mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 07:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Eure Meinungen zum Vertragsangebot bitte vom 28.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Eure Meinungen zum Vertragsangebot bitte
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
sandmannmk
Threadersteller

Dabei seit: 28.02.2004
Ort: Ottersweier
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.02.2004 16:01
Titel

Eure Meinungen zum Vertragsangebot bitte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus ersma ;D

Habe gestern ein Vertragsangebot einer Werbeagentur bekommen, das sich jedoch etwas komisch anhört. ???

Also eine Einstellung als Mediengestalter auf Stundenbasis.
der Stundensatz richtet sich nach der IHK(12,41?) da sie zu einem Malerbetrieb gehören. Naja.

Jetzt kommts.
Da diese Agentur nun die Webseitengestaltung als neue Dienstleistung aufnehmen möchten,bieten sie folgendes an.
Ich werde ca. bis 120h/monat für die eigentliche Arbeit der Agentur bezahlt.(Flyer,Folie,Digidruck,Flock...).
die restlichen 40-50h soll ich unbezahlt AkquiseWerbung machen(von büro oder draussen). wenn dann aufträge da sind werde ich natürlich für die arbeit an den webseiten wieder bezahlt, so daß ich auch auf 170 bezahlten h/monat kommen kann. pro auftrag bekomme ich zusätlich 15% provision tankfüllungen.

Tja, was meint ihr nun dazu. Ich hoffe es ist nachvollziehbar.
Für mmich ist das wie selbstständig machen nur mit etwas finanziellem Rückhalt.

Wenn fragen sind nur zu. posten oder mailen.schaue heut abend und morgen wieder rein.

viele grüße.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.02.2004 16:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die frage ist, ob du dann als angestellter behandelt wirst (also spricht ob der betrieb dir die sozialversicherungen, krankenkasse usw. zahlt), oder ob du einen gewerbeschein brauchst bzw. als freiberufler für den betrieb tätig wirst.

letzteres ist gefährlich, wenn du keine anderen kunden neben dieser agentur hast. das wird dann nämlich als scheinselbstständigkeit angesehen, wenn diese agentur dein einziger auftraggeber ist. denn dann könnte sie dich auch anstellen und die entsprechenden sozialabgaben zahlen.

dann stellt sich in diesem zuge die frage ob diese 12,41 ? lohn dann entsprechend brutto oder netto gerechnet wird. und natürlich ob dann davon noch die sozialversicherungen abgehen. denn wenn ja, sind 12,41 ?/stunde nicht wirklich viel. und als selbstständiger wirst du damit nich lange überleben können.

ich muss z.b. als selbstständiger ca 2500 - 3000 ? im monat einnehmen, damit meine fixkosten gedeckt sind und ich einigermaßen davon leben kann.


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Sa 28.02.2004 16:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.03.2004 11:48
Titel

Re: Eure Meinungen zum Vertragsangebot bitte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sandmannmk hat geschrieben:

Jetzt kommts.
Da diese Agentur nun die Webseitengestaltung als neue Dienstleistung aufnehmen möchten,bieten sie folgendes an.
Ich werde ca. bis 120h/monat für die eigentliche Arbeit der Agentur bezahlt.(Flyer,Folie,Digidruck,Flock...).
die restlichen 40-50h soll ich unbezahlt AkquiseWerbung machen(von büro oder draussen). wenn dann aufträge da sind werde ich natürlich für die arbeit an den webseiten wieder bezahlt, so daß ich auch auf 170 bezahlten h/monat kommen kann. pro auftrag bekomme ich zusätlich 15% provision tankfüllungen.

Tja, was meint ihr nun dazu. Ich hoffe es ist nachvollziehbar.
Für mmich ist das wie selbstständig machen nur mit etwas finanziellem Rückhalt.

Wenn fragen sind nur zu. posten oder mailen.schaue heut abend und morgen wieder rein.

viele grüße.


