mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Diskussion] Unentgeltliches Praktikum?! vom 16.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> [Diskussion] Unentgeltliches Praktikum?!
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
gadda

Dabei seit: 06.03.2006
Ort: Dresden
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.03.2006 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...tja das ist die schwarze seite des praktikumd über die man sich echt gedanken machen sollte.
am besten is natürlich wenn man sich erstmal umhört in bezug auf die agentur..
im meim praktikum (in dem ich mich als mediengestalter beworben hatte) durfte ich nur kopiern, anfahrtspläne bei map 24 raussuchen und nur sowas...
nach ner woche hab ich gekünigt und mir nen andern praktikumplatz gesucht
  View user's profile Private Nachricht senden
Yviechen

Dabei seit: 02.03.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.03.2006 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!
Ich mache gerade ein vom AA bewilligtes Praktikum. Ich konnte sogar auf 8 Wochen verlängern, statt auf 6, weil das ganze mit Aussicht auf eine Anstellung war.
Jetzt gibt´s keine Förderung vom Staat, wie geplant und die Firma kann/will mich nicht übernehmen.

Gelernt hab ich hier schon ein bisschen was, klar. Aber ich hab mir eher die Grundkenntnisse angeeignet, die ich vorher nicht hatte und auch jetzt bin ich im Grunde noch immer ein unwissender Idiot.

Alles wofür ich eingesetzt wurde, waren kleinere Typo3 und weblication arbeiten... Grafiken größentechnisch anpassen - Praktikantenkleinkram.

Ich bin verärgert.
Ich kann verstehen, dass die Firmen lieber kostenlose Arbeitskräfte im Büro sitzen haben, wer hätte das nicht gern?
Aber ich muss auch sagen, dass die Anforderungen an einen Praktikanten viel zu oft viel zu hoch gesetzt werden.
Ein Praktikant hat oft noch keine Ahnung und möchte sich orientieren, da kann/darf man doch eigentlich nicht soviel verlangen. (Auch wenn ich das aus Sicht der Betriebe durchaus nachvollziehen kann.)

Aber in meinem Fall ärgert mich das natürlich extrem.
Ich sitze hier, liebe das Leben als arbeitender Mensch, bin aber ab dem 01.04. wieder einfach nur eine Arbeitslose ohne Ahnung und Zukunft in dem Beruf, den ich gern erlernen würde.
Einfach, weil ich die Firmen mit meinem Laien-know-how nicht zufriedenstellen kann und der Staat mir nicht helfen will, mich aber triezt.


Das war jetzt sehr weinerlich. Sorry!
greetz.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.03.2006 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Yviechen hat geschrieben:
hi!
Ich mache gerade ein vom AA bewilligtes Praktikum. Ich konnte sogar auf 8 Wochen verlängern, statt auf 6, weil das ganze mit Aussicht auf eine Anstellung war.
Jetzt gibt´s keine Förderung vom Staat, wie geplant und die Firma kann/will mich nicht übernehmen.

Gelernt hab ich hier schon ein bisschen was, klar. Aber ich hab mir eher die Grundkenntnisse angeeignet, die ich vorher nicht hatte und auch jetzt bin ich im Grunde noch immer ein unwissender Idiot.

Alles wofür ich eingesetzt wurde, waren kleinere Typo3 und weblication arbeiten... Grafiken größentechnisch anpassen - Praktikantenkleinkram.

Ich bin verärgert.
Ich kann verstehen, dass die Firmen lieber kostenlose Arbeitskräfte im Büro sitzen haben, wer hätte das nicht gern?
Aber ich muss auch sagen, dass die Anforderungen an einen Praktikanten viel zu oft viel zu hoch gesetzt werden.
Ein Praktikant hat oft noch keine Ahnung und möchte sich orientieren, da kann/darf man doch eigentlich nicht soviel verlangen. (Auch wenn ich das aus Sicht der Betriebe durchaus nachvollziehen kann.)

Aber in meinem Fall ärgert mich das natürlich extrem.
Ich sitze hier, liebe das Leben als arbeitender Mensch, bin aber ab dem 01.04. wieder einfach nur eine Arbeitslose ohne Ahnung und Zukunft in dem Beruf, den ich gern erlernen würde.
Einfach, weil ich die Firmen mit meinem Laien-know-how nicht zufriedenstellen kann und der Staat mir nicht helfen will, mich aber triezt.


Das war jetzt sehr weinerlich. Sorry!
greetz.


tja, aber mit deinen 23 jahren machst du warscheinlich kein schülerpraktilum...von daher erwartet man von einem praktikanten ein bestimmtest vorwissen.

mit 23 sollte man sich orientiert haben!

war bringt es einer agentur jemanden den unterscheid zwischen cmyk und rgb zu erklären.
in der zeit könnte jemand mit vorkenntnissen schon die halbe arbeit erledigt haben.

natürlich kann ich deine seite auch nachvollziehen, aber der zug ist leider abgefahren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Yviechen

Dabei seit: 02.03.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.03.2006 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In gewissem Sinne habe ich ja "Vorkenntnisse". Und wie gesagt, sie WÜRDEN mich einstellen... trotzdem.

Und "orientiert" hab ich mich schon im zarten Teenageralter. *lol*
Ich habe eine Designschule agbeschloßen, ein Studium begonnen etc... ich hatte immer mit dem PC zu tun.
Leider ist das nicht genug.

Was ich mich frage ist: Bin ich WIRKLICH schon zu alt?
  View user's profile Private Nachricht senden
mcbethy

Dabei seit: 02.12.2002
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.03.2006 11:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Yviechen hat geschrieben:
Was ich mich frage ist: Bin ich WIRKLICH schon zu alt?

Mit 23 bist du bestimmt noch nicht zu alt für die Ausbildung. Allerdings solltest du dich vielleicht nicht so auf diese Ausbildung versteifen, sondern auch nach Alternativen suchen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Yviechen

Dabei seit: 02.03.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.03.2006 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tu ich klar. aber mein wunsch wär´s natürlich trotzdem...
  View user's profile Private Nachricht senden
mcbethy

Dabei seit: 02.12.2002
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.03.2006 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann zieh doch ein Studium durch (das letzte hattest du abgebrochen?). Ist doch auch eine Alternative zu der Ausbildung.
  View user's profile Private Nachricht senden
Yviechen

Dabei seit: 02.03.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.03.2006 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mein NC ist zu schlecht und ´ne Mappe...hmm...

Ach. Ich arbeite irgendwann demnächst in einem Callcenter, verdien da Geld und bau einfach weiter meine HPs für Freunde, Freunde von Freunden und geh einfach meinen Hobbys nach.
Ich hab schon alle Möglichkeiten durchgespielt, für mich wird diese Branche wohl immer unerreichbar sein...

Aber ich will hier eigentlich nicht rumheulen, wollte ja nur mal meine Meinung zu den Anforderungen loswerden etc.

Danke für die Aufmerksamkeit.

greetz.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen unentgeltliches Praktikum was muss Arbeitgeber beachten?
HOWTO Praktikum (war: Praktikum in Berlin)
Anschreiben zum Praktikum (...referenzen für ein Praktikum?)
Diskussion: Wie kreativ ist der Mediengestalter?
[Diskussion] Kosten Webdesign 2000 und heute
[Diskussion] Unsinnige/Unzureichende Ausbildung (AIK)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.