mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 19:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Durchschnittsgehalt Art Director in Österreich? vom 15.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Durchschnittsgehalt Art Director in Österreich?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
tomasio
Threadersteller

Dabei seit: 27.06.2006
Ort: Wien, Österreich
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 15.09.2006 16:30
Titel

Durchschnittsgehalt Art Director in Österreich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebe Mediengestalter,

Ich bin zur Zeit bei einer Agentur in Ö als Art Director angestellt, finde allerdings, dass ich mit einem Bruttogehalt von € 2.600,- monatlich ziemlich unterbezahlt bin. Als Argumentationsgrundlage würde mir helfen, was andere A.D. in Österreich verdienen, vor allem im Bereich Screen Design (Internet Seiten entwerfen, Flash Banner basteln etc.). Weiß jemand Institutionen, wo ich da nachfragen könnte? Mit Google habe ich leider nichts gefunden. Sehr hilfreich wäre nat. auch, wenn mir österreichische A.D.s Ihr Gehalt sagen könnten.

Falls Euch das hier zu öffentlich ist, wäre ich unter "tomasio[replaceAT]gmail.com" erreichbar (Text in eckigen Klammern bitte mit @ ersetzen).

Vielen Dank im voraus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 15.09.2006 17:21
Titel

Re: Durchschnittsgehalt Art Director in Österreich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tomasio hat geschrieben:
Liebe Mediengestalter,

Ich bin zur Zeit bei einer Agentur in Ö als Art Director angestellt, finde allerdings, dass ich mit einem Bruttogehalt von € 2.600,- monatlich ziemlich unterbezahlt bin.(...)


Nun, das kommt natürlich darauf an, was genau Du in was für einem Laden machst (so spektakulär hört sich Webseiten und Banner basteln nicht gerade an) und wie viel Berufserfahrung Du hast. "AD" kann alles mögliche heissen.

Meiner Erfahrung nach gibt es zwischen D und A keine großen Unterschiede, wobei A halt eine deutlich überschaubarere Agenturlandschaft hat. O.k., im Grunde beschränkt sich meine Einschätzung auch auf D und Wien. Als Richtwert taugt vielleicht das, was bei der Süddeutschen im Gehaltsspiegel angegeben ist, wenn es auch eine etwas veraltete Angabe ist. IIRC von 2001 und irgendwas um die 45.000 brutto als Mittelwert nach fünf Jahren Berufserfahrung.

Große Agenturen zahlen ADs mit guten Referenzen auch mehr, kleine Krauter eben weniger ...

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 18:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Einkommen in Ö ist im Allgemeinen eh niedriger als in D.
  View user's profile Private Nachricht senden
mr.b

Dabei seit: 16.02.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 18:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

vielleicht hilft dir das ein wenig weiter. Gestern gab's da nämlich schon nen ähnlichen Thread! *hehe*

Art Direktorin

Viel Glück! *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
tomasio
Threadersteller

Dabei seit: 27.06.2006
Ort: Wien, Österreich
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 16.09.2006 21:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich gebe cwriter Recht, dass mein Tätigkeitsbereich noch nicht viel mit der eines A.D.s zu tun hat. Ich verfüge als Grafiker ca. 4 Jahre Erfahrung im Print- u. etwa 9 Jahre im Screenbereich, und bis dato hatte ich in der neuen Position eher so Tätigkeiten wie:
Unterbereiche großer Webseiten entwickeln
Formulare auf Websiten designen
--jetzt wird's langsam interessanter--
Scribbles für eine Ausschreibung zeichnen und für das kreative Konzept mitwirken.

Ich habe auch den anderen thread zum Thema "Art Directorin" gelesen. Mit ungläubigem Staunen allerdings - ich möchte wissen, welche Aufträge diese Grafikerin hat, dass sie zw. 4.500,- und 12.000,- (!) Euro brutton verdient. Da hätte ich meinen Status als Selbständiger Grafiker doch _nie_ aufgegeben.

Wie auch immer, ich werde mich mal weiter informieren. Achja, falls es Euch interessiert. Meine Homepage ist (noch buggy) unter http://tomasio.at/temp abrufbar.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 16.09.2006 23:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tomasio hat geschrieben:
Hallo,

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich gebe cwriter Recht, dass mein Tätigkeitsbereich noch nicht viel mit der eines A.D.s zu tun hat. Ich verfüge als Grafiker ca. 4 Jahre Erfahrung im Print- u. etwa 9 Jahre im Screenbereich,


Das ist doch eigentlich ganz ordentlich. Aber ...

Zitat:
und bis dato hatte ich in der neuen Position eher so Tätigkeiten wie:
Unterbereiche großer Webseiten entwickeln
Formulare auf Websiten designen
--jetzt wird's langsam interessanter--
Scribbles für eine Ausschreibung zeichnen und für das kreative Konzept mitwirken.


Wer macht denn das Konzept, wenn Du als AD daran nur "mitwirkst"? Eigentlich ist der AD derjenige, der konzeptionell arbeitet, oft im festen Team mit einem Texter/Konzeptioner. Ist kein persönlicher Angriff, aber Formulare machen bei uns die Praktikanten (wobei Web nicht unsere Kernkompetenz ist und größere Projekte outgesourct werden).