Zugegeben...ich habe keine wirkliche Ahnung von diesen Sachen. War bisher immer angestellt und brauchte mich um nix kümmern. Aber so rein gefühlsmäßig klingt das für mich alles eher unseriös.
Wenn kein festes monatliches Gehalt bekommst, sondern nach Stunden bezahlt wirst, bist Du nicht als Angestellter sondern als Arbeiter eingestellt. Das muss nicht grundsätzlich schlecht sein. Problematisch finde ich das mit der unbezahlten Akquise...wenn Du ein Händchen dafür hast, kann´s natürlich auch gut laufen. Könnte mir aber eher vorstellen, dass Du damit nicht besonders gut dastehst und im Endeffekt viel Arbeit und Einsatz für verhältnismäßig wenig Geld einbringst. Ich würde so ein Jobangebot nicht annehmen.
  View user's profile Private Nachricht senden
rheingauer

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: im Rheingau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.03.2004 12:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hm was ist das denn für eine geschäftsidee. ein malerbetrieb, der jetzt auch websites gestaltet? hab ich das richtig gelesen?
ist eher etwas ungewöhnlich, oder?

aber wenn es funktioniert, warum nicht. ich kann halt nicht abschätzen, in wie weit die das risiko auf dich abwälzen von wg. akquise und umsätze. gehts in die hose, trägst du quasi die kosten.

und mit der scheinselbststädigkeit, da wartet vater staat mit adleraugen auf dich...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mitami

Dabei seit: 21.01.2003
Ort: Bavaria
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.03.2004 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Darf man fragen wo sich der Betrieb (nur grobe Angabe) befindet?
  View user's profile Private Nachricht senden
lebe.wesen

Dabei seit: 12.11.2003
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.03.2004 13:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das ist ja mal ein seltsamer deal ? mit der aquise....
wenn du die kunden schon an land siehst, dann solltest du aber einen besseren stundenlohn bekommen bzw. die provosion sollte höher sein.....

eigentlich kannst du auch direkt die kunden an land ziehen und die aufträge selber ausführen..... *ha ha*
das ist ja wie selbständig, nur das alle anderen davon profitieren ? nur du nicht!

ich würde das nochmal überlegen! *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
aitschi

Dabei seit: 06.02.2004
Ort: Bayreuth
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.03.2004 13:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab 2 Jahr in der Akquise gearbeitet, als Handelsvertreter für Anzeigen usw. Kommt auf den Umsatz an, aber ich denke mal, 15% sind bei kleinen Aufträgen schon ein bisschen happig. Der Standard im Anzeigenbereich für freie Akquise liegt durchaus bei 20% in manchen Fällen sogar 30%. Allerdings gabs da kein Spritgeld oder ähnliches.

Aber pass wirklich auf. Akquise ist nicht für jedermann etwas. Wenn man es nur auf Provisionsbasis macht, kann man sich ne Menge Druck aufbauen. Allerdings bist Du natürlich durch die feste Tätigkeit ein wenig abgesichert.

Ich habe nach den 2 Jahren aufgehört mit der Akquise. Und würd es auch nie wieder tun. Man läuft sich die Hacken ab, und hat hunderte Korkurrenten neben sich, die wegen jedem Scheiss zu jeder Firma hinrennen. Die Firmen sind eh schon genervt .. denn letztlich wollen alle ihr bestes .. nämlich ihre Kohle. Es ist ein Knochenjob, und Du wirst viel einstecken können müssen. Grad in der heutigen Zeit halten alle ihr Geld zusammen. Manchmal kann einen das tierisch frustrieren, wenn man tage- oder wochenlang keinen Auftrag ranbringt.

Ich würds mir gut überlegen. Zumindest erst mal einen vorläufigen Vertrag über 3 Monate machen oder sowas. Zudem musst Du klären, wie Du die Provisionen dann bekommst. Ob sie unter einem Deckmäntelchen als "Lohn" mit einfliessen, oder ob Du Dich selbständig machen musst.

Mit der Scheinselbständigkeit wurde ja auch wieder vieles geändert, das ist nicht mehr so heiss, wie es sich manchmal anhört. Für den Fall erkundige Dich vorher bei der IHK .. die können Dir das genau erläutern. Schliesslich wirst Du dann mal ihr zukünftiges Mitglied sein .. *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
ines

Dabei seit: 19.06.2002
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.03.2004 14:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein ehemaliger Berufsschulkollege hat fast das gleiche Angebot von seiner damaligen Firma bekommen ? und angenommen. Letztendlich verdient er (momentan) mehr als bei einer gewöhnlichen Festanstellung, was natürlich auftragsabhängig ist. Wenn´s mal nicht so gut läuft mit Kunden ? Pech.
Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, wie abhängig du finanziell bist und ob du auch nur mit der Festbezahlung über die Runden kommen würdest, wenn die Auftragslage mal gerade nicht so berauschend ist. Wenn ja ? warum nicht?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Vertragsangebot annehmen?
Meinungen CD Rom
Meinungen zur FAKD?
Meinungen gefragt
Meinungen zur Wildner Akademie
[Bewerbung] Meinungen zum Anschreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.