mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 11:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Der Start in die Selbstständigkeit als Freelancer vom 30.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Der Start in die Selbstständigkeit als Freelancer
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
schlachobers

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: USA
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 31.08.2004 18:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich wuerde mich nicht in einen Tagessatz verbeissen. Mit Pauschalen bist Du besser dran, weil sich der Kunde damit anfreunden kann. Bei 400 Euro/Tag fragt er sich (zu Recht) wieviel Tage er spaeter blechen muss. Mit einem guten Briefing vom Kunden ist eine Kostenschaetzung (+/- 10%) kein Problem, vor allem, wenn Du tatsaechlich soviel Projekt-Erfahrung mitbringst wie Du behauptest. Fuer Dich selber kannst du also irgendeinen Tagessatz bestimmen, um die Kosten zu schaetzen - dem Kunden gibst Du die Pauschale weiter. Dann wisst ihr beide woran ihr seid.

Ansonsten kann man nur sagen, dass es vor 10 Jahren kein Problem war, neu einzusteigen. Aber selbst heute, mit geknuepften Kontakten in der Agentur ect pp solltest du Erfolg haben.

Wenn nicht - bist ja noch keine 20 ... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stevenx

Dabei seit: 18.06.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 31.08.2004 22:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

offtopic:

Wie handhabt ihr eigentlich Neukunden, die nach der Preiskalkulation und Angebot die Hände in die Luft nehmen und sagen: "Sorry aber das ist mir viel zu teuer, dann lass ich das von meinen Schwager machen!"

Da könnte ich mich jedes Mal total drüber aufregen, 35 Euro pro Stunde als Selbstständiger ist doch normal?!

Ich will nun einen Kompromiss eingehen und einfach nur das Layout machen, das der Schwager dann umsetzen soll.

Wie regelt ihr sowas?


Zuletzt bearbeitet von stevenx am Di 31.08.2004 22:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.09.2004 09:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frag was der schwager alles (nicht) kann und zähl im dann vor und nachteile auf. und mach ihm klar, das wenn die umsetzung anschliessend nicht gut ist (w3c oder weiss der geier frontpage dreck lange ladezeiten usw) dann zeigst ihm die fehler auf, und sagst, wies besser geht (gegen bezahlung versteht sich).

wenners an nimmt ist gut, wenn nicht, isser einer von vielen *zwinker*

ich musste auch bei einem projekt mit dem preis runter gehen, bzw, habe einige zusatzfeatures "kostenlos" mit angeboten, mit einer klausel im vertrag, das weitere projekte folgen.

bissle geschick in sachen kundenumgang, und dann geht das schon. aber eins sei gesagt, bei homepages für kleinere firmen zahlt man meistens drauf ;/
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TNC

Dabei seit: 04.09.2004
Ort: Dornbirn (Österreich)
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 08:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

stevenx hat geschrieben:
offtopic:

Wie handhabt ihr eigentlich Neukunden, die nach der Preiskalkulation und Angebot die Hände in die Luft nehmen und sagen: "Sorry aber das ist mir viel zu teuer, dann lass ich das von meinen Schwager machen!"

Da könnte ich mich jedes Mal total drüber aufregen, 35 Euro pro Stunde als Selbstständiger ist doch normal?!

Ich will nun einen Kompromiss eingehen und einfach nur das Layout machen, das der Schwager dann umsetzen soll.

Wie regelt ihr sowas?



35 als Selbständiger ist wenig. Du musst ja deine "Firma" auch finanzieren und deine Hardware, die Miete, dein Auto, nicht nur dein täglich Brot. Dann lass es den Schwager machen. Solche Leute kommen dann meist wieder wenn sie dem Schwager was gezahlt haben, und der Schrott bei den Kunden nicht gut ankommt...dann zahlt er doppelt.

Wieso machst du das Layout und das Design (ist ja der Hauptteil) für den Schwager? Glaubst nicht der wird das dann unter seinem Namen präsentieren? Ich denke mir es gibt genug andere Kunden. Wenn der schon so anfängt wirst du bei jedem Auftrag das gleiche Problem und die gleichen Sorgen haben. Wieso kapieren Kunden nicht dass ne schlechte Webseite auch nen schlechten Eindruck bei Ihren Kunden hinterlassen? Hauptsache billig, egal obs ein Mist ist oder nicht...geiz ist Scheiss.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 09:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also wir nehmen für größere projekte hier immer festpreise.


sonst immer um 45-50 euro stundenlohn.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Der Start als Freelancer
Selbstständigkeit!
Selbstständigkeit
Selbstständigkeit nach Ausbildung
Der Weg zur Selbstständigkeit
Fragen zur Selbstständigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.