mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 05:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Einstiegsgehalt vom 12.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Einstiegsgehalt
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... , 16, 17, 18, 19  Weiter
Autor Nachricht
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 11.04.2008 19:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wipeout hat geschrieben:
studium oder nicht ist doch vollkommen pillepalle...die meisten studenten, die ich kenne sind auch nicht besser als die mgs die ich kenne

Mag sein... aber wenn der potentielle Arbeitgeber an Arbeitsproben nicht interessiert ist, wird er sich schwer tun das Gehaltsangebot von 1.500,- für einen Grafikdesigner mit 4 Jahren Berufserfahrung auf einer vernünftigen Beurteilungsgrundlage zu stützen... Hmm...?!

Dann zählt für mich auch nicht die einfache Aussage: "Das kriegt jeder bei uns." * Mal bisschen die Nase pudern... *


Zuletzt bearbeitet von designzicke am Fr 11.04.2008 19:51, insgesamt 5-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
rpgo

Dabei seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.04.2008 17:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

designzicke hat geschrieben:
Mag sein... aber wenn der potentielle Arbeitgeber an Arbeitsproben nicht interessiert ist ...


... dann kann das eigentlich kein potentieller Arbeitgeber sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 10
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 12.04.2008 17:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

rpgo hat geschrieben:
designzicke hat geschrieben:
Mag sein... aber wenn der potentielle Arbeitgeber an Arbeitsproben nicht interessiert ist ...


... dann kann das eigentlich kein potentieller Arbeitgeber sein.
... in der theorie, leider.
  View user's profile Private Nachricht senden
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.04.2008 18:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielleicht auch mal was aus arbeitgebersicht.

die grunddiskussion ist hier ja einstiegsgehalt, das liegt in münchen sicher um die 1800-2000 im tiefen osten irgendwo um die 1000-1400. liegt ganz einfach auch daran man hier auch ne 60m² wohnung warm für 350 euro bekommt. die standortfaktoren und regionalen unterschiede sollte man bei seiner argumentation bitte nicht außer acht lassen.

eine neueinstellung ist, insbesondere für eine kleine firma, ein unheimlicher kostenfaktor, vom arbeitgeberanteil dann noch ganz zu schweigen. was bringt euch ein einstiegsgehalt von 2000 euro wenn euer neuer arbeitgeber nach 2 monaten merkt das er sich den neuen angestellten gar nicht leisten kann. dann steht ihr auch wieder auf der straße. also dann doch lieber ein kleineres einstiegsgehalt kassieren, sich beweisen und mit der firma gesund wachsen. ich halts immer so, wenns mir und meiner firma gut geht, dann gehts auch meinen leuten gut.

desweiteren sollte man sich bei seiner gehaltsvorstellung auch überlegen ob man sein anvisiertes geld denn überhaupt wert ist. am donnerstag hatte ich vorstellungsgespräche bei mir. einer forderte ein einstiegsgehalt von 2300 euro, wohlgemerkt mit absolut grottigen referenzen. ein anderer bewerber hatte super referenzen, sowie eine gesunde gehaltsvorstellung. lange rede kurzer sinn, letzterer hat nächste woche sein probearbeiten und wenn alles passt auch einen neuen job in meinem team. und sollte er sein geld wert sein, bzw. noch mehr, dann bekommt er das auch, sofern die auftragslage es auch zulässt.

ihr dürft nicht immer nur denken das alle arbeitgeber nur ausbeuten wollen, aber mediengestalter sind nun mal keine supermenschen sondern, wie bereits gesagt wurde, auch nur handwerker. wir haben keinen sonderstatus aufgrund von kreativität, es ist auch nur arbeit.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 10
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 12.04.2008 19:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die geschilderte ag-seite verstehe ich. nur als an sehe ich zu, was ich kriegen kann.
wenn ich mit 1500€ irgendwo - egal ob im osten oder westen - hätte anfangen
müssen, würde ich es annehmen, um einen berufseinstieg überhaupt zu
finden, würde aber schnellstens zusehen, dass ich weiterkomme...und
darauf müssen sich ag´s, die ein mieses gehalt zahlen, einstellen..bei mir zumindest!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.04.2008 19:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chriss hat geschrieben:
die geschilderte ag-seite verstehe ich. nur als an sehe ich zu, was ich kriegen kann.
wenn ich mit 1500€ irgendwo - egal ob im osten oder westen - hätte anfangen
müssen, würde ich es annehmen, um einen berufseinstieg überhaupt zu
finden, würde aber schnellstens zusehen, dass ich weiterkomme...und
darauf müssen sich ag´s, die ein mieses gehalt zahlen, einstellen..bei mir zumindest!!!



deshalb heißt es ja auch einstiegsgehalt. wenn du dich beweist und zeigst was du wert bist, dann wirst du sicher auch mehr bekommen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 10
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 12.04.2008 19:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pcfan hat geschrieben:
chriss hat geschrieben:
die geschilderte ag-seite verstehe ich. nur als an sehe ich zu, was ich kriegen kann.
wenn ich mit 1500€ irgendwo - egal ob im osten oder westen - hätte anfangen
müssen, würde ich es annehmen, um einen berufseinstieg überhaupt zu
finden, würde aber schnellstens zusehen, dass ich weiterkomme...und
darauf müssen sich ag´s, die ein mieses gehalt zahlen, einstellen..bei mir zumindest!!!



deshalb heißt es ja auch einstiegsgehalt. wenn du dich beweist und zeigst was du wert bist, dann wirst du sicher auch mehr bekommen.
gott sei dank gibt es ags, die prinzipiell z. b. bei 1800€ oder gar mehr anfangen.
klar kann das kalkül sein; diese ags werden einem vll. nicht gleich 300€ lohnerhöhung nach der probezeit
versprechen. es ist, finde ich, auch ein unterschied, ob man weit von zu hause entfernt eine neue arbeit
beginnt und hohe kosten auf einen warten...
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.04.2008 22:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusari_o hat geschrieben:

Was der Verdienst der Firma hier zu suchen hat verstehe ich nicht.

der verdienst der firma und der meinige sollte abhängig von meiner tätigkeit ein verhältnis aufweisen, mit dem ich zufrieden nach hause gehen kann.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Einstiegsgehalt
Einstiegsgehalt eines Mediengestalters?
Frage zum Einstiegsgehalt...
Einstiegsgehalt als Produktionsleiter?
Einstiegsgehalt als Festangestellter?
Einstiegsgehalt als Mediendesignerin (B.A.)?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... , 16, 17, 18, 19  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.