mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 06:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erfahrungen mit SAE - Bachelor of Arts? vom 26.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Erfahrungen mit SAE - Bachelor of Arts?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
sandee
Threadersteller

Dabei seit: 26.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 30.09.2004 09:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich hab mich entschieden und mach den BA

Zuletzt bearbeitet von sandee am Di 12.10.2004 16:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
HCFREAK

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 03.10.2004 14:29
Titel

SAE

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tach,
also ich weis nich genau, ob ich´s jetzt vielleicht überlesen hab, aber dieser Bachelor, den man bei dir SAE machen kann, ist NICHT staatlich anerkannt. Ich hatte mich auch mal für die SAE interessiert, war in Frankfurt und in Stuttgart und hab mich beraten lassen. Jedes Mal wenn ich fragte, wie es denn jetzt wirklich aussieht mit der staatlichen Anerkennung hieß es: „Jaaaa,… der SAE Bachelor ist industriell anerkannt.“ Ooops
Das mag zwar auch sein, aber was ist, wenn man mal arbeitslos werden sollte? Daran muss man auch mal denken, da es in der heutigen Zeit jeden treffen kann. Dann wird man halt nach dem eingestuft, was man als letzen Abschluss gemacht hat und das kommt nich so gut, wenn man dann „nur“ Mediengestalter gemacht hat, dann noch dieses SAE Teil und mit 40 dann arbeitslos wird. * Nee, nee, nee *
Solltest du unbedingt bedenken bei der ganzen Sache.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
pepsi

Dabei seit: 18.06.2004
Ort: Berlin
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 03.10.2004 14:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, das kann ich bestätigen: die SAE-Abschlüsse sind NICHT staatl. anerkannt.
Hab da mal so nen Work-Shop mitgemacht (bieten die 1mal jährlich an) und das was die da anbieten ist in keinem Fall besser als ne 0/8/15 Aubildung zum Mediengestalter. Reine Geldrausschmeißerei und 3D lernst du da auch nich wirklich!


Zuletzt bearbeitet von pepsi am So 03.10.2004 14:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
patrick.d

Dabei seit: 13.01.2004
Ort: haus
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 03.10.2004 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich kanns immer wider sagen....
ich war in HH als die dort tag der offenen tür hatten

SAE
Das Unternehmen SAE ist einfach nur Praxis bezogen... ich war bei dem Info tag da und war eher enttäuscht. Die können sich zwar das neueste vom neusten leisten (also software und hardware) und haben einige gute "dozenten" aber vermitteln dir auch nur den umgang mit der software. das war jedenfalls mein EIndruck

Beispiel:
Frage:
patrick.d ist der Meinung:
"Gibt es auch künstlerischen untericht in schwerpunkt auf gestaltung und farbenlehere? "


Antwort:
creative media typ ist der Meinung:
"Nein nicht wirklich, aber man mekrt ja ob was scheiße aussieht oder nicht! "


da fast man sich doch an kopf! also meiner meinung nach ist die schule nur was für leute, die später eh nur umsetzen wollen und nicht kreativ werden wollen. Also wer komplette CI ´s erstellen will von logo bis notizzettel für den ist die schule sicher nichts!


SAE Workshop 3d animation:

Der 3-4 stündige workshop war eigentlich ganz hilfreich. allerdings kam der angebliche "Dozent" eher lächerlich rüber. Er hatte auf jedenfall richtig ahnung von seiner Arbeit, aber er konnte es nicht wirklich vermitteln. Am ende hatte jeder zwar seine animation fertig aber die jenigen, die nicht schon erfahrungen im 3d bereich etc hatten, hatten schon ein wenig probleme. (gearbeitet hatten wir mit softimage XSI)

Folglich:

ich hätte es nicht gemacht
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 03.10.2004 16:53
Titel

Re: SAE

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

HCFREAK hat geschrieben:
Tach,
also ich weis nich genau, ob ich´s jetzt vielleicht überlesen hab, aber dieser Bachelor, den man bei dir SAE machen kann, ist NICHT staatlich anerkannt. Ich hatte mich auch mal für die SAE interessiert, war in Frankfurt und in Stuttgart und hab mich beraten lassen. Jedes Mal wenn ich fragte, wie es denn jetzt wirklich aussieht mit der staatlichen Anerkennung hieß es: „Jaaaa,… der SAE Bachelor ist industriell anerkannt.“ Ooops
Das mag zwar auch sein, aber was ist, wenn man mal arbeitslos werden sollte? Daran muss man auch mal denken, da es in der heutigen Zeit jeden treffen kann. Dann wird man halt nach dem eingestuft, was man als letzen Abschluss gemacht hat und das kommt nich so gut, wenn man dann „nur“ Mediengestalter gemacht hat, dann noch dieses SAE Teil und mit 40 dann arbeitslos wird. * Nee, nee, nee *
Solltest du unbedingt bedenken bei der ganzen Sache.


