mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 17:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Einstiegsgehalt vom 12.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Einstiegsgehalt
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
Autor Nachricht
Kimmy

Dabei seit: 20.09.2002
Ort: kimland
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 17.01.2007 11:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

charon hat geschrieben:
Kimi hat geschrieben:


ich denke aber trotzdem, dass einem selbst in der hand liegt, wie weit man kommt!


Tja, aber wenn man mit "Oh, 1000 Euro netto Gehalt, naja, hauptsache ich hab nen Job" rangeht kommt man nicht weit. Da ist ein bissl mehr Selbstvertrauen gefragt.


wenn du meinst...
wie gesagt besser als nix...wenn man sich drauf ausruht-selbst schuld!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
brooklynjersey

Dabei seit: 15.08.2005
Ort: Hannover
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 17.01.2007 11:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich stimme voll mit Kimi überein!

WIR reden hier von EINSTIEGSGEHALT! Da kommt man gerade frisch aus der Ausbildung, da ist man noch nicht der Vollprofi und kann nicht auf jahrelange Erfahrung zurückblicken und schon garnicht von sich behaupten man wäre der TOP Gestalter/Designer schlecht hin! Klar wer sich dann nicht weiterentwickelt und in seiner Arbeit oder auch Bildung steigert, der soll dann nicht rumheulen wenn er später mit 3 Kindern bei 1000 Euro Netto nicht über die Runden kommt.

Aber die Diskussion hier handelt vom Einstiegsgehalt! Und glaub mir jeder Azubi ist froh WENN er übernommen wird und dann sind auch 1000 Netto ein Segen! Und wie Kimi schon sagte, im Lebenslauf macht es sich allemal besser als wenn nach der Lehre Arbeitslosigkeit folgt!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Patrik

Dabei seit: 17.01.2007
Ort: Lohra
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, die bild/ton stellen sind echt rar auf dem markt.

ich mache jetzt immer sommer meinen abschluss, bin aber nicht sicher, ob ich übernommen werde. sind gerade am verhandeln. deshalb frag ich.
der agnetur in der ich arbeite geht es zwar gut, sie ist aber eher klein. wir haben vier festangestellte mitarbeiter und sonst alles freie kameraleute oder moderatoren. ich glaube nicht, das man mir ein bruttogehalt von 2000€ zahlen KANN... will mich aber sicher nicht unter wert verkaufen, wenn ich wo anders mehr geld für die selbe arbeit bekommen kann... klar, die muss ich erst mal finden, die arbeit.

hmmm...


Zuletzt bearbeitet von Patrik am Mi 17.01.2007 11:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wer sagt eigentlich das man immer gleich in die Arbeitslosigkeit gehen muss nur weil man nach der Ausbildung nicht übernommen wird oder in einer anderen Firma als MG keinen Job kriegt?

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Patrik

Dabei seit: 17.01.2007
Ort: Lohra
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

stimmt auch wieder... gibt genug stellen, bei denen man sich als praktikant, oder asisstent weiterbilden kann... zumindest ists in der fernsehbranche so... *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 11:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

charon hat geschrieben:
Wer sagt eigentlich das man immer gleich in die Arbeitslosigkeit gehen muss nur weil man nach der Ausbildung nicht übernommen wird oder in einer anderen Firma als MG keinen Job kriegt?

* Keine Ahnung... *


das ist halt das typisch deutsche schublandendenken. ich hab mg gelernt. ich kann nix anderes. ich darf nix anderes. entweder ich arbeite als mg oder ich bin arbeitslos. dazwischen gibt's nix.

aber warum sich nicht um nen posten als marketingmitarbeiter bewerben (damits nicht ganz branchenfremd ist) oder wegen mir kundenbetreuer bei ner druckerei?

oder ganz branchenfremd arbeiten? ich bin gelernter einzelhandelskaufmann - hab aber jahrelang als außendienstmitarbeiter einer spedition gearbeitet. ganz andere branche, die mit meinem erlerten beruf gar nix mehr zu tun hatte.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 52395
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 17.01.2007 11:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

guten Tag ihnen allen

Ich habe da wahrscheinlich nicht vielbeizutragen da ich erst ein Einsteiger werden will aber in anderen berufen gibt es so was wie eine Gewerkschaft.
Das mit den mindeslöhnen in anderen brachen können sich die deutschen abschmieren.
Diese Gesetz wird niemals durch kommen da es immer wider so Leute gibt die für 1,5€ die Stunde alles machen.

