebenberufliche existenzgründung
Suche Infos über Existenzgründung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.