verlass dich aus Arbeitsamt und du hast eh verloren von daher ist es auch schnurz ob nun mit oder ohne Abschluss
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ballerbiber

Dabei seit: 15.03.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.03.2006 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine Meinung zur SAE und zu allen, die denken sie wäre schlecht, oder was auch immer:

Ich bin mit meinem "Diplom"-Teil jetzt fast fertig und hab in dem 1 1/4 Jahr so einiges mitbekommen.
Es kommt mir oft so vor, als würden viele Leute erwarten, dass sie rund um die Uhr alles Wissen reingeschoben bekommen, ohne was dafür machen zu müssen. Oft wird die SAE auch mit den Schulen verglichen, von denen die Leute kommen, aber sie ist nunmal keine Haupt- oder Real-Schule und auch kein Gymnasium! Bevor ich zur SAE bin, hab ich 3 Semester studiert, da bekommt man wesentlich weniger Hilfe. Es kommt absolut darauf an, was man mit dem macht, was man gezeigt bekommt. Wer nur zum Theorie-Untericht kommt und grade noch seine Pflichtübungen macht, der muss sich nicht wundern, wenn er nix gelernt hat! Was man direkt vemittelt bekommt sind alle GRUNDLEGENDEN Sachen, von allen Gebieten, die man braucht. Wer erwartet, in einem Jahr alles vermittelt zu bekommen, wofür man an der Hochschule der Medien 8 Semester braucht, sorry, aber derjenige sollte sich mal Gedanken machen, ob er in der Realität lebt. Also nochmal: Man bekommt von ALLEM ein bisschen was beigebracht, aber nichts perfekt, zumindest nicht in den Pflichtstunden. Wer aber auch den Rest der Woche (wie das schließlich auch an anderen Schulen und Hochschulen der Fall ist) auch im Institut "rumsitzt" bekommt sehr viel mehr mit! Die meisten Mitarbeiter wissen wirklich viel und sind auch in dem Geschäft beruflich tätig. Wenn man sie was fragt, bekommt man eine Antwort und auch wenn man sich einfach nur mit ihnen über dies und das unterhält und Interesse zeigt, lernt man immer dazu.

Fazit: Die Zeiten, in denen man zu irgendwas "gezwungen" wird sind nach der Schule vorbei, egal wo (außer vllt. bei ner Ausbildung im Betrieb). Wer schlau werden will, muss es sich in der Uni selbst beibringen, oder den Prof fragen, in der SAE ist das genauso, man bekommt nur gesagt, was man lernen soll! Wer die SAE sieht wie eine Schule und nach dem Motto hin geht: "oh, wieder kein Bock heute" für den ist es logischerweise absolut bescheuert so viel Geld rein zu stecken (glaubt man kaum, aber es gibt so Leute).

Ein weiteres Gerücht ist auch, dass man seinen Abschluss einfach mal kaufen kann. Die Durchfallquote liegt bei 70% und das liegt meiner Meinung nach an den Studenten selbst. Leider bedeutet dies aber auch nicht, dass jeder, der den Abschluss geschafft hat ein echter Könner ist! Denn selbst wenn er alle Übungen und Tests (vllt. gerade so) bestanden hat, muss das nicht unbedingt heißen, dass er besser ist, als jeder, der nicht bestanden hat, aber das ist, denke ich mal überall so.

Also: Arbeiten, dann wird's was, nicht arbeiten, dann kommt man nirgends weit! *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von Ballerbiber am Mi 15.03.2006 13:18, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Jemand schon den Bachelor of Arts (Honours) Multimedia Arts?
Bachelor of Arts BWL - Medien-/Kommunikationswirtschaft
Bachelor of Arts in Journalism and Media
Bachelor of Arts + anschl. Gehalt + bei Lufthansa bewerben?
sae etc. erfahrungen?
SAE : QANTM | erfahrungen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.