Designhure hat geschrieben:
ja Brutto... ich glaube im 3. Lehrjahr habe ich um die 520 EUR Brutto bekommen... und im Vergleich zu meinen Mitschülern in der Berufsschule, nicht das wenigste... ätzend


Ich will hier nicht diskriminierend bitte verstehen sie das nicht falsch aber solange das nicht in die köpfe von allen rein geht wird das nie was.

Seien wir mal ehrlich zueinander z.b. stellen sie alle sich mal vor sie wären Chef und da kommt jemand der sagt er will 1.800€ er ist super ausgebildet und hat was drauf .
Sie haben aber noch 2 andere Bewerber die fast so gut sind von denen will jeder 900€ wen werden sie einstellen ???.
So sieht nunMal die Wirtschaft aus.
Ich weiß z.b. aus erster Hand an der FH in Aachen regelt man das so wer als nebenJob arbeitet um sich zu finanzieren und unter 50€ die Stunde fliegt sofort von der FH.
Das ist in meinen Auge hart aber gerecht so werden die anderen nämlich nicht über den Tisch gezogen.
Es kommen keine Missverständnisse auf was ein MG so verdient.
Was an dem Beruf noch schwierig ist das jeder der der mal so ein bisschen sich mit I-net Seiten getüftelt hat versucht damit die dicke Kohle zu machen auch ohne Ausbildung ist das auch Gerichtfertigt.
Ich bin da für klare Linien z.b. ein Bäcker verdient ja nicht das gleiche Geld wenn er als ungelernte Kraft in die Kfz Branche einsteigt oder??.
Als Abschluss wurde ich ihnen allen raten wenn es eine Gewerkschaft gibt beitreten und sich einen Manteltarifvertrag besorgen. Wenn es das nicht gibt sich nicht über den Tisch ziehen zu lassen.

(Führungsqualität ist sein personal so schnell über den Tisch zu ziehen das sie die Reibungshitze als Nestwärme empfinden).

P.s. Für alle von ihnen die Freiberufler sind oder selbstständig da gibt es kein Hartz 4 das ist unter hartz 4 sozialschicht
da sie ja nicht in die Arbeitslosenversicherung ein zahlen bekommen sie auch nix von denen klar.
Und um das mal klar zu stellen was hartz 4 überhaupt ist weil hier jeder von ihnen erzählt hartz 4 und ich bin der Meinung keiner weiß wirklich was das heißt. Das heißt Wohnung Heizkosten und 365€ taschengeld zum leben so nun sind sie mal dran wer kann davon nicht leben ?? es gibt Leute die leben von weniger.

MFG
DER DUNKLE


Zuletzt bearbeitet von am Mi 17.01.2007 12:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Kimmy

Dabei seit: 20.09.2002
Ort: kimland
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 17.01.2007 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

charon hat geschrieben:
Wer sagt eigentlich das man immer gleich in die Arbeitslosigkeit gehen muss nur weil man nach der Ausbildung nicht übernommen wird oder in einer anderen Firma als MG keinen Job kriegt?

* Keine Ahnung... *


Die Frage ist halt auch in dem Moment, wo man überhaupt hin will...
will ich da weitermachen, wo ich aufgehört habe,
will ich illustrator werden,
will ich doch lieber web machen,
will ich höher hinaus (studieren)
will ich marketing,...

..an dem Punkt muss man dann eine Entscheidung treffen...
aber hier geht es ja darum, welche Einstiegsgehälter möglich sind und ob man die annehmen will.


Zuletzt bearbeitet von Kimmy am Mi 17.01.2007 12:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Einstiegsgehalt
Einstiegsgehalt eines Mediengestalters?
Frage zum Einstiegsgehalt...
Einstiegsgehalt als Produktionsleiter?
Einstiegsgehalt als Festangestellter?
Einstiegsgehalt als Mediendesignerin (B.A.)?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.