Zitat:
Ich habe auch den anderen thread zum Thema "Art Directorin" gelesen. Mit ungläubigem Staunen allerdings - ich möchte wissen, welche Aufträge diese Grafikerin hat, dass sie zw. 4.500,- und 12.000,- (!) Euro brutton verdient.


Ich weiss natürlich nicht, was für Kunden sie hat aber für eine freie AD in einer deutschen Werbemetropole (oder eine/n, die/der auch zwischen solchen pendelt - heute Berlin, nächste Woche Düsseldorf, nächsten Monat in Hamburg) und überwiegend mit Agenturkunden ist das nicht ungewöhnlich.

Bei einem Tagessatz von, sagen wir mal 650,- Euro (und das ist für gute Leute eher zu niedrig angesetzt) kommt man schon mit 18,5 Tagen Auslastung auf 12.000 Euro. Brutto natürlich.

Zitat:
hätte ich meinen Status als Selbständiger Grafiker doch _nie_ aufgegeben.


Naja, wie immer hat alles Vor- und Nachteile. Als Freier für Agenturkunden bringt man selten ein Projekt zu Ende, springt halt rein, wo es brennt. Ich fand das nicht so befriedigend.

Zitat:
Wie auch immer, ich werde mich mal weiter informieren.


Viel Erfolg. Frag' doch einfach mal Kollegen.Wahrscheinlich spricht man in A genauso ungern über Geld wie in D, aber schaden kann es ja nicht.

c_Writer
 
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 17.09.2006 08:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Das Einkommen in Ö ist im Allgemeinen eh niedriger als in D.


Nicht unbedingt: In Österreich gibt es mindestens 14 volle Monatsgehälter, in Deutschland mindestens 12, was darüber ist, ist freiwillig. Zumal das 13. und 14. Monatgehalt in Österreich steuerlich wesentlich günstiger behandelt werden, als die anderen 12 und in Deutschland ist das umgekehrt.
  View user's profile Private Nachricht senden
tomasio
Threadersteller

Dabei seit: 27.06.2006
Ort: Wien, Österreich
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 17.09.2006 10:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

c_writer hat geschrieben:


Wer macht denn das Konzept, wenn Du als AD daran nur "mitwirkst"? Eigentlich ist der AD derjenige, der konzeptionell arbeitet, oft im festen Team mit einem Texter/Konzeptioner. Ist kein persönlicher Angriff, aber Formulare machen bei uns die Praktikanten (wobei Web nicht unsere Kernkompetenz ist und größere Projekte outgesourct werden).


Da habe ich mich unklar ausgedrückt: Bei dem o.g. Konzept habe ich zusammen mit dem CD und dem Managing Director (der hat die Projektleitung über, schätze ich) gearbeitet. Und das mit dem Formularen seh ich genau so wie Du. Aber im Moment gibts nur zwei freie Grafiker, an die ausgelagert wird - das Thema werde ich sowieso mal ansprechen. Als ich kam, war da noch ein Screendesigner fix angestellt, und ich hoffe für mich, dass das auch wieder so wird.

Zitat:
Ich weiss natürlich nicht, was für Kunden sie hat aber für eine freie AD in einer deutschen Werbemetropole (oder eine/n, die/der auch zwischen solchen pendelt - heute Berlin, nächste Woche Düsseldorf, nächsten Monat in Hamburg) und überwiegend mit Agenturkunden ist das nicht ungewöhnlich.

Bei einem Tagessatz von, sagen wir mal 650,- Euro (und das ist für gute Leute eher zu niedrig angesetzt) kommt man schon mit 18,5 Tagen Auslastung auf 12.000 Euro. Brutto natürlich.


Ich hab als Selbständiger einen Tagessatz von (falls wir von 8h/Tag sprechen) von 400,- Euro brutto gehabt. Allerdings bin ich erst seit Anfang 2005 wieder als freiberuflicher Grafiker tätig, und mein Kundenstock war noch sehr klein (eigentlich nur ein Großkunde, und ein paar Peanuts). In den letzten Monaten habe ich dann aufgrund wachsender Erfahrung bei der Kosteneinschätzung schon besser pro Auftrag verdient. Generell sind Aufträge im Printbereich lukrativer für mich als Screendesign - ist das bei Euch auch so? War übrigens auch ein Argument meines Chefs bei der Gehaltsverhandlung, dass man bei einer Internet Agentur nicht dasselbe wie bei einer klassischen Werbeagentur erwarten kann.

Im Moment habe ich das Gefühl, dass ich unterbezahlt bin. Da aber mangels ausreichenden Kundenstocks als Selbständiger nicht überleben kann, beisse ich mal für eine Zeit in den sauren Apfel. Nach ein paar Monaten werde ich dann das Gehalt neu verhandeln.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Durchschnittsgehalt für Art Director
Gehaltsfrage Junior Art Director oder Art Director (Schweiz)
Art Director
Arbeitszeugnis Art-Director
weiterbildung zum art director
(Junior) Art Director
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.